Forum: Wirtschaft
Rücktritt von Ferdinand Piëch: Der Patriarch entmachtet sich selbst
REUTERS

Er wollte VW-Chef Winterkorn loswerden, jetzt muss Aufsichtsratsboss Piëch selbst gehen. Der Konzernpatriarch hat seine Macht spektakulär überschätzt - und sich selbst einen mehr als unwürdigen Abgang beschert.

Seite 1 von 11
ubbo2 25.04.2015, 20:38
1. Naja

Irgendwie konnte ich Piech nie leiden, er verkörpert in seinem Umgang und seiner Gefühllosigkeit den Kapitalismus wie er im Buche steht. Nur: Das ist die Szene, in der ein Weltkonzern agiert und ob Winterkorn wirklich - jetzt noch in Dankesverpflichtung zu Gewerkschaft und Polititk - der Mann ist, den man braucht? Er hat die Marke Volkswagen fraglos mit heruntergewirtschaftet, ich werde erstmals seit langem keinen VW mehr kaufen, zu teuer, zu fehlerhaft und ohne klare Designaussage. Piech hat wohl erkannt, dass Winterkorn zu der notwendigen radikalen Revision, die der Konzern braucht, nicht in der Lage war. Tragisch für das Unternehmen, dieser Ausgang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcbrayne 25.04.2015, 20:38
2. Und wenn alles Kalkül wäre ?

Piëch geht gegen Winterkorn, seinen Ziehsohn und designierten Nachfolger. Auf einmal, und ohne erkennbaren Grund stellt sich Piëch gegen Winterkorn, bedrängt ihn und, wer hätte das gedacht, verliert sogar zum ersten Mal. Und wer steigt in der Aktion, gestärkt vom gewonnenen Konflikt ? Der Ziehsohn Winterkorn. Und wenn alles so geplant gewesen wäre ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 25.04.2015, 20:41
3. Anschauungsunterricht

Schlechte Publicity ist genauso gut wie eine gute, wenn man in dem Punkt Donald Trump folgen will.

Eines zeigt der Fall allerdings. Diese an den Tag gelegte Sorte Unnachgiebigkeit und Hartnaeckigkeit hat Piech sicher auch geholfen, seine steile Karriere und seine Konzerne erfolgreich zu formen. Eins geht nicht ohne das andere und diese Charaktermerkmale sind Bestandteil der Persoenlichkeit. In diesem Fall ist es nicht akzeptiert worden, und Piech zeigt ein weiteres Merkmal. Er ist brutal konsequent, dreht sich auf dem Absatz um und geht. So muss man sein, wenn man was werden will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PowlPoods 25.04.2015, 20:47
4. Oh

mein Gott. Piech ist zurückgetreten. Und jetzt? Wie geht es weiter? Wird es für uns noch ein morgen geben, oder ist das jetzt der Untergang des Abendlandes? Wie sieht es eigentlich mit ein paar Brennpunkten aus? Warum reagiert man nicht, bei ZDF, Ard und all den anderen? Piech ist gegangen....Himmel hilf uns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vandenplas 25.04.2015, 20:48
5. Alternative Sicht

Man könnte es nähmlich auch ganz anders sehen.
Piech ist fast 80 Jahre alt. Wie lange hätte er den Konzern noch leiten können?
Es brauchte also einen Nachfolger. Nicht irgendeinen, sondern jemanden der nach dem Rückzug Piechs von Anfang an fest im Sattel sitzt.
Piech hätte Winterkorn einfach zu seinem Nachfolger ernennen können.
Das hat er aber nicht getan, sondern diesen im Gegenteil in einen öffentlich ausgetragenen Machtkampf gezwungen.
Sein Nachfolger Winterkorn profitiert nun davon in vielfacher Weise: Unter anderem dürfte er jetzt seine Gegner kennen - also diejenigen die gegen ihn Stellung bezogen haben. Aus dieser Erkenntnis wird er einen neuen Führungsstab zusammenstellen können.
Der Machtkampf verhalf ihm auch zur Legitimation die er, aber vorallem der Konzern, unbedingt braucht. Winterkorn hat bewiesen, dass er eine Mehrheit im Konzern hinter sich hat. Ein Vakuum an der Spitze nach dem Ausscheiden Piechs wäre für das Unternehmen mit weltweit 600'000 Angestellten eine Katastrophe gewesen. Positionskämpfe und Führungslosigkeit in der Konzernleitung sind nun nach dem Rücktritt Piechs weitgehendst ausgeschlossen.

Aus dieser Sicht betrachtet, war das eine taktisch kluge und bestens ausgeführte Übergabe der Konzernleitung an den seit langer Zeit feststehenden Nachfolger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spirit in Black 25.04.2015, 20:51
6. Schönes Gebäude

An dieser Stelle noch ein Lob an den Architekten der weltberühmten VW-Zentrale. Sie ist ein Wahrzeichen von Wolfsburg und passt wunderschön in diese atemberaubende Stadt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterDillen 25.04.2015, 20:54
7. Das Beste was Herr Piech z. Zt.tun konnte

Die Zukunft wird es zeigen. Nicht Winterkorn sondern Piech hatte den VW Konzern zu dem gemacht was er geworden war. Weder nötige Erfindungen, noch die in Zukunft benötigten Modelle und das dagegen halten zur Konkurrenz wird Winterkorn in die richtige Bahn lenken können. Winterkorn läßt andere für sich denken. Selbst die Regierung von Niedersachsen hat sich in dem Fall nicht mit Ruhm bekleckert. Piech wird in Zukunft fehlen.
Peter Dillen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steelman 25.04.2015, 20:55
8.

"So muss man sein, wenn man was werden will."
Über die Art und Weise, wie Piech mit seinen Mitmenschen zeitlebens umgegangen ist, gibt es genug zu erfahren. Winterkorn soll diesbezüglich nicht besser sein. Muss man eigentlich ein Arschloch sein, um so erfolgreich zu sein? Oder, anders gefragt, warum wird unakzeptables. zwischenmenschliches Verhalten als selbstverständlich erachtet, wenn derjenige erfolgreich ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GangolfFreisberg 25.04.2015, 20:59
9.

Ich bin von Herrn Winterkorn auch nich ueberzeugt. Im ganzen Volkswagen angebot gibt es seit Jahren nur Langweiliges. Immer nur Passat, golf und wie hier in den USA Jetta. Sogar die Amerikaner bauen bessere Autos.Von den Japanern und Koreanern ganz zu schweigen.
VW bringt nichts aussergewoehnliches. Wenn man ganz verwegen sein will baut man karierte Sitze beim GolfGT ein.So gehts nur bergab!

Ich habe noch nie verstanden warum Manager und Politiker bis ins hohe Alter an ihren Posten kleben. Herr Piech hat viel geleistet und kann sich beruhigtzur Ruhe setzen. Sollte er und seine Gattin der Langeweile verfallen koennte man sich ja mal ueberlegen wie man das immense Vermoegen wenigstens zum Teil dafuer einsetzt um denjenigen, welche echte Not leiden unter die Arme zu greifen.hier koennte Herr Piech mit seinen staehlernen Ellbogen viel Gutes tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11