Forum: Wirtschaft
Riskante Produkte im Test: Online-Shopping gefährdet Ihre Gesundheit
NARANJO/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

An Weihnachten werden Millionen Päckchen verschenkt, deren Inhalt von Online-Shoppingportalen kommt. Doch wie ein Dekra-Test im Auftrag des SPIEGEL zeigt: Einige sind unsicher oder gar lebensgefährlich.

Seite 4 von 11
Little_Nemo 20.12.2018, 15:54
30. Lebensmittelpaket mit unerwünschtem Dip

Per Post zugestellte Waren können auch noch aus anderen Gründen gefährlich sein. Ich habe selbst mal vor Weihnachten bei einem großen Logistikunternehmen gearbeitet und musste dort zur Kenntnis nehmen, dass dort sehr viele Pakete zu Bruch gingen, die Flüssigkeiten enthielten, die sich dann über andere Sendungen ergossen. Bei manchen dieser Flüssigkeiten handelte es sich auch um Lösungsmittel, Scheibenenteiser und anderes mehr. Flüchtige Stoffe verursachen auch nicht unbedingt allzu verräterische Flecken. Und manche Pakete, die damit geflutet wurden enthielten Lebensmittel. Erschwerend hinzu kommt, dass sich die wenigsten Versender allzu viel Mühe mit der sicheren Verpackung ihrer Sendungen machen. Und dass im Logistikzentrum, wo massenhaft ungelernte und Aushilfskräfte am Werk sind, großer Wert darauf gelegt wird Sendungen darauf zu untersuchen, ob sie beim Versand mit irgendwas kontaminiert wurden, ist wohl auch eher illusorisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Havel Pavel 20.12.2018, 16:02
31.

Zitat von triptychon5zehn
Clickbait ist so unnötig. Wer sich zB Chinahandys für 400+ bestellt bekommt die gleiche Qualität wie bei namhaften Herstellern die ihre 3x so teuren Geräte bei denselben FIrmen herstellen lassen und genau dieselben Zulieferer haben. Wer sich allerdings ein uPhone X für 80€ bestellt bekommt meist: genau das. Ich bestelle in China, sogar auf Ali und auf wish und hatte, wunder oh wunder, niemals Pech. Wieso? Kaufen was sinnig erscheint. Dinge haben ihre Preisspanne, wenn man hier am unteren Ende kauft ist man gut beraten. Wenn man unter der untersten Grenze kauft...ist eh alles zu spät. Aber hey, wem sagen wir das eigentlich? Entfernte Bekannte klicken ständig auf Phishing Mails in denen selbst der Betreff komplett falsch geschrieben ist...da kann dann schon auch eine Kettensäge von Gosch für 20€ im Warenkorb landen. Wo ist eigentlich Hirn wenn man es braucht.
Das sind wohl die gleichen Gemüter die sich eine "Original" Lollek auf dem China- oder Türkenbasar für 50 Euro andrehen lassen und denken sie haben das Geschäft ihres Lebens gemacht. Nur kann mit der harmlosen Blenderuhr im Gegnsatz zur hochgefährlichen Kettensäge wenigstns kein Unglück geschehen und die Zeit zeigt sie unter Umständen sogar noch genauer an wie das Original! Sie haben recht, man braucht ein Gespür dafür was man ruhigen Gewissens kaufen kann und wo man besser die Finger davonlässt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmut.alt 20.12.2018, 16:04
32. Die Feststellung eines chinesischen Professors im Ausland,

war die, dass er nur ein deutsches Produkt kaufen würde und kein adäquates chinesisches, auch wenn dieses nur halb so teuer ist. Die Begründung: er kennt die chinesische Mentalität, die sich so beschreiben läßt, dass mit geringsten Materialkosten und -qualität der maximale Gewinn angestrebt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freier.Buerger 20.12.2018, 16:06
33.

Wenn sich europäischer Verbraucherschutz und Produkthaftung nicht anders durchsetzen lassen, müssen Zulassungs- und Haftungsfragen und entsprechende Strafen oder Sanktionen halt auf die Plattform übergehen.
Nur so lassen sich die aufgeklärte Europäer schützen, die zwar vermummt gegen TTIP und Chlorhühnchen auf die Barrikaden gehen, die Barrikaden aber mit billigstem Chinawerkzeug bauen und die Ausdünstungen aus den Sturmhauben jede NOx-Messstation zum erliegen bringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
U. Sielaff 20.12.2018, 16:07
34.

Zitat von Aberlour A ' Bunadh
Worauf wollen Sie hinaus? Auch eine Drohne muss starten und landen. Ansonsten gilt: Augen auf bei billig Schrott aus China.
Ich will darauf hinaus, dass, wenn einem eine Drohne ins Gesicht fliegt, immer mit Verletzungen zu rechnen ist. Ob da nun Rotoschützer dran sind oder nicht. Das Ganze nennt sich dann "menschliches Versagen". Ich muss ja auch bei einem Hammer nicht betonen, dass es Verletzungen geben kann, wenn ich diesen nicht auf einen Nagel haue sondern auf eine Nase. Aber: Der Hinweis mit dem Starten und Landen der Drohne ist absolut korrekt, ich habe aber leider absolut keine Ahnung, was Sie damit zum Thema beisteuern wollen.
Nur zur Info: Viele Drohnen die Sie im örtlichen Handel bekommen, bekommen Sie mit etwas Glück direkt aus China, nur zu einen Drittel oder für die Hälfte. Sie brauchen nur etwas Geduld. Damit ist das Produkt dann aber nicht automatisch Schrott. Zumindest nicht schrottiger als das gleiche Produkt von Kaufhof. Bei Handys das gleiche: Gleiche Ware zu einem deutlich geringeren Preis. Wer auf Garantie verzichten kann, kann da durchaus zugreifen wenn er sich ein wenig mit der Materie beschäftigt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Presto 20.12.2018, 16:13
35. Ohje...

Ist dieser Bereicht jetzt Lobbyarbeit für den stationären Einzelhandel? Klar muss der Zoll sich aufgrund des wachsenden Onlinehandels umstellen und neue Kapazitäten und Mechanismen schaffen um Einfuhrkontrollen mit erhöhter Wirksamkeit zu etablieren. Soweit kann ich dem Artikel folgen. Jedoch wird hier mehrfach impliziert - was die reißerischer Überschrift inkludiert - dass der Onlinehandel die Gesundheit des Käufers gefährdet. Das Sicherheitsrichtlinien im Ausland abweichen können und man deshalb beim Bestellen, besonders über Wish, acht geben muss, sollte jedem mündigen Bürger in irgendeiner Form bewusst sein. Dass der Onlinehandel im Gegensatz zum stationären Handel losgelöst davon ein höheres "Gesundheitsrisiko" birgt, sehe ich hier jedoch keinesfalls belegt da der Einzelhandel hier pauschal als positives Gegenbeispiel beleuchtet wird ohne dessen Gefälle und Risiken zu betrachten. Kettensägen kriege ich auch in Deutschland nicht nur im Baumarkt.

Abgesehen davon kann ich nur appellieren endlich dieses gruselige Clickbaiting zurückzufahren. Es fällt mir zunehmend schwerer euer Angebot als seriös zu empfinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Havel Pavel 20.12.2018, 16:17
36. Deutsche Produkte werden immer rarer

Zitat von helmut.alt
war die, dass er nur ein deutsches Produkt kaufen würde und kein adäquates chinesisches, auch wenn dieses nur halb so teuer ist. Die Begründung: er kennt die chinesische Mentalität, die sich so beschreiben läßt, dass mit geringsten Materialkosten und -qualität der maximale Gewinn angestrebt wird.
Sind Sie sich wirklich sicher, dass dies ausschliesslich nur eine chinesische Mentalität sein soll? Wenn Ihr chineschischer Professor streng chinesische Produkte ablehnt und stattdessen nur deutsche Produkte kauft, muss er mittlerweile aber auf so einiges verzichten was uns lieb und heilig geworden ist. Wissen Sie eigentlich wieviele Produkte wir tagtäglich verwenden und benutzen die hierzulande oftmals schon seit Jahren gar nicht mehr produziert werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Havel Pavel 20.12.2018, 16:18
37. Deutsche Produkte werden immer rarer

Sind Sie sich wirklich sicher, dass dies ausschliesslich nur eine chinesische Mentalität sein soll? Wenn Ihr chineschischer Professor streng chinesische Produkte ablehnt und stattdessen nur deutsche Produkte kauft, muss er mittlerweile aber auf so einiges verzichten was uns lieb und heilig geworden ist. Wissen Sie eigentlich wieviele Produkte wir tagtäglich verwenden und benutzen die hierzulande oftmals schon seit Jahren gar nicht mehr produziert werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holyowly 20.12.2018, 16:19
38. Omg

Was kommt als nächstes? Haushaltstipps? Beziehungsratgeber? Wie wäre es denn man mit richtiger journalistischer Arbeit und nicht immer nur FakeNews oder belangloses Zeug. Das Sachen von China-Händler nicht das Gelbe vom Ei sind, das weiss doch auch jeder der das kauft. Gerne vergessen wird allerdings, dass fast unser ganzes Kaufgut aus China und Co kommt. Viel Fertigung haben wir hier ja nicht mehr.
Statt Beiträgen wie diesen erwarte ich zukünftig eigentlich das man sich etwas mehr anstrengt. Und vielleicht auch mal, das man sich auf die Suche begibt nach weiteren 'Gesinnungstätern' in der Redaktion. DAS wäre die passende Titelstory UND das Versprechen das endlich das redaktionelle Gehirn eingeschalten wurde. Die Verkaufzahlen würden es euch sicher danken. Macht ihr so weiter wie bisher, seid ihr Geschichte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt-C. Hose 20.12.2018, 16:19
39. Geiz is geil!

You get, what you pay for!
Da ist mal eben der mündige Verbraucher gefragt. Wieso muss der Staat dafür sorgen, dass die Menschen vor ihrer eigenen Dummheit geschützt werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 11