Forum: Wirtschaft
Rücktritt von EZB-Chefvolkswirt Stark: Banker-Zoff gefährdet die Euro-Rettung

Der Euro ist in der Krise, jetzt ist es auch noch die Zentralbank: Mit Jürgen Stark tritt innerhalb kurzer Zeit der zweite geldpolitische Hardliner zurück. Wegen der Hilfen für überschuldete Staaten ist die Führungsspitze der EZB heillos zerstritten - zum Schaden der Währung.

Seite 5 von 30
Pandora0611 09.09.2011, 19:19
40. Ich hatte einen (Alb)traum

Zitat von genewolfe
Wir hätten die Finanzhoheit nie aufgeben dürfen. Mir wird übel wenn ich an die Gelddrucker in der EZB denke.
Ich hatte einen (Alb)traum!
Der TEuro verliert an Wert, die Ersparnisse sind futsch, wir werden 3.Welt.

Da sprach eine Stimme zu mir: "sei ruig, mein Sohn, es hätte schlimmer kommen können!"
Und es kam schlimmer!!!
Dann kam Asmussen!


Aequam memento rebus in arduis servare mentem!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurzelei 09.09.2011, 19:19
41. Rücktritt von EZB-Chefvolkswirt

Der € ist tot. Die Geldmenschen, wenn sie halbwegs ehrlich sind, wissen Bescheid: Erst Köhler, dann Weber, nun Stark. Auch der neue Bundesbankpräsident weint laut. Nur die Regierung belügt das Volk weiter und verscherbelt Steuergelder. Geliebt werden wir dafür nicht mehr! Die Tünche ist mehr als dünn in der EU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ragout 09.09.2011, 19:20
42. Nicht zum Lachen

Zitat von Knicke
in die Traufe: nach einem Franzosen ein Italiener als EZB-Präsident... Sarkozy und Berluskoni lachen sich kaputt, für Merkel alternativlos..
...und der EZB-Vizepräsident ist Portugiese (Vitor Constâncio).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitwisser 09.09.2011, 19:22
43.

Zitat von weltbetrachter
Wir zahlen und bürgen für den weitaus größten Teil der EZB und haben im EZB-Rat kein Veto ??? Wie geht das denn zusammen. . Bedeutet das, wenn immer jemand mag, kann Deutschland überstimmt werden aber zahlt und bürgt für das was da beschlossen wird.
Das war d o c h der grosse Plan - und unsere großen Europäer wollten das doch so. Schließlich wurden sie auf den Empfängen äh Gipfeln immer so nett behandelt.

Stupid german money - seit Jahren bekannt ;-)

Das geht so weiter, bis Deutschland pleite ist. Und dann? Krieg?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sanhe 09.09.2011, 19:22
44. Schon, aber...

Zitat von jorgosdergrieche
Es ist nicht zu fassen. Wieso haben unsere Jungs kein Standvermögen und machen alle den Köhler? Die sollen sich einmal ein Beispiel an Angie nehmen. Die zieht ihre Sache durch.
Gegenfrage:
Was würden Sie an der Stelle von Stark machen, wenn Ihnen die eigene Regierung, die sie in die EZB entsandt hat, in den Rücken fällt?
Noch dazu bei Prinzipien, die Sie selbst für unabdingbar halten.
--> Da bleibt leider nur der Rücktritt, um nicht zur öffentlichen Witzfigur zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Silverhair 09.09.2011, 19:23
45. Ist sie schon

Zitat von MütterchenMüh
Mit Assmussen kommt tatsächlich der Bock in den Garten. Unter seiner Regie waren 2008 ja alle Banken systemrelevant. Was man von so einem erwarten kann und muss ist klar. Die EZB wird demnächst als BadBank akkreditiert!
Die EZB ist schon BadBank - weniger weil sie es will, sondern weil hier das totale Unverständnis über den Aufbau des Geldsystems von allen Seiten nur für ihre eigene Propaganda benutz wird!
Die einen wollen "Werterhalt" , die anderen ein Zahlungsystem -aber beides zugleich kann man schlicht nicht in eine Ziffer packen - also gibt es ein Ping-Pong Spiel mit Geld auch auf Seiten der Politik - die Illusionen haben will - aber keine Realitäten!

Im Grund stampfen alle mit dem Fuss auf und schreien - Autos bewegen sich doch - dann müssen sie auch fliegen können - So einen Geistigen Hochstand haben wir in der Politik , und deshalb leider auch im Volk inzwischen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 09.09.2011, 19:24
46. ..

Zitat von jorgosdergrieche
Es ist nicht zu fassen. Wieso haben unsere Jungs kein Standvermögen und machen alle den Köhler? Die sollen sich einmal ein Beispiel an Angie nehmen. Die zieht ihre Sache durch.
Wie einst der Gröfaz - von sich überzeugt bis zum Ende.
Gute deutsche Tradition; die "Kollateralschäden" muß man eben in Kauf nehmen.

Vielleicht den Kurs ändern ....
Aber nein, davor stände ja die Einsicht der eigenen Fehlbarkeit. Von Merkel und den anderen Puppen des Kapitals ist so etwas wohl kaum zu erwarten.

Mit Vollgas in den Abgrund. Dann ist man schneller unten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rhs 09.09.2011, 19:24
47. Respekt?

Zitat von fabian03
Stark und Weber haben meinen größten Respekt. Nach der Devise "lieber Ungnade wählen wo Gehorsam keine Ehre bringt" haben sie ihre gut dotierten Posten aufgegeben, das wünscht man sich auch von so manchem Politiker. Ich wünschte, den gleichen Respekt könnte ich dem Autor des Beitrages entgegen bringen. Mit Kampfbegriffen wie "Hardliner" oder "Falke" disqualifiziert sich Stefan Kaiser selbst!
Respekt könnte ich Hr. Weber und Hr.Stark entgegenbringen, wenn sie gekämpft hätten. Oder zumindest beim Rücktitt ihre wahren Gründe öffentlich gemacht.

Aus einer finanziell gesicherten Position seine Arbeit hinzuschmeißen erfordert nicht viel Mut, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 09.09.2011, 19:28
48. Die Vita des Jörg Asmussen

Zitat von Baikal
.. sondern Mafia-Banker wie Draghi, dem ja schon von Sarkotzys Satrapen Trichet die Schrottpapiere abgekauft worden sind und der nun in seiner neuen Funktion auch die französischen Banken mit deutschem Geld retten wird. Dazu noch TSI-Mann Asmussen als Befreier der Finanzmärkte und der Euro wird endgültig zum Spielgeld der Hochfinanz, nur leider auf unser aller Kosten.
ist nachzulesen in Wikipedia.
Jörg Asmussen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rhs 09.09.2011, 19:36
49. ich kann das zwar auch nicht glauben...

Zitat von weltbetrachter
Wir zahlen und bürgen für den weitaus größten Teil der EZB und haben im EZB-Rat kein Veto ??? Wie geht das denn zusammen. . Bedeutet das, wenn immer jemand mag, kann Deutschland überstimmt werden aber zahlt und bürgt für das was da beschlossen wird. . Es wird höchste Zeit, diesem ein Ende zu bereiten !!!!!!!
... aber ich befürchte, dass unsere Politker und EZB-Banker selbst dann kein Veto einlegen würden wenn sie es könnten. Der Eurowahn ist schon zu weit fortgeschritten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 30