Forum: Wirtschaft
Rekordverkäufe: Tesla meldet überraschend Gewinn
AP

Erstmals seit drei Jahren verbucht der Elektroauto-Hersteller einen Gewinn. Der Aktienkurs springt in die Höhe.

Seite 3 von 12
c.PAF 27.10.2016, 08:25
20.

Zitat von echoanswer
Für mich ist es kein Fortschritt wenn Tesla Autos für die Oberschicht baut. Genau die haben dann noch 3 oder 4 Dreckschleudern in der Garage. Das Umweltproblem wird mit solchen HiTech-Produkten an keiner Stelle geschont. Man macht anderen und mehr Dreck in einem anderen Winkel der Welt. Das ist alles. Tesla ist das Apple für Autos. Hipp, elitär und überflüssig.
Wie war das mir dem Umstieg von Kutsche auf Wagen mit Verbrennungsmotor? Haben nicht auch damals die "Geldsäcke" diese Kisten als erstes gehabt?

Und nur so kann es funktionieren. Erstmal den Einstieg schaffen in den Markt, trotz der noch relativ hohen Kosten für das Produkt. Wenn der Name und das Interesse ausreichend da ist, in den Massenmarkt einsteigen mit Preisen, die auch "Hungerleider" wie Sie und ich sich leisten können.

Paßt also schon, und mit dem Model 3 kommt ja eben der Wagen für die Massen.

Beitrag melden
wahrheitsfreund 27.10.2016, 08:35
21. Tesla kann es

Elon hat für das 3. und vielleicht auch das 4. Quartal den Fokus etwas mehr auf Profit gelegt, um zu beweisen, dass es geht. Ab dem ersten Quartal 2017 wird es dann wahrscheinlich wieder Verluste geben, was aber nicht schlimm wäre, da diese einer gewaltigen Expansion geschuldet wären. Nicht nur produziert Tesla die besten E-Autos der Welt, sondern bald auch die besten und günstigsten ($ pro kWh) Lithium-Ionen- Akkus, für die es einen gigantischen Markt gibt. Auf lange Sicht wird allein das Akkugeschäft ähnliche Ausmaße annehmen wie das Smartphone-Geschäft von Apple. Dann ist Tesla jetzt auch noch dabei Solarcity zu integrieren und die besten Solarpanele für Otto-Normalbürger zu bauen. Die diesbezüglichen Details sollte es in den nächsten Tagen geben. Das Haus der Zukunft hat Tesla-Panele auf dem Dach, einen Tesla-Akku und ein Tesla-Auto in der Garage. Wenn Elon mehr Zeit hätte, würde er sich auch noch um elektrische Flugzeuge kümmern, aber das liegt wohl leider in weiter Ferne. Viele haben immernoch nicht begriffen, was Tesla alles leistet. Nur ein Beispiel: Das Model S P100D mit Ludicrous Mode bietet echte 500 Kilometer Reichweite und eine Beschleunigung von 0-100 km/h in 2,7 Sekunden, 0-60 mph in 2.5s. Es gibt kaum einen Supersportwagen, der das schlagen kann. Einer der wenigen ist der Porsche 918 Spyder, der nicht mehr gebaut wird und bei Sammlern für über eine Million Euro gehandelt wird. Aber selbst dieser wurde kürzlich von einem Elektro-Supersportler geschlagen, dem Rimac Concept One des (deutsch-)kroatischen Entwicklers Mate Rimac.

Die Vebrenner müssen sich warm anziehen.

Beitrag melden
crazy_swayze 27.10.2016, 08:51
22.

Zitat von petersie
Sind die Zahlen belegt - korrigiert usw. Ich glaube nicht daran!!! Gruß Peteriu
Natürlich sind die belegt. Quartalszahlen werden in Konzernen i.d.R. vom Wirtschaftsprüfer abgesegnet.

Beitrag melden
tempus fugit 27.10.2016, 09:00
23. Mag ja sein,...

Zitat von thequickeningishappening
als das bessere Konzept.
....aber E und Verbrenner unter einer Haube, das rechnet sich nicht...

Beitrag melden
BürgerinS 27.10.2016, 09:58
24. Tesla und Co.

Zu fortschrittlichen Technologien und denen, die sie verschlafen, zu Tesla, zu den Chinesen, die BMW-Leute eingekauft haben, unbedinggt ansehen: Die Story im Ersten - Autoland abgebrannt! https://www.youtube.com/watch?v=QayUX1bJpeI - Dem Verbrennungsmotor und dem leidigen Diesel bleiben sicher KEINE 15 Jahre mehr Zeit.

Beitrag melden
BürgerinS 27.10.2016, 10:07
25. Ladeinfrastruktur

Im Übrigen investiert Tesla derzeit massiv in die Ladeinfrastrukur in Europa: https://www.tesla.com/de_DE/supercharger - da werden Standards gesetzt, die die anderen - also unsere deutsche Schnarchnasen-Automobilindustrie - entweder irgendwann übernehmen für teuer Geld, oder aber die anderen erleben es überhaupt nicht merh das E-Mobil-Zeitalter. Stichworte Nokia, Siemens, Kodak, Betamax-Videokassetten....Dass die Politik da nicht rechtzeitig umsteuert und der Industrie die richtigen Anreize setzt, ist der eigentliche Skandal! Da hängen Millionen von Arbeitsplätze dran, Gewerbeeinnahmen etc.. Ich vermute, es dürfte jetzt schon zu spät sein, während Daimler noch davon träumt, dass es im Jahr 2030 noch 70 % Verbrennungsmotoren auf unseren Straßen unterwegs sein werden. Träumt weiter.

Beitrag melden
tempus fugit 27.10.2016, 10:15
26. Jo,..

Zitat von ichsein
Meine Bewunderung für Elon Musk und Tesla wächst immer mehr. So ist Tesla doch eine der wenigen Firmen die wirkliche Fortschritte auf dem Gebiet der Automobilindustrie und anderer Gebiete in Richtung Umweltschutz erzielen. Da können sich alle anderen eine Scheibe abschneiden. Das gilt besonders für unsere deutschen Autobauer!
...der Kerl ist clever und schlägt neue Seiten auf - besonders in der Technik.
Clever, wie er ehrlich seine 1ten Milliarden mit Paypal gemacht hat, clever und ein Macher, der sich nicht auf'm Geldsack ausgeruht hat sondern weiter und riskant in versch. Projekte gesteckt hat.

Einer, der nach wenigen Vesuchen Raketenstufen wieder landen lässt,
heil auf schwankenden Plattformen mitten im Ozean.

Tja - Unternehmer, nicht diese seltsame Riege auf'm SPIEGEL-Print
vom letzten Samstag!

Weiter so - das ist Wirtschaft mit echter Wertschöpfung!


Nicht nur auf'm Konto sondern auch durch Nachhaltigkeit bei der E-Mobilität und alternativer Stromerzgeugung- und Speicherung.

Ein Jahrhunderttalent?!....

Beitrag melden
emm_ess 27.10.2016, 10:32
27. kreative Buchhaltung

Zitat von wb99
Vielleicht wenigstens 1/10 mm unter die Oberfläche? Wär nämlich schon interessant, mit welchen Buchhaltungstricks das gelungen ist.
Das würde mich auch intreressieren. Ein einzelnes Quartalsergebnis schönzurechnen ist schließlich was anderes als nachhaltig Gewinn zu erzielen. Aufs gesamte Jahr 2015 gerechnet hat Tesla bei ca. 4 Mrd. Dollar Umatz 889 Mio Dollar Verlust gemacht. Anders gesagt, mit jedem verkauften Auto (etwa 50000 Stück) wurden ca. 18.000 Dollar verbrannt.

Beitrag melden
allegro_assai 27.10.2016, 10:38
28. Der Supersportwagen-Vergleich,

werter Wahrheitsfreund, ist hier etwas verfehlt. Um auch nur mit einem normalen Alltags-Fahrzeug mithalten zu können, müsste der Tesla seine hohe Geschwindigkeit auch beibehalten können, ohne aus Gründen der thermischen Überlastung abzuregeln. Von der sich drastisch reduzierenden Reichweite ganz zu schweigen.

Beitrag melden
mettwurstlolli 27.10.2016, 11:05
29. Naja

Also hat er Musk es in einer Quartalsbilanz (!!!!!) , wil heißen in einem beliebig manipulierbaren Verschiebebahnhof der Buchhaltung, die sagenhafte Umsatzrendite von 0,9 % darzustellen. Ich würde mal sagen, alle die, die an verantwortlicher Stelle in Unternehmen arbeiten und wissen, wie diese Zahlen einschließlich der notwendigen Abgrenzungen zustande kommen, ist das im Bereich der Erfassungsunschärfe und klingt mehr nach politischem Marketingsignal um den fallenden Aktienkurs aufzufangen, als nach einer fundamentalen Trendwende.

Bei jemandem, der Pollenfilter als "bioweapon defense - system" verkauft, wäre ich sowieso vorsichtig bei den Zahlen.

Nur so nebenbei: Der pöse pöse VW-Konzern mit seinen Ekelstinkeautos hat im gleichen Zeitraum knapp 4 Milliarden verdient.

Beitrag melden
Seite 3 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!