Forum: Wirtschaft
Riskante Produkte im Test: Online-Shopping gefährdet Ihre Gesundheit
NARANJO/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

An Weihnachten werden Millionen Päckchen verschenkt, deren Inhalt von Online-Shoppingportalen kommt. Doch wie ein Dekra-Test im Auftrag des SPIEGEL zeigt: Einige sind unsicher oder gar lebensgefährlich.

Seite 2 von 11
Brathering 20.12.2018, 15:21
10. Selber Schuld wer noch Produkte aus China kauft

Es ist schon länger bekannt, das chinesische Produkte oftmals Giftstoffe enthalten oder unsicher sind. So etwas kommt mir nicht ins Haus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fortyplus 20.12.2018, 15:23
11. Neulich beim Zoll...

... habe ich zertifizierte Ersatzteile (mit allen Papieren) vom Zoll freikaufen müssen, weil man dort gerade keine Lust hatte, Englisch zu verstehen. Knapp eine halbe Stunde herumgesessen, während sich zwei Mitarbeiter mit dem Vorgang beschäftigten. Bei dem Tempo also kaum verwunderlich, dass sie sich nicht um Werkzeug-Imitate kümmern können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dondigit 20.12.2018, 15:24
12. Und der Staat?

Die Fragen die sich mir hier stellen sind, warum lässt man das zu? Warum geht die Politik nicht rigoros dagegen vor? Was für ein Interesse hat die deutsche Industrie, das hier nicht massiv Gegensteuert und Druck gemacht wird? LED Lampen mit gefälschten CE Zeichen. Waren die nicht für den Europamarkt sind und über den englischen Zoll verbilligt kommen. Gefälschte no name Akkus, selbst erlebt mit einem Staubsauger Akku. Ganz ehrlich, hier wird an zig Stellen der deutsche Markt ausgehöhlt und deutsche Firmen regelrecht platt gemacht und keinen Politiker ist es etwas Wert dagegen zusteuern. Die Chinalobby muss bereits sehr mächtig sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SethSteiner 20.12.2018, 15:26
13. Der Onlinepolenmarkt

Das gibts halt auch, gerade auf Wish surft und kauft doch kein Mensch, der an qualitativ hochwertigen und vor allem echten Produkten interessiert ist. Ich finde die Überschrift ziemlich zweifelhaft, denn solche Produkte gab es schon vor Amazon und gibt es auch jetzt in diesem Moment Offline. Richtiger ist, wer nicht wachsam ist und sich anschaut was er kauft, gefährdet seine Gesundheit. Wer heute auf irgendeinem der Märkte einkauft, kann sich darauf verlassen, dass auch die Ware dort aller Wahrscheinlichkeit nach nicht den Standards entspricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dondigit 20.12.2018, 15:27
14. Die Kettensäge ist cool!

Freue mich schon auf die Youtube Vids nach Weihnachten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eunegin 20.12.2018, 15:29
15. schwere und leichte Verletzungen

die kettensäge: "...wie schwer dieses Gerät Menschen verletzen kann." oder eben wie leicht dieses Geräte Menschen schwer verletzten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nania 20.12.2018, 15:31
16.

Zitat von dondigit
Die Fragen die sich mir hier stellen sind, warum lässt man das zu? Warum geht die Politik nicht rigoros dagegen vor? Was für ein Interesse hat die deutsche Industrie, das hier nicht massiv Gegensteuert und Druck gemacht wird? LED Lampen mit gefälschten CE Zeichen. Waren die nicht für den Europamarkt sind und über den englischen Zoll verbilligt kommen. Gefälschte no name Akkus, selbst erlebt mit einem Staubsauger Akku. Ganz ehrlich, hier wird an zig Stellen der deutsche Markt ausgehöhlt und deutsche Firmen regelrecht platt gemacht und keinen Politiker ist es etwas Wert dagegen zusteuern. Die Chinalobby muss bereits sehr mächtig sein.
Steht doch im Text: Das Problem sind nicht die Bestimmungen, sondern die Überlastung des Zolls. Hier kann die Lösung nur lauten: Mehr Personal einstellen und rigoroser kontrollieren. So einfach ist die Laube.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nania 20.12.2018, 15:32
17.

Zitat von fortyplus
... habe ich zertifizierte Ersatzteile (mit allen Papieren) vom Zoll freikaufen müssen, weil man dort gerade keine Lust hatte, Englisch zu verstehen. Knapp eine halbe Stunde herumgesessen, während sich zwei Mitarbeiter mit dem Vorgang beschäftigten. Bei dem Tempo also kaum verwunderlich, dass sie sich nicht um Werkzeug-Imitate kümmern können...
Das war auch mein letztes Erlebnis mit dem Zoll. Wir haben von einem amerikanischen Verlag ein Buch geschickt bekommen, als Rezensionsexemplar, ohne Preis. Das war beim Zoll aus irgendeinem absurden Grund hängen geblieben, obwohl alle nötigen Informationen außerhalb des Paktes einsehbar waren und der Zoll das Paket sogar hätte öffnen können....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
evalotta 20.12.2018, 15:32
18. Verbrauchervearsche ist normal

Mittlerweile ist es nichtmal mehr möglich als Kunde bei Ebay herauszufinden mit welchem gewerblichen Händler man GEschäfte tätigt. Weder auf den Seiten bei Ebay, noch auf der Rechnung, wenn es eine denn gibt, noch aus dem Absender geht der Händler hervor. lediglich, dass das Packet aus Deutschland kommt ist zu sehen.
Ich glaube kaum, dass diese "Händler" Steuern abführen.

Letztendlich sind ebay, Amzon Marketplace und co. nichts anderes als gigantische Betrugs- und Steuerhinterziehungsmaschienen, bei denen der Kunde kaum unterscheiden kann, ob ob er mit seriösen oder unseriösen Händlern zu tun hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
th.diebels 20.12.2018, 15:32
19. Hier ist

eine Fliege zum Elefant gemacht .

Zur Erinnerung: bei den Kunden handelt es sich fast überwiegend um MÜNDIGE und erwachsene Bürger !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11