Forum: Wirtschaft
Rettungsschirm für Spanien: Europa wartet auf den Hilferuf
REUTERS

Jederzeit kann der Hilferuf aus Madrid kommen: Es scheint nur noch eine Frage von Stunden, bis die spanische Regierung die EU um Geld für die angeschlagenen Banken im Land bittet. Die Vorbereitungen laufen, am Nachmittag könnte die Entscheidung fallen - in einer Telefonkonferenz

Seite 1 von 19
Ty Coon 09.06.2012, 13:46
2.

Ist noch jemand außer mir der Meinung, daß das Santander-Logo seit jeher aussieht wie ein Hundehaufen? :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_bulldozer 09.06.2012, 13:50
3. Toll!

Das ist nichts mehr als Selbstmord aus Angst vor dem Tod. Adieu Euro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlabbedibapp 09.06.2012, 13:51
4. Aktuell, das Logo!

Zitat von Ty Coon
Ist noch jemand außer mir der Meinung, daß das Santander-Logo seit jeher aussieht wie ein Hundehaufen? :)
Zumindest scheint da was in Rauch aufzugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritz3 09.06.2012, 13:52
5.

Zitat von sysop
Es scheint nur noch eine Frage von Stunden, bis die spanische Regierung die EU um Geld für die angeschlagenen Banken im Land bittet.

Seltsame Formulierung?!
Spanien bitte nicht um Geld für deine Banken, sondern"schlüpft" unter den Rettungsschirm (das ist das, was anerkannte Euro-Rettungsversuchler- und -versuchlerinnen vor kurzer Zeit als "nicht mehr stemmbar" bezeichnet haben).

Oder wird das Börsenprospekt des ESFS mal wieder rückwirkend geändert, damit die Reichtagsabgeordneten nicht doch noch Skrupel bekommen - so kurz vor dem Endsieg? ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schweijk 09.06.2012, 13:55
6. uh, oh

Zitat von sysop
Jederzeit kann der Hilferuf aus Madrid kommen: Es scheint nur noch eine Frage von Stunden, bis di
jetzt sind es schon 40 - 80 Milliarden, das gerade mal nach 6 Stunden.
Mal sehen alle sechs stunden 40 mille mehr über eine Woche,
dann haben wir die Billion bald voll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritz3 09.06.2012, 13:58
7.

Zitat von der_bulldozer
Das ist nichts mehr als Selbstmord aus Angst vor dem Tod. Adieu Euro.
Ein Toter, der Selbstmord begeht?

Ich würde eher sagen, die bucklige Verwandschaft schminkt ihn über Jahre immer wieder neu und setzt ihn ans Fenster, um sein Ableben zu verheimlichen.
:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
njamba 09.06.2012, 13:59
8. How we can insulate from Europe

Ein Kommentar aus der Zeitschrift: CNNMONEY:

Zitat:
Bernanke: How we can insulate from Europe
Ben Bernanke says Europe 'stresses have risen pretty significantly' and that the U.S. can protect itself through economic growth.

CNNMONEY - JUN 7 2012 11:59 AM ET:
Zitat Ende

"USA economic growth" bedeutet doch , dass der Dollar die Leitwährung bleiben wird. Oder irre ich mich?.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.pol.Emik 09.06.2012, 14:02
9. €-Meisterschaften voll im Gange …

… und endlich, bald ist es soweit: Der Traum vom geeinten Europa wird wahr, die Gleichheit der Menschen nur noch wenige „Rettungspakete“ entfernt … dann endlich sind wir in „Elend und Armut“ geeint. Dank der Selbstlosigkeit des Geldadels, der das Leid des Reichtums, der Sachwerte und der Assets auf sich nimmt, um uns die Segnungen des Kapitalismus vorzuleben.

Dann dürfen jene „noch bezahlten“ Büttel aus der Mitte des Pöbels, der Sicherheitsindustrie, Polizei und Militär auf ihresgleichen einprügeln um die gehorteten Werte vor der „Gemeinheit“ zu schützen. Selbige Menschen drangsalieren, weiterhin für die Wohlfahrt der Finanzmärkte zu schuften, auf das die Zinsen auch kommen. So geht die: Optimierung der Volksausbeute … Danke liebe Politiker für eure Weitsicht, dass ihr den gemeinen Menschen die Last und Bürde des „relativem Wohlstand“ erspart und den Luxus und die Pracht der Wenigen zur Bewunderung freigebt.

Wenn man auch nur Bruchteile dieses Geldsystems verstanden hat, dann sollte spätestens mit Spanien klar werden, dass es jetzt voll vor die Wand geht, die Finanzindustrie wird es der Politik danken, dass sie sich allzeit frei von jeder Erkenntnis zeigt … (°!°)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19