Forum: Wirtschaft
Rückkehr an den Kapitalmarkt: "Griechenland wird keine Hilfen mehr benötigen"
Getty Images

Griechenland ist die Rückkehr an die Finanzmärkte geglückt. Der Chef der Schuldenverwaltung in Athen spricht von einem Vertrauensvotum für die griechische Wirtschaft und sagt, wie es nun weitergeht.

Seite 1 von 3
taanuu 27.07.2017, 16:17
1. Gute Nachrichten

Hoffen wir das Beste für Griechenland und die EU!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axlban 27.07.2017, 16:19
2.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/anleihen-zinsen/griechenland-bekommt-kredit-am-kapitalmarkt-13527434.html
Wie vor zwei Jahren.
ich habe ein deja-vu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fred-vom-saturn 27.07.2017, 16:24
3. Zwei Jahre TÜV unfallfrei

Ob der selber glaubt was für einen Unsinn der da erzählt. Wenn ich tausend Euro im Monat verdiene und 350.000 Euro Schulden habe und ich dann eine Bank finde die mir Geld leiht dann wohl nicht weil sie glaubt dass ich so ein erfolgreicher Typ bin sondern weil sie weiß dass ich da einen reichen Onkel in Brüssel habe der mir bislang auch immer geholfen hat wenn ich meine Raten nicht zahlen konnte. So einfach ist das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denk1mal 27.07.2017, 16:30
4. Wie jetzt?

Der IWF will noch einen Schuldenschnitt oder zumindest Laufzeitverlängerungen und Zinssenkungen, da er die Schuldenlast für nicht tragfähig hält. Und jetzt glaubt GR sich mit Anleihen zu ca. 4% Zins finazieren zu können?
Da stimmt etwas nicht, wenn Zinsen von 1% vom IWF schon als zu hoch betrachtet werden.
Schäuble bleibe hart!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lobro 27.07.2017, 16:30
5. Operation gelungen - Patient tot

...Das einzige, was gerettet wurde, sind die Banken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knack5401 27.07.2017, 16:40
6. @fred-vom-saturn:

volle Zustimmung. Die institutionellen ausländischen Investoren schwimmen im Geld wissen derzeit gar nicht mehr wo sie ihr Geld anlegen können. Kurz: das Geschäft ist wieder ohne Risiko.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ertz1241 27.07.2017, 16:43
7. das der Mann einen

auf optimistisch macht ist er seiner Position wohl schuldig.
Ohne den EU-Rettungsschirm wäre die Anleihe selbst bei doppeltem Zinssatz ein Flop geworden und der Schuldenschnitt wird selbstverständlich erst nach der Bundestagswahl beschlossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeanremy 27.07.2017, 16:48
8. Was für ein Zufall. Und Hoffnung.

Mein erster Gedanke beim Titelbild: what the heck macht Martin Schulz an der griechischen Börse *schmunzel* Scheint natürlich jemand ganz anderes zu sein, aber eine willkommene Abwechslung, sein (vermeintliches) Konterfei mal im Zusammenhang mit positiven Nachrichten zu sehen. Für Griechenland freue ich mich, sollte es denn jetzt tatsächlich und nachhaltig aufwärts gehen. Der Sparkurs war möglicherweise nicht so verkehrt, zeigt doch Griechenlands Rückkehr an den Kapitalmarkt, daß die Anleger wieder Vertrauen gewonnen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greggi 27.07.2017, 16:55
9. Ach, wäre das schön ...

wenn das alles so eintreffen wird, was der Fragkiskos Koutentakis so in Aussicht stellt. Dann können sich ja die Geldgeber ab August nächsten Jahres mit voller Kraft Italien widmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3