Forum: Wirtschaft
Russische Milliarden: Zyperns Zentralbank schmettert Kritik ab
DPA

Der Chef von Zyperns Zentralbank wehrt sich gegen den schlechten Ruf des Inselstaats. Der Eindruck sei falsch, dass reiche Russen dort Steuern hinterzögen und Geldwäsche betrieben. Aus Moskau kommt harsche Kritik an Zypern und der EU: Sie benähmen sich "wie ein Elefant im Porzellanladen".

Seite 1 von 17
flüchtig 21.03.2013, 08:17
1. Wenn zwei sich streiten....

Zitat von sysop
Kritik an Zypern und der EU: Sie benähmen sich "wie ein Elefant im Porzellanladen".
...freut sich der Dritte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfeldroid 21.03.2013, 08:28
2.

Er glaubt doch wohl selbst nicht was er sagt? Oder hat er wahrscheinlich die 5 Mlrd "legales Geld" mitgezählt? Lustige beleidigte stolze Wurst spielen, dann bleibt nur die geordnete Pleite...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
santaponsa 21.03.2013, 08:30
3. Trotz der russ. Geldanlagen ...

... ist das Land faktisch Pleite?
Die russ. Regierung muss die zypriotischen Pleite-Banker sicher für faule Nichtskönner halten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 21.03.2013, 08:31
4. Kritik aus Russland...

....so langsam bekommen die Russen das schlottern. Die denken immer noch das die EU das richtet...sieht aber nicht so aus...und die Zyprer sind einfach zu sturr und haben wohl ein Brett vor dem Kopf das es bei der Entscheidung um ALLES geht...vielleicht werden die Zyprer in den naechsten Tagen mal die auslaendische unzensierte Presse lesen....da muesste eigentlich jeder kapieren, dass sie entweder die Kroete mit der Abgabe schlucken muessen oder ihr ganzes Geld ist weg...fuer immer....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UHamm 21.03.2013, 08:34
5. Es ist schrecklich

Wie kann die EU auch eigene Anstrengungen von Zypern verlangen, bevor sie Unsummen zuschießt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
staatsräson 21.03.2013, 08:38
6. Merkel kleine Psychowelt

Bei dieser Kanzlerin kann man nur verleugnet, dass man Deutsche ist. Bringt Frau Merkel endlich in die Psychiatrie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donquichotte2012 21.03.2013, 08:46
7.

Na ja, aus Zypern wird mehr in Russland investiert als aus der EU zusammen
Zypern ist für die Russen ein Paradies:

Zum einen werden Gewinne dorthin wegtransferiert, um anschließend wieder "versteuert" in Russland reinvestiert zu werden

Russland hat davon wenig
Die EU hat davon wenig
Zypern hat davon (gemessen am Volumina) wenig

Die einzigen wirklichen Nutznieser sind die Unternehmen

Und die Kehrseite der Medaille ist:
Unternehmen die sich dadurch 10% Steuern sparen können Konkurrenten nur durch Steuertricks um 10% unterbieten-und die reagieren durch Niedriglöhne und Co

Zypern produziert durch die Fiskalpolitik also ganz direkt Dumpinglöhne

So einfach ist es

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 21.03.2013, 08:48
8. Herrje, wir werden von Idioten und Wahnsinnigen regiert!

Es gibt keinen einzigen plausiblen Grund diesen ökonomischen Fliegenschiss vor dem Bankenkollaps zu retten, ausser man möchte sich weiterhin dem Diktat "der Märkte" fügen um ein paar Wellen zu vermeiden die u.U. die Kreditaufnahme der anderen Pleitekandidaten in der Eurozone für ein paar Wochen teurer machen.

Und trotzdem dreht sich das Karussell so lange und immer schneller weiter, bis unsere "Führer" mit voller Inbrunst und dem Ton der absoluten Sicherheit verkünden werden, dass die Zukunft Europas von Zypern abhängt. Am Ende steht dann folgendes Szenarion: Die EU zahlt die Zeche, die Russen behalten ihr Geld und bekommen dennoch von Zypern was sie wollen, denn sie sind ja die Guten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalim.karemi 21.03.2013, 08:48
9. Schuldkomplex

Zitat von staatsräson
Bei dieser Kanzlerin kann man nur verleugnet, dass man Deutsche ist. Bringt Frau Merkel endlich in die Psychiatrie!
den scheinen Sie zu haben, es ist weder Kanzlers noch Finanzministers Schuld, daß sich ein fremdes Land dermaßen in den Dreck reitet. Übrigens wurden unter einem kommunistischen Ministerpräsidenten Zyperns die Grundlagen für das gelegt was wir heute dort sehen. Eine Frage an Sie: Was erwarten Sie konkret von unserer Regierung um sich nicht schlecht, schuldig oder sonstwas gegenüber Zypern zu fühlen? Alternativ, können Sie gern 10% ihrer Einlagen zur Sanierung zur Verfügung stellen, ich bezweifle nur, daß Sie als Sozialstaatsnutznießer dazu bereit wäre und daß das besonders viel wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17