Forum: Wirtschaft
Reserven: Bundesbank holt 37 Tonnen Gold nach Deutschland
DPA

Die Bundesbank hat in den vergangenen Monaten Gold in Milliardenwert aus New York und Paris nach Deutschland geschafft. Als Grund wird ein neues Lagerkonzept genannt. Zuvor hatte es Zweifel gegeben, ob die Reserven im Ausland sicher sind.

Seite 3 von 15
realistano 24.12.2013, 11:41
20. Doch

Zitat von cdrenk
Zu Höchstpreisen hätte der Klunker jetzt verkauft werden können. Gold kann man nicht essen.....
Doch in Restaurants für besondere Reiche wird mit Goldblätter gemischt .
Natürlich kann man Gold nocht verdauen, aber essen geht:

http://www.n-tv.de/premiumlounge/gou...e11356696.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
justkidding 24.12.2013, 11:41
21. optional

Wieso hat Deutschland das Gold einfach nicht verkauft, was sie im Ausland bunkern. Da das Preis gefallen ist, hätten die Deutschen einfach mehr ins Deutschland gekauft, zueine billigeren Preis.

Aber Nein, das Gold einfach hin und her schieben ist das Beste was man einen Politiker zutrauen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horst-normalo 24.12.2013, 11:43
22. warum nicht alles holen?

Warum wird nicht alles in Deutschland gelagert? Wenn das nicht möglich ist, warum wird es aus den USA und Frankreich geholt, wo es kostenlos lagert und in England verbleibt es, obwohl dieses jährlich 500000 Euro kostet, was der Steuerzahler zahlt. Dieses gesparte Geld kann sicherlich sinnvoll eingesetzt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AriadneMedea 24.12.2013, 11:50
23. Und dann geben die Komunsiten alles aus...

..und verteilen das Geld an sich, an zu hohe Pensionäre, an Sozialleistungen, alles was in der Zeit nach 1945 in Gold umgetauscht wurde werden die DDR-Kommunisten ausgeben. Kredite an Leute die sie nie zurückbezahlen können. Und weiter Neoliberalen Mist global vertreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pykomat 24.12.2013, 11:51
24. Verkaufen

Verkauft das Gold und investiert die Kohle in Betongold....gibt ein gigantisches Konjukturprogramm und zusätzlich monatlich eine nette Mieteinnahme um die Rentenkasse zu entlasten....nebenbei entstehen dann auch noch Wohnungen, die man in Zukunft Horden von verarmten Rentnern für billig Geld zur Verfügung stellen könnte....Und das alles für einen Haufen von gelben Metall, dass nicht mal meine Wohnung ausfüllen würde....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goetzuwe 24.12.2013, 11:53
25. Da ist doch was faul

Wenn man darüber berichtet das man 1% des Goldes holt da gehen bei mir alle Alarmglocken an. Wenn man dann noch weiß das die FED schon mal viele Tonnen Wolfram gekauft hat ( fast gleiches Gewicht wie Gold) bleiben die Zweifel am Banksystem!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerliese 24.12.2013, 11:55
26. alles holen

Asu welchem Grunde vertrauen wir unser Gold den Amerikanern und Franzosen an? Sind wir noch zu retten. Da traue ich keinem über den Weg. Alles heimholen nicht nur Peanuts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfgangreusch 24.12.2013, 11:55
27. Ein ...

symbolischer Akt, nicht mehr.
Wo in D sollten wir unser Gold lagern? Billigste Lösung: In einer jetzt noch schwer bewachten Kaserne (sooo viiel davon gibt es auch nicht mehr ...). Aber DAS hätte dann mal ein öffentliches Echo zur Folge, wie, was, die Bundeswehr .. Neinnein, es lagert da nur, bewachen tun es Andere ... Geht trotzdem nicht. Ist doch vollkommen Wurscht, wo der Kram liegt. Außer es bricht der 3. Weltkrieg aus, und den sehe ich in den nächsten 50 Jahren beim besten Willen nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NeoTiger 24.12.2013, 11:57
28. Goldvorrat im Ausland als Kaution

Wahrscheinlich lagern unsere Goldreserven deswegen im Ausland, weil die Siegermächte es als Kaution zurückhalten - falls Deutschland mal wieder auf die Idee kommt einen Weltkrieg anzuzetteln, könnte es sich damit schonmal keine Waffen kaufen.

Dass wir uns jetzt 1% davon zurück holen "dürfen", zeigt, dass man uns so langsam ein klein bisschen mehr vertraut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurtap 24.12.2013, 11:58
29. Normal ?

Zitat von Shaft13
Sollen alles heim holem. Die ganzen 3400 Tonnen passen in einen normalen 25qm Meter Raum. Also am Platzmangel sollte das nicht scheitern^^
Dann müsste der Raum aber ca. 7 m hoch sein. Normal ist DAS nicht.

Schöne Weihnachten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 15