Forum: Wirtschaft
RTL-Sendung: Burger King reagiert auf Wallraff-Enthüllung
DPA

Die Recherchen von Günter Wallraff über die Zustände bei einem Burger-King-Lizenznehmer sind eine Katastrophe für die Fast-Food-Kette. Der Konzern will die Misstände jetzt beseitigen.

Seite 1 von 17
Kajaal 29.04.2014, 17:22
1. So

wie Burgerking gehen fast alle Firmen mit ihren Aushilfskräften um: keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, kein bezahlter Urlaub, keine Überstundenbezahlung bzw. Freizeitausgleich....oft gibts noch nicht mal einen Arbeitsvertrag
Warum werden diese Verstöße gegen geltendes Recht nicht sanktioniert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nilaterne 29.04.2014, 17:31
2. Nein das kann ich nicht bestätigen

Zitat von Kajaal
wie Burgerking gehen fast alle Firmen mit ihren Aushilfskräften um: keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, kein bezahlter Urlaub, keine Überstundenbezahlung bzw. Freizeitausgleich....oft gibts noch nicht mal einen Arbeitsvertrag Warum werden diese Verstöße gegen geltendes Recht nicht sanktioniert?
Ich habe mehrere Berufe und war in verschiedensten Unternehmen angestellt tätig und habe das NIE erlebt. Zwar gab es manchmal Chefs die ich lieber nicht gehabt hätte... Auch bei Mc Donald kenne ich das nicht, immerhin kenne ich dort Beschäftigte aus unterschiedlichen Filialen. eigentlich ist es schade, wie bei Burger King mit Essen umgegangen wird und wie abwertend die Mitarbeiter behandelt werden. Ich fand deren Burger zwar leckerer als die von Mc,, werde aber Burger King nicht mehr aufsuchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franz8 29.04.2014, 17:34
3. Typisches Statement vom Würger King Konzern.

Zitat: "Dieser Plan sehe einer Wiederholung der Lehrgänge für Mitarbeiter und Management vor, "um sicherzustellen, dass alle relevanten Vorgaben und Prozesse eingehalten werden"." Dem Konzern ist wohl nicht ganz klar, dass Yildiz und sein krasser Anwalt Schuld an der ganzen Misere sind. Der Konzern scheint die Reportage wohl nicht "intensiv" genug geguckt zu haben. Ich schon. Wer sie verpasst hat kann sie auf RTL Now im Internet gucken. Mein Vertrauen in Burger King ist auf jeden Fall zerstört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudolf_mendt 29.04.2014, 17:34
4. Fly By Night

Aha, mit Nachschulungen will man den Missständen jetzt zu Leibe rücken. Bei Arbeitsrechtlern ist Yildiz schon seit längerem kein Unbekannter.
Üblicherweise hat eine Konzernleitung Kenntnis vom Geschäftsgebaren des Franchisenehmers, bevor er der größte Partner wird. Das kann aber wiederum nur bedeuten, dass BK mit dem Eingehen dieser Partnerschaft implizite Ziele verfolgt.

Möglicherweise soll in den Nachschulungen ja auch gelehrt werden, wie am besten keine Informationen mehr das Unternehmen verlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nilaterne 29.04.2014, 17:36
5. Warum melden

Zitat von Kajaal
wie Burgerking gehen fast alle Firmen mit ihren Aushilfskräften um: keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, kein bezahlter Urlaub, keine Überstundenbezahlung bzw. Freizeitausgleich....oft gibts noch nicht mal einen Arbeitsvertrag Warum werden diese Verstöße gegen geltendes Recht nicht sanktioniert?
die Mitarbeiter die Missstände nicht selbst weiter?
Weil sie Angst haben, daß herauskommt, wer sich beschwert hat, daß sie in keiner Filiale mehr beschaäftigt werden (Blacklist). Wenn sie dann auch noch keine besondere Ausbildung haben, glauben sie nicht mucken zu dürfen.
Der Chef weiß das selbstverständlich und nutzt das aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fiftysomething 29.04.2014, 17:36
6. Ich lach mich schon wieder kaputt

was soll so ein Pressesprecher auch sagen...?
Natürlich wollen die alle Gesetze einhalten, was denn sonst?
Die stellen sich doch nicht hin und sagen: "Wißt Ihr was? Es ist uns, ehrlich gesagt, sowas von sch...egal, was es für Hygiene- und Arbeitsbestimmungen gibt. Uns geht es einzig und allein darum, den größten Reibach mit unserem Produkt zu machen. Alles, was uns daran hindert, wird umgehend missachtet. Falls sich einer über schlechte Arbeitsbedingungen beschweren sollte, haben wir hier ein paar wirklich mit allen Wasser gewaschene Anwälte am Start, die zu einem Stundensatz von 800 € auch wirklich jedes Problem in unserem Sinne regeln.
Was? Sie haben eine Frage? Was an dem Satz " Anwalt mit 800 € Stundenlohn" haben Sie nicht verstanden?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bristolbay 29.04.2014, 17:38
7. Alternative nutzen

Zitat von sysop
Die Recherchen von Günter Wallraff über die Zustände bei einem Burger-King-Lizenznehmer sind eine Katastrophe für die Fast-Food-Kette. Der Konzern will die Misstände jetzt beseitigen.
Hoffentlich haben diese Trickser und Täuscher nicht ihre Finger in den Filialen an den Autobahnen.
Habe mal in einer veröffentlichen Liste nachgeschaut, aber nichts exaktes gefunden.

Der BK in Detmold steht nicht auf der Liste, hoffe, dass hier kein YiKo verdeckt drin ist.

Übrigens, es fehlt doch zunehmend auf, das US-amerikanische Firmen einen Scheißdreck um unsere Wirtschaftskultur kümmern. Deren Geist besteht halt aus Hire und Fire und Ausbeutung des Faktors Arbeit.

Immer wieder an Amazon denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brocciu 29.04.2014, 17:39
8.

mal langsam, ich habe Dank meines Ex- Weibes, die in dem Laden als Managerin arbeitet, Einblick in die Zustände Prä- Yildiz und Ist- Zustand.
Die geschilderten Sauereien, sowohl was den Umgang mit Lebensmitteln als auch mit den Mitarbeitern angeht, gab es vorher im allerextremsten Ausnahmefall.
Das Problem ist extremen Kostendruck geschuldet, Rundschreiben, die großzügig ankündigen »es gibt kein waste mehr!« (verkaufen bis aufgebraucht statt Haltezeiten zu beachten), Streichung von Dienstwagen und allen Zuschlägen, altgediente Leute möglichst rausmobben um dann durch noch billigere zu ersetzen, das sind alles Yildiz- Ideen.
In dem Klima kann arbeiten keinen Spass machen, und das könnte sich evtl. vllt. möglicherweise auf die Motivation auswirken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kajaal 29.04.2014, 17:41
9. @nilaterne

Naja, dann haben Sie offensichtlich in einigen großen Handelsketten nie gearbeitet! Dort bekommt KEINE 450 € Kraft Lohnfortzahlung oder Urlaub. Die Reaktionen jetzt von BK sind verlogen. Dort weiß man seeehr genau, was in den Filialen läuft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17