Forum: Wirtschaft
Roland Berger beim Middelhoff-Prozess: Abstieg der Unantastbaren
DPA

Sie bewegten Milliarden, heute hetzen sie sich Gerichtsvollzieher auf den Hals: Im Prozess gegen Ex-Starmanager Thomas Middelhoff trat Beraterlegende Roland Berger auf. Der Fall zeigt, wie aus väterlicher Freundschaft erbitterte Feindschaft wurde.

Seite 2 von 4
kilroy-was-here 02.09.2014, 18:26
10. Schulden muss man eben zahlen...

Der gute Middelhoff hat gelinde gesagt ein wenig (nein, ganz schön) zu hoch gepockert... Bekanntlich hört beim Geld die Freundschaft auf...

Beitrag melden
tom.brohse 02.09.2014, 18:26
11. die gesamte Bande gehört eingesperrt

Die einen wegen Raffgier, die anderen wegen Dummheit

Beitrag melden
jorgos 02.09.2014, 18:32
12. Mitleid????????

Zitat von wibo2
So arbeitete auch Middelhoff in seinen verschiedenen Positionen ohne Ende. Dabei konnte er auch schon mal den Überblick verlieren. Vor allem im privaten Vermögensbereich. Das könnte man auch menschlich und weniger schadenfroh sehen. Für das Image des Roland Berger ist dessen harte Verfolgung des "Big T" schädlich. Von den Geschädigten der Falschberatung durch Unternehmensberater spricht indes dieweil niemand mehr. Etwas mehr Menschlichkeit wäre angebracht.
Den Murks, den der vermeintlich tolle "Big T" als Big Trottel verzapft hat, kostete vielen Familien den Lebensunterhalt. Das Mindeste ist doch, dass solche Leute für ihre Fehler zahlen. Was hat das mit mangelnder Menschlichkeit zu tun? Den Dicken Max machen, alles an die Wand fahren, und dann auf Mitleid hoffen? Sorry, aber das kann nicht klappen.

Beitrag melden
redwed11 02.09.2014, 18:52
13.

Zitat von wibo2
"Im Prozess gegen Ex-Starmanager Thomas Middelhoff trat Beraterlegende Roland Berger auf. Der Fall zeigt, wie aus väterlicher Freundschaft erbitterte Feindschaft wurde." (SPON) Warum nicht einfach Schuldenschnitt, Verluste abschreiben und gut ist es! Nach dem Motto: You win some, you lose some. D.h. mal gewinnt man etwas, mal verliert man etwas. Wieviel Geld haben die Unternehmensberater insgesamt durch Middelhoff verdient? Wir kennen den "insecure overachiever" – den unsicheren Überehrgeizigen. Das betrifft jeden Berater. Man weiß nie genau, ob man das Richtige tut, ist ständig an der Grenze zur Überforderung. Deshalb machen alle immer ein bisschen mehr, als sie müssten. So arbeitete auch Middelhoff in seinen verschiedenen Positionen ohne Ende. Dabei konnte er auch schon mal den Überblick verlieren. Vor allem im privaten Vermögensbereich. Das könnte man auch menschlich und weniger schadenfroh sehen. Für das Image des Roland Berger ist dessen harte Verfolgung des "Big T" schädlich. Von den Geschädigten der Falschberatung durch Unternehmensberater spricht indes dieweil niemand mehr. Etwas mehr Menschlichkeit wäre angebracht.
Wo war denn die Menschlichkeit des Middelhoff als durch sein Versagen hunderte Beschäftigte ihre Existenz verloren haben. Da hat er dann noch kräftig mit dem Verkauf von Karstadthäusern und deren Einbringen in den eigenen Immobilienfond am Elend andere Menschen verdient.
Für jemand wie Middelhoff, der sich durch grenzenlose Menschenverachtung ausgezeichnet hat Menschlichkeit zu fordern, übersteigt das Maß des Erträglichen.

Beitrag melden
crewmitglied27 02.09.2014, 19:11
14. Was von Herrn Middelhoff

zu halten ist, konnte man schon vor vielen Jahren in einem Buch von, man glaubt es kaum, Frank Farian lesen.
Ansonsten: Es glaubt ja hier wohl keiner, dass man mit ehrlicher, harter Arbeit so viel Geld "verdienen" kann. Da wird schon die eine oder andere gemeinsame Leiche im Keller sein. Mal sehen, wann angefangen wird, diese auszugraben.

Beitrag melden
Tante_Frieda 02.09.2014, 19:11
15. Gestehe

Ich gestehe,dass ich nicht ungern sehe,wenn Multimillionäre,die in Sonntagsreden immer gern "Werte" beschwören,ihre Maske fallen lassen und damit beweisen,dass sie zwar besser schauspielern können,aber wenn es ums Geld geht,sich ebenso benehmen wie die letzten Proleten,auf die sie in Gesprächen abseits der Mikrofone und Kameras gern herabschauen!

Beitrag melden
jannblank 02.09.2014, 19:20
16.

mir wird einfach nur uebel bei diesen Leuten

Beitrag melden
wibo2 02.09.2014, 19:33
17. Karstadt ist von den früheren Konzernchefs ruiniert worden

Zitat von redwed11
Wo war denn die Menschlichkeit des Middelhoff als durch sein Versagen hunderte Beschäftigte ihre Existenz verloren haben. Da hat er dann noch kräftig mit dem Verkauf von Karstadthäusern und deren Einbringen in den eigenen Immobilienfond am Elend andere Menschen verdient.
Der Niedergang der Kaufhäuser und der Verkauf von den Karstadt Immobilien ist von seinen Vorgängern durchgeführt worden. Er trägt m.E. ziemlich wenig
Schuld an der späteren Pleite. Alle waren dabei, aber
er soll alleine Schuld gewesen sein. Das stimmt einfach nicht.

Beitrag melden
Brave 02.09.2014, 19:33
18. Aktienanlagen zum Steuersparen?

was sollen denn das für Anlagen sein? Und wieso muas sich dieses Klientel an solche Steuersparmodelle beteiligen? Und jetzt rumjammern, dass die Kohle, warum auch immer, jetzt blockiert ist. Blockiert ist wahrscheinlich gleich weg.

Beitrag melden
vezin 02.09.2014, 19:54
19. Alte Weisheit

Wie war noch der Spruch :..... verlassen das sinkende Schiff ?

Beitrag melden
Seite 2 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!