Forum: Wirtschaft
Rücknahme der Banken-Regulierung: Donald Trump lässt die Wall Street jubeln
REUTERS

Partylaune bei US-Bankern: Präsident Trump will die Wall-Street-Reform seines Vorgängers Obama aufheben. Die Umsetzung wird zwar lange dauern - doch die Geschäfte der Finanzhäuser brummen auch so schon.

Seite 1 von 17
solltemanwissen 04.02.2017, 13:28
1.

Na dann kann das Zocken ja wieder losgehen und die Finanzlobby hat den Präsidenten, den man immer wollte! Unglaublich.
In ein paar Jahren darf dann wieder ein Demokrat das Desaster wieder aufräumen und der kleine Mann zahlt für die Milliardenboni, die sich Banker einschieben.

Vielen Dank liebe besorgte Bürger ausbden USA! Hoffentlich blutet Ihr auch am leisten dafür! Ich hoffen, bei uns kommt mit der AfD nicht dieselbe Ideologie der Finanzelite an die Macht!

Beitrag melden
adam.z 04.02.2017, 13:28
2. Win-Win

Was hat der Wahlkampf gekostet?
Am Ende wird sich das Projekt wohl rechnen.
Der Kampf Arm gegen Reich gehtt auf das nächste Level.

Beitrag melden
vonlipwig 04.02.2017, 13:30
3.

Prima. Wieder ein Schritt im versprochenen Kampf gegen das Establishment und die Hedgefonds.

Beitrag melden
sossossos 04.02.2017, 13:32
4. Wer nicht hören will muss fühlen

Liebe unterpriviligierte Schicht in den USA, wenn diese Rechnung euch Steuerzahlern präsentiert wird, dann wird es ein Heulen und Zähneklappern geben. Dann wird man sagen, der Finanzcrash von 2008 war ein laues Lüftchen im Vergleich zu dem Tsunami, der dann alles hinweg fegen wird. Viel hundertfach schlimmer als alles bisher da gewesene. America First. Das wird ein Schauspiel werden.

Beitrag melden
stefan taschkent 04.02.2017, 13:33
5. Totally overrated

Hoffentlich ist der Typ uns und unseren Apparatschiks und Politkarrieristen - für mich ein Hauptgrund für den Frust der Leute, der so einen wie Trump überhaupt erst in eine solche Position gespült hat - wenigstens eine Lehre und bis 2021 geht nicht zu viel zu Bruch.

Beitrag melden
bloodyhell 04.02.2017, 13:34
6. Zockerbude geöffnet

Na dann ist die große Zockerbude ja wieder offen! Jetzt müssen die Banken und Hedgefonts jedenfalls nicht mehr so viele Gesetze brechen um ihre Tasche zu füllen. Hallo Trumpversteher (unter 1Mio Jahresgehalt): wollt ihr das wirklich?

Beitrag melden
unky 04.02.2017, 13:36
7. Großartig, ...

... dann steht ja der nächsten globalen Finanzkrise auch rein nichts mehr im Wege. Ob die Trumpwähler das gut finden? Wahrscheinlich! Die Bankerregierung Trumps wird ihnen schon deutlich machen, dass es allen Bürgern gut geht, wenn es den Banken bestens geht. Das erinnert doch an einen ähnlichen Spruch hier in Deutschland ...?!

Beitrag melden
BettyB. 04.02.2017, 13:37
8. Klar doch

Da werden die arbeitslosen Wähler, die Trump die Stimme gaben, jubilieren, denn sie können vielleicht doch wieder Kredite bekommen, die sie nie werden zurückzahlen müssen, weil sie es nicht können... Kapitalismus der entgeisternden Art. Irgendwie erinnert das aber auch an den Parteitag der CDU in Leipzig, in der Merkel eine so "tolle" Grundsatzrede gehalten hat...

Beitrag melden
reflektiert_ist_besser 04.02.2017, 13:38
9. Trump: der Freund vom Establishment der Wallstreet

Zitat aus dem Artikel:
"Trump war gegen die Wall Street, bevor er für die Wall Street war, und gegen Jamie Dimon, bevor er für Jamie Dimon war."
tja, und drei Wallstreet-Haie sitzen in seinem Kabinett. Na, der räumt ja mal richtig gegen die Finanzindustrie auf. Oder hat er das alles mal wieder völlig anders gemeint?
Und die Jubel-Trumpianer erklären uns gleich, wie gut das alles für den kleinen Mann ist.

Beitrag melden
Seite 1 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!