Forum: Wirtschaft
Rekordverkäufe: Tesla meldet überraschend Gewinn
AP

Erstmals seit drei Jahren verbucht der Elektroauto-Hersteller einen Gewinn. Der Aktienkurs springt in die Höhe.

Seite 1 von 12
petersie 27.10.2016, 00:24
1. Erzählen kann er viel!!

Sind die Zahlen belegt - korrigiert usw.

Ich glaube nicht daran!!!

Gruß Peteriu

Beitrag melden
Nonvaio01 27.10.2016, 00:47
2. war zu erwaten

das neue Auto und die Batterien fuer das Haus sind einfach klasse.

Nur marketing muessen die noch lernen.

Beitrag melden
allegro_assai 27.10.2016, 00:50
3. Eine letzte Finte...

... ehe die Lichter endgültig ausgehen. Eine einzelne Quartalsbilanz lässt sich noch leicht verschieben. Was steck substanziell dahinter? Sicher nicht, die Autos für 8000 USD in einer verzweifelten Marketing-Kurzschlussreaktion spekulativ mit Hardware für eine nicht funktionale, noch nicht einmal ansatzweise ausentwickelte Autonomie auszurüsten. Eigentlich ist das Vorgehen die Garantie, dass es auch in Zukunft nicht funktionieren wird.

Beitrag melden
multi_io 27.10.2016, 01:02
4. Creative Destruction

Mal aktuell zitiert aus dem Blog von E. Heindl (1):

Es wäre nicht neu in der Geschichte der Innovationen, dass eine Industrie den Technologiebruch nicht überlebt. Keine Segelschiffswerft hat Dampfschiffe gebaut, zuletzt hat man es mit Siebenmastern und "Hybridantrieb" (Segel plus Dampfmaschine) versucht.

Kein Katalogversand hat Amazon und Ebay die Stirn im Internet geboten. Der Quellekatalog wurde so dick, dass er unterging.

Keine Telefonfirma von Siemens bis Nokia spielt in der Smartphone-Liga eine wichtige Rolle.

Es gibt sicher auch Gegenbeispiele, je nachdem, was man im Einzelfall als "Technologiebruch" bezeichnen will. Aber die deutsche Autoindustrie hat vor ein paar Jahren eine Batteriefabrik wieder eingestampft, mit dem Argument, dass sei ein "commodity" -- und statt dessen weiter Sechszylinder mit Direkteinspritzung und Valvetronic und pipapo optimiert. Irgendwann sollten Leute anfangen, sich Sorgen zu machen.

(1)
http://energiespeicher.blogspot.de/2016/05/problem-batterie-und-autoindustrie.html

Beitrag melden
wb99 27.10.2016, 01:07
5. Bissl nachbohren vielleicht, die Herren Journalisten?

Vielleicht wenigstens 1/10 mm unter die Oberfläche? Wär nämlich schon interessant, mit welchen Buchhaltungstricks das gelungen ist.

Beitrag melden
Zuversicht 27.10.2016, 01:35
6. Gewinne und Tesla?

Das war doch nach der herrschenden Meinung in diesem Forum und diversen Publikationen in seriösen deutschsprachigen Zeitschriften unmöglich!

Scheinbar geht es aber doch, und das auch noch mit relativ wenig produzierten Fahrzeugen. Was passiert wohl erst, wenn die Produktion des Model 3 anläuft und man das 10 fache an Fahrzeugen verkauft?

Eine Nachricht, die wohl in den Chefetagen der konventionellen Hersteller nicht so gut ankommt.
Dazu passt auch ein ARD Beitrag „Autoland abgebrannt“:
http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/die-story-im-ersten-autoland-abgebrannt-100.html
Und wem das noch nicht Mahnung genug ist, wie wäre es mit „ Das Märchen vom sauberen Auto“ ebenfalls in der ARD:
http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/die-story-im-ersten-das-maerchen-vom-sauberen-auto-100.html

Jedenfalls von mir einen herzlicher Glückwunsch nach Palo Alto!

Beitrag melden
whocaresbutyou 27.10.2016, 02:04
7. der Kerl iss mir unheimlich...

ich mag den nicht...

Zugegeben ein Bauchgefühl, aber ich teile die Skepsis der meisten bodenständigeren "Experten", dass in der Strategie von Musk ein vergleichsweise hoher Anteil an "wenns und abers" enthalten ist.

Kostenloser Ladestrom, Preise im Massenmarktbereich, Verzehnfachung der Produktion...

Und kaum steht Tesla mit negativen Schlagzeilen im Fokus, gibt es "überraschend Gewinne". Die Aktie steigt sprunghaft um 6% (naja, rechnet man die 10% Verlust seit dem Autopilot-Debakel dagegen, bleibt es faktisch immer noch bei einem Minus von knapp über 5%, aber wer will das schon hören, wenn es um Visionen geht).

(Für die Mathematikverweigerer: 100 -50% +50% gibt 75, nicht 100...)

Schaut man sich die Finanz(ierungs)pläne von Tesla/Musk/Giga-Fabrik mal ohne rosarote Brille an, kommt man unweigerlich zu dem Schluss, dass da nicht mehr viel schief gehen darf...

Wäre nicht der erste Visionär, der beim Blick in die Ferne die Schlaglöcher zu seinen Füßen übersehen hätte...

Beitrag melden
ichsein 27.10.2016, 02:43
8. Super

Meine Bewunderung für Elon Musk und Tesla wächst immer mehr. So ist Tesla doch eine der wenigen Firmen die wirkliche Fortschritte auf dem Gebiet der Automobilindustrie und anderer Gebiete in Richtung Umweltschutz erzielen. Da können sich alle anderen eine Scheibe abschneiden. Das gilt besonders für unsere deutschen Autobauer!

Beitrag melden
thequickeningishappening 27.10.2016, 02:51
9. Ich sehe weiterhin den Hybrid

als das bessere Konzept.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!