Forum: Wirtschaft
Riester-Rente: So wertvoll wie ein Sparstrumpf

Millionen Deutsche vertrauen der Riester-Rente. Doch*zehn Jahre nach Einführung der staatlichen Altersvorsorge*fällt eine Bilanz der Friedrich-Ebert-Stiftung und des DIW nach SPIEGEL-Informationen ernüchternd aus: Die Renditen vieler Produkte sind eher dürftig.

Seite 27 von 27
ichliebeeuchdochalle 24.11.2011, 11:43
260. Antwort auf ihren Beitrag

Zitat von Krautathaus
"Im übrigen gilt für immer 'Je sicherer die Anlage, desto geringer der Ertrag'", schreiben Sie. Sichere Anlageprodukte mit guter Rendite gibt es nicht? Na, warum haben denn dann die GUTEN Lebensversicherungen bisher so hoch ausgezahlt?
Zitat von
: "Hoch" ist keine Rendite-Kategorie. Tip: Lernen Sie neben dem von mir genannten Zusammenhang 'Je sicherer die Anlage, desto geringer der Ertrag' zusätzlich den Zusammenhang 'Zins und Inflation'.
Zitat von Krautathaus
Das einzige was Sie hier veranstalten, ist sich auf die Zukunft rauszureden. Wenn Sie alles ablehnen, das eine zukünftige Leistung prognostiziert, können Sie sich die Kugel geben, denn morgen könnte Ihnen der Himmel auf den Kopf fallen. Oder Sie kennen die Lottozahlen, nur dann würden Sie nicht ihre Zeit hier verbringen.
Zitat von
: Ich kann in diesen wirren Ausführungen nichts finden, was mit dem Thema zu tun hat.
Zitat von Krautathaus
Zu den Kosten: Die Garantiewerte der Renten-, und Lebensversicherungen, die angegeben werden sind doch längst kostenbereinigt, also schreiben Sie keinen Unsinn.
Zitat von
: Da ich bei Ihnen ganz unten ansetzen muß, versuche ich es mit einer Analogie: Sie schreiben da gerade "Wasser ist trocken und Oberschlau Krautathaus weiß es als einziger". Na ja. Noch ein Lebenstip für Sie: Es macht keinen Sinn, wenn jemand, der in der dritten Schulklasse das Lernen abgebrochen hat, Albert Einstein Fehler in seiner Relativitäts-Theorie nachzuweisen versucht.
Zitat von Krautathaus
Kosten sind immer da, aber vielleicht arbeiten Sie ja umsonst.
Zitat von
: Belangloser Einwand am Thema vorbei.
Zitat von Krautathaus
Fachlichen Unsinn konnten Sie mir nicht nachweisen.
Zitat von
: Entspricht dem Dialog mit dem Lehrer: Sie haben von zwölf Aufgaben in der Prüfung zwölf versemmelt. Dazu "Krautathaus": Herr Lehrer, Sie irren!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krautathaus 24.11.2011, 16:11
261. O je...

Zitat von ichliebeeuchdochalle
An den Vokshochschulen werden Lesekurse angeboten für die, die in der dritten Schulklasse viele Fehlstunden hatten. Probieren Sie danach nochmal zu verstehen, was ich schrieb.
Anscheinend haben Sie den Link nicht verstanden, oder gelesen.
Davon ab, werde ich mich mit Ihnen sicherlich nicht mehr auseinandersetzten, da Sie Beledigungen den Argumenten vorziehen.

Ihre Beiträge sind gespickt mit Überheblichkeit und Arroganz. Sie stellen andere als dumm hin (nicht nur mich), gehen aber argumentativ nicht auf die Antworten ein. Schließlich ist ja alles, was man erwidert entweder unerheblich, oder am Thema vorbei.
Ich tippe mal (das durften Sie in meinem Fall auch unaufgefordert) auf einen erheblichen Minderwertigkeitskomplex...weiterhin viel Spaß beim Beleidigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rabenkrähe 24.11.2011, 20:39
262. Skandal

Zitat von sysop
Millionen Deutsche vertrauen der Riester-Rente. Doch*zehn Jahre nach Einführung der staatlichen Altersvorsorge*fällt eine Bilanz der Friedrich-Ebert-Stiftung und des DIW nach SPIEGEL-Informationen ernüchternd aus: Die Renditen vieler Produkte sind eher dürftig.
...

Die Riester-Rente ists nichts anderes, als eine üble Mogelpackung, ein Beschäftigungsprogramm für Finanzdienstleister, die damit, im Gegensatz zu den Altersvorsorgern, prächtig abkassieren konnten und können.
rabenkrähe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heikoeh 27.11.2011, 07:13
263. Altersversorgungs-Spitzenplatz --> "lach"

Zitat von grana
Naja, mein Vertrag belegt immer bei Stiftung Warentest einen Spitzenplatz, kann also gar nicht so schlecht sein.
Bei meiner nach Finanztest Spitzenplatz Europa-Altersvorsorge-Versicherung müßte ich ca. 98 Jahre alt werden, um das angesparte Kapital aufzubrauchen (Garantie-Kapital). Falls ich schon mit der durchschnittlichen Lebenserwartung von ca. 80 Jahren nicht mehr unter uns sein würde, wären ca. 68% des angesparten Kapitals verloren --> ist nicht vererbbar.

(wenn ich 90 Jahre alt werden würde, wären nur noch ca. 36% des angesparten Kapitals verloren --> was aber auch noch sehr viel Geld wäre ....)

Nach Adam Riese wäre das für mich ein sehr schlechtes Ergebnis --> im Gegensatz zur Versicherung .....

--> dazu kommt noch, daß Fachleute die nachgelagerte Besteuerung höher einschätzen, als der Steuervorteil während der Ansparphase (oftmals kommt auch noch KV und PV hinzu)

Anmerkung1: ein befreundeter Versicherungsvertreter hat nach einen Gespräch mit mir nun auch seine Altersvorsorge dementsprechend geprüft und kam zu einem ähnlichen Ergebnis

Anmerkung2: Eine Durchrechnung eines Cosmos Angebotes, welches mir vor ca. 5 Wochen zugestellt wurde, ergab, daß ich mit ca. 103 Jahre mein eingezahltes Garantie-Kapital aufgebraucht hätte.

--> die Altersstatistik und aktuelle Todesanzeigen lassen in mir leichte Zweifel aufkommen an solche Lebensalter zu glauben .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krautathaus 27.11.2011, 13:47
264. Nachgelagerte Besteuerung

Zitat von heikoeh
--> dazu kommt noch, daß Fachleute die nachgelagerte Besteuerung höher einschätzen, als der Steuervorteil während der Ansparphase (oftmals kommt auch noch KV und PV hinzu) Anmerkung1: ein befreundeter Versicherungsvertreter hat nach einen Gespräch mit mir nun auch seine Altersvorsorge dementsprechend geprüft und kam zu einem ähnlichen Ergebnis
Mein Steuerberater hat mir klar zu verstehen gegeben, daß der Steuersatz von der Höhe meines Einkommen abhängt. Wenn z.B. mein gesetzl. Rentenniveau nur noch 45% beträgt, dann habe ich einen deutlich geringeren Steuersatz, als wenn ich ein Einkünfteniveau von 100% habe (z.B. zusätzlich aufgebaut durch Mieteinnahmen). Dann ist aber die Dringlichkeit für die Altersvorsorge nicht mehr so hoch, wie vorher.

Was hat Ihnen der Versicherungsvertreter als Alternative genannt?

KV und PV Beiträge fallen nur bei Direktversicherungen für die Beitragsanteile an, für die ich auch eine Sozialversicherungserspanis hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 27 von 27