Forum: Wirtschaft
Riester-Rente: So wertvoll wie ein Sparstrumpf

Millionen Deutsche vertrauen der Riester-Rente. Doch*zehn Jahre nach Einführung der staatlichen Altersvorsorge*fällt eine Bilanz der Friedrich-Ebert-Stiftung und des DIW nach SPIEGEL-Informationen ernüchternd aus: Die Renditen vieler Produkte sind eher dürftig.

Seite 24 von 27
rettungsschirm 21.11.2011, 17:39
230. Unabhängigkeit des Beraters

Zitat von Dok_Tor
...wenn gute sachliche Argumente ausgetauscht werden. Im Übrigen, Ich bin unabhängig und arbeite nicht für Maschmeyer und Co. Einen guten Berater erkennen Sie ganz einfach, indem Sie ihn nach seiner . Riester = Versicherung ist falsch! Ein Bausparer, Bank- oder Fondssparplan ist dafür genauso gut. Aus welchem Grund geben Sie mehr als 10 % für Abschlusskosten aus? Bei einer Inflation besitzen Sie früher oder später einen Sparstrumpf mit ca. einem halben Kilo Papier und stellen dann vielleicht fest, dass Sie Papier gar nicht essen können. Eine richtige Geldanlage schützt Sie vor Inflation. Ein guter Berater möchte auch Geld verdienen? Wieviel bezahlen Sie für Ihren Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Rechtsanwalt? Wieviel möchten Sie Ihrem Finanzberater bezahlen?
...solange für den Finanzberater die gleichen Anforderungen an dessen Unabhängigkeit, wie für die angesprochenen Berufe des Anwalts, Steuerberaters und Wirtschaftsprüfers gelten haben Sie Recht. Das setzt aber voraus, dass dieser keine Provisionen von Anbieterseite erhält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tutmosis 21.11.2011, 18:53
231. Sie...

Zitat von nikon2000
Die Gesetzl Rentenversicherung würde gekürtzt um 6-8% der Beitragsbemessungsgrenze- für jeden. Aus dem Grund gibt es die geförderte Rente. Das haben wohl viele schon vergessen... Sinnvoll von der Politik war es schon, denn da die RiesterRente nachgelagert versteuert wird, werden in Zukunft die Steuereinnahmen weit über den Zulagen sein.
...sagen es. So wird ein Schuh draus.

Grüße, tutmosis

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klauspi 21.11.2011, 18:57
232. Garantieverzinsung

Zitat von jinky
Nun ja, bei alten Verträgen hat man möglicherweise eine Garantieverzinsung, die heutzutage völlig utopisch anmutet. Allerdings rechne ich nicht damit, dass die Garantieverzinsung in jedem Fall wird ausgezahlt werden können. Da wird einigen Leute früher oder später noch die eine oder andere Überraschungs ins Haus stehen. Die Allianz hat 25 Milliarden in italienischen Staatsanleihen...
Die Garantieverzinsung gibt es zum Glück ja nur für den Sparbeitrag. Der ist ja auch nicht niedergeschrieben, sondern ergibt sich auch der Versicherungs-Mathematik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
montecristo 21.11.2011, 21:43
233. Und bei Arbeitslosigkeit?

Eines frage ich bei der Altervorsoge schon.

Wird man beispielweise Ende 50 Arbeitslos, gehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt gen Null. Das heißt zuerst Arbeitslosengeld dann Hartz4. Ahhhhh, Moment! Sie haben ja Geld! Dann brauchen sie ja noch kein Harz4... (oft genug mitbekommen...)

Einen gewissen Freibetrag für das Alter hat man ja (eher wenig wenn mich meine Errinnerung nicht trübt), aber wenn man bedenkt, dass kaum einer bis zur gesetzlichen Rentenalter arbeitet, muss man sich ja schon fragen, warum man Geld zurücklegen soll. Wer spart, spart dem Staat eine Menge Geld!?!
Wer kann den davon ausgehen definitiv bis zum 65. - 67. Lebensjahr zu arbeiten(außer Beamte)?
Schön Geld zurücklegen für das Alter, damit man die Zeit zwischen Arbeit und Rente mit dem eigenen Ersparten überbrücken kann, bis das Geld größtenteils weg ist. Suuuper Idee!

Sogar LV müssen z.T verkauft werden... Wie es bei Riester ist, weiß ich jetzt nicht, aber es würde mich sehr wundern, wenn der Staat einem das freimütig haben lässt.

Kein Wunder, dass Altersrücklagen zuhauf ins Ausland wandern. Nicht nur um Steuern zu sparen, sondern schlichtweg damit der Staat nichts davon weiß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tw2 22.11.2011, 09:14
234. Keine Garantie

Zitat von montecristo
Wird man beispielweise Ende 50 Arbeitslos, gehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt gen Null. Das heißt zuerst Arbeitslosengeld dann Hartz4.
Es geht sogar noch schlimmer: Wird man beispielsweise mit Ende 30 auf dem Weg zur Arbeit von einem LKW überrollt und stirbt, ist das Geld auch futsch!

Was ich damit sagen will: Es kann immer was schiefgehen. Es gibt keine Garantie in diesem Leben. Das sollte man im Hinterkopf behalten. Nur ist es gänzlich falsch aus Ihrer Denke heraus zu agieren und gar nichts zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 22.11.2011, 10:27
235. Antwort auf ihren Beitrag

Zitat von Krautathaus
1.)Fragen Sie doch mal die Kunden von 1999, die noch 4% Garantiezins bekommen!
Belanglos, Begründung schrieb ich bereits in dem Beitrag, den Sie zitieren. Sie haben es aber nicht verstanden:
"Die Anbieter haben jahrzehntelang überproportional Kosten dahin geschoben, also in der Bilanz, um die Rendite bei den Kapital-LVs zu schönen. Aufgeschobene Leibrenten-Versicherungen waren ein Nischenprodukt, mit denen die Kunden gerne besonders ausgeplündert wurden."

Dieser ganze "Garantiezins" Kram hat den einzigen Sinn, die potentiellen Kunden zu täuschen! Er ist Makulatur, weil die Schraube, an der gedreht wird, die "KOSTENschraube" ist.

Zitat von Krautathaus
Die rechnen sich durchaus, wenn man sich die guten Anbieter raussucht.
Dazu müßten Sie die Zukunft kennen. Wer zukünftig gut ist, weiß niemand.

Zitat von Krautathaus
Im Moment liegt die Verzinsung bei den guten bei über 4%.
"Im Moment" ist belanglos

Zitat von Krautathaus
2.) Renditen von 5 - 6 % sind durchaus ineteressant, weil 2 Börsendämpfer schon in diesem Zeitraum mitgewirkt haben.
siehe oben.

Zitat von Krautathaus
3.)Sprich, welcher Anbieter hat niedrige Kosten,
Hatten wir schon: Wer in Zukunft niedrige Kosten hat weiß niemand.

Zitat von Krautathaus
kann als Verein mehr Gewinne weitergeben,
Unlogisch. Einen Schluß, daß die im Ertrag auch gut sein werden, gibt es nicht.

Zitat von Krautathaus
wirtschaftet mit dem Kapital sicher und verzinst dann im Ergebnis hoch.
Unlogisch. Einen Schluß, daß das so sein wird, gibt es nicht. Im übrigen gilt für immer "Je sicherer die Anlage, desto geringer der Ertrag". Sie machen sich lächerlich mit Ihrem Versuch, uns hier den Bären aufzubinden, es gäbe die Quadratur des Kreises im Bereich Geldanlage.

Den fachlichen Unsinn, den Sie hier abgeben, erinnertan Verkäufer, die während der Arbeitszeit im Beamten-Klientel nebenberuflich Policen verhökern. Diese "Beamten-Versicherer" sparen sich einen Teil der Kosten durch geringere Provisionszahlungen, da ja der fehlende Teil vom Steuerzahler kommt ("während der Arbeitszeit").

Ihre "Opfer" tun mir leid. Von 100.000 Verkäufern gehören Sie zu den 99.950, die die eigenen Produkte nicht schnallen und die nicht mal auf die naheliegende Schlußfolgerung kommen "Mein Unternehmen lebt davon, unkritische Trottel zu Verkäufern zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 22.11.2011, 10:30
236. Suchmaschine

Zitat von montecristo
Eines frage ich bei der Altervorsoge schon.
Zur Beantwortung der Frage hätte es genügt, in eine Suchmaschine einzugeben:

Riesterrente Hartz Anrechnung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salut 22.11.2011, 15:50
237. Wozu ...

Zitat von montecristo
Ich nehme mal an, dass das Ihre Meinung ist und nicht mit Hintergrundwissen fundiert ist. Die staatliche Rente ......
...braucht man hierzu noch Hintergrundwissen? Sie geben sich selbst die Antwort: ".....weiß wohl Keiner. Aber Riestern gehört wohl augenscheinlich nicht dazu."

Die bisherige Rentenpolitik ab dem Blümschen Ausspruch
ist doch Aussage genug und sollte Jeden mißtrauisch machen!
Alleine die Erhöhung des Renteneintrittalters muß doch bei Jedem die Alarmglocken läuten lassen! Die Zinsen der LV reduzieren sich lfd. - Papier ist geduldig, aber im Erlebensfalle spätestens kommt die Ernüchterung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 22.11.2011, 16:03
238. .

Für mich war die Riester Rente als Produkt der FInanzindustrie nie ein Thema. Bestätigt haben mich zudem die Berichte, dass das Geld teilweise auch an Waffen produzierende Firmen geht. Da konnte der Versicherungsberater, der bereits meine Eltern beraten hat, noch so tolle Argumente für die Riester Rente aus dem Hut zaubern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Inuk 22.11.2011, 16:51
239. Renten

Zitat von Eckhard Marwitz
All diese Modelle sind Unfug. Der Königsweg zur Lösung wäre: ein bestimmter Prozentsatz Rentenversicherungsbeitrag für alle (z.B. 12%). Aber Voraussetzungen dafür wären: wirklich alle zahlen, und zwar ohne Bemessungsgrenze!
Ich stimme Ihnen voll zu. Auch hierfür lohnt es sich, auf die Straße zu gehen.

Gutverdiener wie Ärzte, Juristen, Architekten usw. haben sich aus der sozialen Verantwortung ausgeklinkt und eigene Versorgungssysteme geschaffen. Das ist sozial ungerecht.
Ich bin dafür, dass alle, ob Gutverdiener, Beamte, Politiker etc. in eine Rentenkasse einzahlen und die Beitragsbemessungsgrenze abgeschafft wird.
Die Rente kann meinethalben bei 2.500 Euro gedeckelt werden. Wer zusätzliche Leistungen haben will, kann sich privat weiterversichern.
Die Rentenkasse braucht den Millionär, aber der Millionär nicht die Rentenkasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 27