Forum: Wirtschaft
Rücktritt von Telekom-Chef Obermann: Gehen, wenn man am schönsten aussieht
dapd

René Obermann verlässt die Spitze der Telekom, bevor er seine vielen Versprechen eingelöst hat. Diese Kärrnerarbeit überlässt er lieber seinem Nachfolger. Ein ziemlich cleverer Schritt.

Seite 5 von 5
ketzer2000 21.12.2012, 13:37
40. Baustellen

Zitat von sysop
René Obermann verlässt die Spitze der Telekom, bevor er seine vielen Versprechen eingelöst hat. Diese Kärrnerarbeit überlässt er lieber seinem Nachfolger. Ein ziemlich cleverer Schritt.
Rene Obermann hat sicherlich insgesamt für den Anleger einen guten Job gemacht, die Dividenden in den letzten Jahren waren ganz ordentlich. Nach dem Hype in der Telekommunikation ist mittlerweile vollkommen die Luft 'raus, da zwar der Bedarf an Bandbreite enorm ist, aber die Umsätze stark zurückgehen.

Nachdem er erst vor Kurzem das Thema Produktinnovation an sich gezogen hat, ist er auch für das Thema voll verantwortlich. Mit der Begründung sich um Kunden, Produkte und Innvoationen kümmern zu wollen, das Unternehmen zu verlassen, ist vor diesem Hintergrund fadenscheinig.

Nicht so gut ist das Thema Akqusitionen gelaufen. T-Mobile US ist der Sorgenbringer schlechthin - der Verkauf kläglich gescheitert. Die Milliarden hätte man gut brauchen können, allerdings nicht für die maroden Akquisitionen in den ehemaligen Ostblockstaaten Südeuropas und der Griechischen OTE, sondern für die Infrastruktur in D und in Westeuropa, die immer noch profitabel und kontinuierlich wächsten. Was passiert: Die Dividende wird gekürzt. T-Mobil US muss zusätzlich investieren und in D hängt der Netzausbau an fehlendem Geld. Dafür trägt Rene Obermann die Verantwortung. Insbesondere T-Mobil US ist sein Kind.

Was bleibt: Die Telekom wird sich intern immer weiter zu optimieren versuchen, zumindest mit dem Ziel, den Service nicht zu verschlechtern. Reorganisation und Personalabbau stehen immer auf der Agenda.

Und wer hier im Forum über den Service der Telekom meckert, sollte sich mal bei den anderen Providern umtun. Insbesodere bei den Geschäftskunden und international hat die Telekom einen guten Ruf, zwar teuer, aber zuverlässig. Wer natürlich Highspeed Internet für lau haben will, der wird weder bei der Telekom noch bei anderen Providern bedient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ardus27 22.12.2012, 09:46
41. Obermann übergibt den Stab

Obermann war unabhängig, weil er schon in jungen Jahren als Unternehmer zu Geld gekommen ist, damit gehört er nicht zur üblichen Manager-Kaste deutscher Grosskonzerne, aber seine Führung war eben auch geprägt von Distanz und fehlendem Willen zur Verantwortung. Das hat zu Distanz zu seinem Management-Team und zu einer Fülle von falschen Personalentscheidungen geführt. Höttges als Konzerngewächs wird das besser machen. Er wird aber auch einen kulturlosen Trümmerberg erben, den es erst einmal abzutragen gilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthkai 22.12.2012, 15:29
42. optional

Weshalb wird eigentlich überall gebetsmühlenartig die Geschichte von der " verlustreichen US-Tochter" wiederholt? Den Konzernergebnissen nach macht t-mobile USA jedes Jahr Gewinn, vlt nicht in der Höhe wie sich Sommer das auf seiner Einkaufstour erträumt hat aber immer noch deutlich zehnstellig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5