Forum: Wirtschaft
Reserven: Bundesbank holt 37 Tonnen Gold nach Deutschland
DPA

Die Bundesbank hat in den vergangenen Monaten Gold in Milliardenwert aus New York und Paris nach Deutschland geschafft. Als Grund wird ein neues Lagerkonzept genannt. Zuvor hatte es Zweifel gegeben, ob die Reserven im Ausland sicher sind.

Seite 6 von 15
benev 24.12.2013, 12:34
50. Im Krisenfall

Das Gold liegt aus gutem Grund auf der Welt verteilt:
- Risikostreuung im Kriegs- und Krisenfall
- schnelle Umtauschmöglickeit in andere Währungen (ebenfalls um Katastrophenfall)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maburayu 24.12.2013, 12:35
51.

Zitat von justkidding
Wieso hat Deutschland das Gold einfach nicht verkauft, was sie im Ausland bunkern. Da das Preis gefallen ist, hätten die Deutschen einfach mehr ins Deutschland gekauft, zueine billigeren Preis. Aber Nein, das Gold einfach hin und her schieben ist das Beste was man einen Politiker zutrauen kann.
Glauben Sie wirklich man könnte einfach auf die Schnelle so ein paar Tonnen Gold in Deutschland kaufen? Das war ja der Hauptgrund, dass das Gold dort lagerte, weil man es dort gekauft hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steuerzahler0815 24.12.2013, 12:36
52.

Zitat von dernachdenklich
der Crash. Nun gut. Dann werden wir alle endlich die Wahrheit erfahren, dass höchstwahrscheinlich sämtliche Staatsschulden weltweit zu einem Crash führen werden. Und vermutlich werden wir danach eine neue goldbasierte Währung einführen. Sorgen machen müssen sich dann all jene, die heute als Kapitalbesitzer auf Kosten der Steuerzahler weltweit leben. Denn die werden zukünftig wieder arbeiten gehen müssen wie wir (fast) alle. oh oh... die armen Geissens...

Eine TV-Show ist auch Arbeit, sogar sehr gut bezahlte
Solange viele Leute sich diese Show ansehen werden die immer reicher sein als der Durchschnitt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.ditges 24.12.2013, 12:37
53. Wir haben.....

wohl nur noch Politiker die uns verkaufen. Wie blöd muß man sein und das i. Ausland zu lagern. Wahrscheinlich hatte man wieder Angst vor dem böses Russen der sich im Kreigfall das Gold holt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Na Sigoreng 24.12.2013, 12:42
54. Zu Weihnachten mal eine gute Nachricht!

Das ist eine Meldung, die mich aufrichtig freut!
Unsere Bundesregierung fängt mal an zu tun, was die Bürger wollen!
Ich nörgele jetzt nicht darüber, ob das viel oder wenig ist - ich freue mich, dass der Anfang gemacht wurde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrissie 24.12.2013, 12:43
55. Eine etwas alberne Menge, aber immerhin ein Anfang,

ich habe erhebliche Zweifel,dass die Amerikaner und Franzosen das Gold im Ernstfall (Zusammenbruch des Euros, mehrere Staatsbankrotte auf einmal, Zusammenbruch des Zahlungsverkehrs) wirklich rausrücken. Der Rest muss auch nach Deutschkand!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 24.12.2013, 12:44
56.

Zitat von olfma
Der Nährwert von entwerteten oder hyperinflationierten Geldscheinen soll Gerüchten zufolge auch nicht nennenswert sein^^
Sieht ja auch alles nach Hyperinflation aus: Hohe Arbeitslosigkeit, stagnierende Löhne (in der Eurozone), fast kein Geldmengenwachstum, unterausgelastete Kapazitäten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 24.12.2013, 12:44
57.

Zitat von goetzuwe
Wenn man dann noch weiß das die FED schon mal viele Tonnen Wolfram gekauft hat ( fast gleiches Gewicht wie Gold) bleiben die Zweifel am Banksystem!
Woher "weiß" man das? Haben Sie dazu eine (seriöse) Quelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
belohorizonte 24.12.2013, 12:45
58. Macht mal ran...

China stockt jährlich um mehr als 1000t auf, dies sollte uns allen zu Denken Anlaß geben. Oder dreht Asien am falschen Rad ?.

Bleibt nur zu hoffen, daß nicht zu viele Deutsche Goldbarren ihren Leasingspekulationsweg gen Osten fanden.

Wir brauchen sie dringend zur Stützung einer Neu-Währung.
Kein Zugriff zu seltenen Rohstoffen, kein Zugriff zu Edelmetall, bitter für uns alle in dieser neu auszurichtenden Monsanto-Bullionbanken-Globalisierungswelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pater-Noster 24.12.2013, 12:46
59. Vertrauen?

es gibt kaum Wörter auf die so viel geschissen wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 15