Forum: Wirtschaft
Remondis und Grüner Punkt: Kartellamt verbietet Megafusion in der Müllbranche
Caroline Seidel / DPA

Deutschlands größter Müllentsorger darf nicht mit dem größten Recyclingunternehmen fusionieren. Das Bundeskartellamt hat den Zusammenschluss wegen "erheblicher Behinderung des Wettbewerbs" untersagt.

Seite 1 von 2
meinung2013 11.07.2019, 12:53
1. Deutschlands größter Müllentsorger

sollte das nicht besser "Müllexproteure" heißen? Noch dazu, wenn eine gelbe Tonne abgebildte ist:
"Heiße Entsorgung
Deutscher Plastikmüll brennt in Polen"
https://www.br.de/mediathek/video/heisse-entsorgung-deutscher-plastikmuell-brennt-in-polen-av:5bad40a2aaddc30018936422

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woswoistndu 11.07.2019, 13:04
2. gut so!

Schlimm genug, dass sich Unternehmen wie Remondis mit dem Gelben Punkt ne goldene Nase am verarschten Bürgen verdient haben. Sich das System auch noch einzuverleiben wäre ja wohl die absolute Frechheit gewesen. Sorgt doch erstmal dafür, dass die für eine sachgerechte Entsorgung nötigen Anlagen funktionierend in ausreichender Stückzahl zur Verfügung stehen, damit das eigentlich ganz gut ausgedachte System auch funktionieren kann. Ich komme jetzt nicht mit dem alten Indiander-Spruch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kritik 11.07.2019, 13:38
3.

Zitat aus dem Artikel: "Überdies haben die beiden Unternehmen demnach bei der Altglasversorgung einen "bedenklichen" gemeinsamen Marktanteil von 40 bis 60 Prozent.

Als ich das gelesen habe, fiel mir der Markt für Fernreisebusse ein.
Im Jahr 2018 hatte Flixbus einen Markteinteil von 95%, gefolgt von (wenn man das bei diesem Anteil überhaupt noch sagen kann) Eurolines mit 2%.

Mit der Übernahme von Eurolines in diesem Jahr hat Flixbus also jetzt einen Marktanteil von 97%.
Warum ist das den Kartellbehörden nicht "bedenklich" genug?
Vielleicht sollte der Spiegel dieses mal recherchieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lars-s. 11.07.2019, 13:38
4. Privatwirtschaft versagt?

Nachdem die wilden Müllkippen am anderen Ende der Welt publik geworden sind frage ich mich ob man hier vielleicht mal wieder von Marktversagen sprechen und ob eine privatwirtschaftlich organisierte Müllentsorgung überhaupt funktionieren kann? Wozu noch die Schnorrer extra mit Gewinn ausstatten wenn perspektivisch zum gleichen Preis die Kommunen ein besseres System organisieren könnten? Marktjünger los, überzeugt mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yvowald@freenet.de 11.07.2019, 13:38
5. Wer wird in Deutschland wirklich kontrolliert?

Zitat von woswoistndu
Schlimm genug, dass sich Unternehmen wie Remondis mit dem Gelben Punkt ne goldene Nase am verarschten Bürgen verdient haben. Sich das System auch noch einzuverleiben wäre ja wohl die absolute Frechheit gewesen. Sorgt doch erstmal dafür, dass die für eine sachgerechte Entsorgung nötigen Anlagen funktionierend in ausreichender Stückzahl zur Verfügung stehen, damit das eigentlich ganz gut ausgedachte System auch funktionieren kann. Ich komme jetzt nicht mit dem alten Indiander-Spruch
Frage: Wer kontrolliert denn wirklich die Müllentsorgungsbranche? Bei uns in Deutschland gibt es ein riesiges Problem: Die Kontrolle von Gesetzen, Verordnungen und Verfügungen staatlicher Stellen. Und wenn kontrolliert wird, dann von "falschen Kontrolleuren", wie wir bei Dieselskandal beobachten konnten.
Also, es fehlt in Deutschland an Aufsichtsbehörden für Tierschutz (Schlachthöfe), Automobilhersteller (Dieselabgase), Müllentsorgung (illegaler Müllexport) und viele Bereiche mehr.
Gesetze zu beschließen kostet kein Geld, aber der Gesetzesvollzug ist nicht kostenfrei, wenn es um wirkliche Überwachung von Unternehmen und Betrieben geht.
Das sollten wir unseren Politikerinnen und Politikern immer wieder vorhalten, ob sie dies wollen oder nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kritik 11.07.2019, 13:43
6.

Zitat von woswoistndu
Sorgt doch erstmal dafür, dass die für eine sachgerechte Entsorgung nötigen Anlagen funktionierend in ausreichender Stückzahl zur Verfügung stehen, damit das eigentlich ganz gut ausgedachte System auch funktionieren kann.
Daran haben der Gesetzgeber und die Ordnungsbehörden offensichtlich kein Interesse. Erst wenn noch mehr exportierter Plastikmüll zu uns zurückgeschickt wird (zuletzt aus Malaysia und Indonesien), wird man dort aufwachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiberio 11.07.2019, 13:44
7. Na sowas

Positive Nachrichten aus der Müllbranche sind selten. Ich bin froh, dass die Fusionierung nicht stattfinden darf. Das Recycling-Problem bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burlei 11.07.2019, 14:14
8. @yvowald@freenet.de, #5

Zitat von yvowald@freenet.de
Frage: Wer kontrolliert denn wirklich die Müllentsorgungsbranche? Bei uns in Deutschland gibt es ein riesiges Problem: Die Kontrolle von Gesetzen, Verordnungen und Verfügungen staatlicher Stellen. Und wenn kontrolliert wird, dann von "falschen Kontrolleuren", wie wir bei Dieselskandal beobachten konnten. Also, es fehlt in Deutschland an Aufsichtsbehörden für Tierschutz (Schlachthöfe), Automobilhersteller (Dieselabgase), Müllentsorgung (illegaler Müllexport) und viele Bereiche mehr. Gesetze zu beschließen kostet kein Geld, aber der Gesetzesvollzug ist nicht kostenfrei, wenn es um wirkliche Überwachung von Unternehmen und Betrieben geht. Das sollten wir unseren Politikerinnen und Politikern immer wieder vorhalten, ob sie dies wollen oder nicht!
Völlig richtig. Nur ... Wieso fällt mir jetzt das ständige Klagen und Jammern der FDP über den "Bürokratismus" ein? Man will keine Bürokratie und damit also auch keine Kontrollen. "Der Markt" kontrolliert sich ja angeblich selber und "der Markt" richtet es schon. Wie das gehen soll und wie das bei Monopolen überhaupt funktioniert ist ein Geheimnis des "Marktes" und der FDP. Leider wird man eine durchgreifende Kontrolle des Marktes durch die Aufsichtsbehörden nicht zu Stande bekommen, denn die Marktjünger, die Neoliberalen und Wirtschaftsgläubigen in CDU/CSU, FDP und auch SPD werden das erfolgreich verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holgman-jack 11.07.2019, 14:19
9. Müllmafia

Diese Müllmafia exportiert unseren Müll in 3. Welt-Länder! Wo bleibt da die Politik!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2