Forum: Wirtschaft
Rosneft-Chef Setschin zu Sanktionen: Russlands mächtigster Wirtschaftsboss warnt den
DPA

Rosneft-Chef Igor Setschin garantiert zwar der Bundesrepublik im SPIEGEL-Gespräch eine sichere Gasversorgung im Winter. Doch mit den Sanktionen schüre der Westen den Hass, sie seien "eine Art von Krieg".

Seite 10 von 54
bernd25647 31.08.2014, 11:49
90. Ich hasse die Russen überhaupt nicht, aber

auf idiotisches Grossmachtgehabe muss eine entsprechende Antwort folgen! Ein Glück, dass die EU keine große militärische Macht hat, aber die Sanktionsmöglichkeiten sind gewaltig und können Russland viel mehr Probleme bereiten, sonst würden sich nicht solche Leute zu Wort melden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mps58 31.08.2014, 11:49
91. Ich habe keine Angst

Ich habe keine Angst vor den Äußerungen dieses arroganten Herrn aus dem militärisch-industriellen Komplex der mafiösen Putin-Clique. Meine Freiheit ist mir ein paar kalte Winter wert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juwedevelop 31.08.2014, 11:49
92. Jetzt muß ich echt lachen

sollen die Russen ihr Gas einfach behalten und wir behalten die Milliarden um es zu bezahlen.
Widerwärtig ist einfach diese Selbstherrlichkeit der russichen Staats Clique, die einen souveränen Staat mit Terror überziehen und dann auch noch glauben andere maßregeln zu müssen. Laßt sie doch auf ihrem Gas einfach sitzen, die verstehen keine andere Sprache. Diskutieren zwecklos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spartakus 31.08.2014, 11:50
93. Das russische Volk...

Zitat von stranger66
schwer für Putin werden dem russischem Volk zu vermitteln das Gaslieferverträge einzuhalten sind. Mittlerweile schlägt dem Westen hass des russischem Volkes entgegen. Ich habe dafür verständnis
steht geschlossen hinter der Putinpolitik, ob das dem Westen gefällt oder nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaqsam 31.08.2014, 11:50
94. Die Ereignisse überschlagen sich und sind bewusst so konstruiert wie zum Beispiel der US Thinktank schreibt

Das Council on Foreign Relations (CFR) zählt zusammen mit dem Brookings Institute, der Carnegie Stfitung für internationalen Frieden und dem Chatham House, mit dem der CFR eng verbunden ist, zu den vier weltweit führenden privaten Think Tanks. Darin erklärt John J. Mearsheimer, warum nicht Russland, sondern die USA und die EU hauptverantwortlich für den eskalierenden Ukraine-Konflikt sind:

„Einer weitverbreiteten ‘Weisheit’ im Westen folgend, kann die Schuld an der Ukraine-Krise fast ausschließlich der russischen Aggression zugeschoben werden. Russlands Präsident Wladimir Putin, so die Argumentation, hat die Krim aus einem langjährigen Verlangen heraus annektiert, das sowjetische Imperium wiederauferstehen zu lassen, und er könnte auch hinter dem Rest der Ukraine sowie anderen osteuropäischen Ländern her sein. Aus dieser Sicht heraus, war die Amtsenthebung des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch im Feburar 2014 nur die Vorbedingung für Putins Entscheidung, russischen Truppen zu befehlen, Teile der Ukraine an sich zu reißen. Aber diese Darstellung ist falsch: Die USA und ihre europäischen Verbündeten tragen die Hauptverantwortung für die Krise.“

„Stellen Sie sich die amerikanische Empörung vor, wenn China ein schlagendes Militärbündnis und darin Kanada und Mexiko aufnehmen will“, so Mearsheimer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cucco 31.08.2014, 11:50
95. Russland wusste mehr

Zitat von mat_1972
"Sanktionen sind eine Art von Krieg. So wird Hass gesät", sagte der Putin-Vertraute. Und schon haben wirs: Nicht DIE haben angefangen, sondern wir.... Kranke Welt. Ich kann nur hoffen, dass es in "Welt 2.0" nach dem großen Knall besser läuft. Bezweifle ich allerdings.
Glauben Sie nicht, dass Russland über die amerikanischen Aktivitäten in der Ukraine schon lange informiert ist? Aus Russlands Sicht waren es "wir" die anfingen, Ärger zu machen. Nur der normale EU Bürger war natürlich nicht über die USA Pläne informiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddygrant 31.08.2014, 11:50
96. Auch wenn er ...

... verständlicherweise russische Interessen vertritt -
der Mann hat recht! Rosneft mit Setschin und Russland
als Staat kann man immer noch vertrauen, dass sie
ihre vertraglichen Pflichten wirtschaftlich und politisch
einhalten werden solange es ihnen möglich ist. Der Westen hat dies nicht getan (NATO!) und damit das
endlose Vertrauen Russlands nach 1986 in Westeuropa zusammen mit den USA - man kann jetzt schon sagen - mutwillig zerstört. Und daran wird von den USA, EU und NATO hartnäckig weiter gearbeitet - politisch und miltärisch! Und der nächste Winter für die Ukraine und der übernächste Winter für Europa kommt bestimmt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichbininrente 31.08.2014, 11:51
97. Wenn SPON

die Zusage über Öl und Gaslieferungen aus Russland als Warnung schildert, muß man die Frage stellen ob bei SPON noch alles o.k. ist. Anders kann ich den Artikel nicht definieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
üpoiu 31.08.2014, 11:51
98.

Zitat von fassungslos14
russen jetzt schon, sie zerstoeren den frieden. Ich waere bereit den winter in jacken zu verbringen...
Sie werden auch den Winter in Jacken verbringen, Sie leben doch in der Ukraine. Oder bekommen Propagandaoffiziere eine Kohlenheizung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Haudegen 31.08.2014, 11:53
99. man braucht ja nur klaren Menschenverstand,

um Putinchen und seine Schergen zu durchschauen. Kein ehemaliger Satellitenstaat Russlands - ob nun z.B. Lettland, Estland, Littauen oder die Slowakei wollen wieder in den Machtbereich des Kreml zurück. Niemand hat diese Staaten gezwungen, sich dem Westen anzuschliessen - und niemand zwingt diese, zu bleiben.
Des Weiteren: Die sogenannten Volksverteidiger in der Ostukraine schiessen samt Panzern und Abwehrkanonen wie Pilze aus dem Boden. Woher sonst - wenn nicht aus Russland soll sich das denn alles materialisieren?
Bereits mit diesen Fakten könnte ein Russe die Kreml-Propaganda in Frage stellen.
Ausserdem kämpft Russland gegen sein ehemaliges Brudervolk, was Putinchen nur noch mit Lügen rechtfertigen kann...und die Vielzahl gekaufter prorussischer Propaganda hier unterstützt eben genau das.
Das was der Kreml veranstaltet, kann er nur deshalb durchführen, weil er sein eigenes Volk für blöde hält (aus o.a. Gründen). Es sollte endlich aufwachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 54