Forum: Wirtschaft
Russischer Discounter Mere: Billig-Attacke aus Sibirien
DPA

Der russische Supermarkt Mere verkauft in Leipzig Markenbutter für 92 Cent - Aldi verlangt mehr als zwei Euro. Wie ist das möglich?

Seite 5 von 18
Morse 24.02.2019, 23:25
40. In welcher verqueren Welt...

... muss man leben um hier zu schreiben, dass die Armut in Deutschland in den letzten Jahren "extrem zugenommen" hat?!? Die Zahlen die das belegen würde ich gerne mal sehen. Wenn man sich die Daten des statistischen Bundesamtes anschaut (und bei Gott, dass mir jetzt keiner mit "geschönten Zahlen" kommt. Die Methoden können Lücken haben, Tendenzen spiegeln sie sehr gut wieder), zeigen, dass die Armutsquote in Deutschland stabil ist, je nach Ausgangspunkt sinkt sie sogar. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/164822/umfrage/einkommensreichtum-und-armut-in-deutschland-quoten/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
navysailor 24.02.2019, 23:33
41. Faire Arbeitsbedingungen?

Hier wird nur aus Kundensicht geschrieben. Schon mal über die Arbeitsbedingungen nachgedacht. Unbezahlte Überstunden, Billiglöhne usw dürften vorprogrammiert sein. Aber in D gibts kaum noch Personal und genau daran wird Mere scheitern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argumentumabsurdum 24.02.2019, 23:33
42. Typisch deutsches Ess-Niveau

Wir Deutschen fressen (und da passt das Verb) TK-Lasagne für 1,29 und laufen höchstens Amok, wenn das Hack aus Pferd besteht; die Qualität ist uns egal.
Dass solch ein Discounte überhaupt eine Chance in unserem Land hat, lässt tief blicken. Hier wird so wenig Geld für Essen ausgegeben wie in kaum einem anderen westreuropäischen Land. Aber der Fehrnseher hat eine 130er Bildfläche und das Handy hag ein halbes Monatsgehalt gekostet. - Ich habe während des Studiums eine ausgeprägte Abneigung gegen Fertiggerichte und all zu billiges Essen entwickelt. Und hab mir diese Einstellung bewahrt... es müssen weißgott nicht die teuren Marken sein. Und auch nicht alles Schnitzel vom Bioacker. Aber es lohnt sich einfach, nicht immer die letzte Pampe zu kaufen.
Man halte mich von mir aus für arrogant, aber wer z.B. Milch für 50 Ct. pro Liter kauft, der muss auch Milch für 50 Ct. saufen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
savushkinaashibot 24.02.2019, 23:35
43. Überschrift

zu #26 In Deutschland ist es nicht üblich im Hotel oder "bewachten" Residenzen zu leben. Das sollte man eigentlich wissen... es sei denn nan kennt Deutschland nur aus dem Denver Clan.... Suka

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritze_bollmann 24.02.2019, 23:40
44. MERE - was ist das?

Also ich halte mich da mehr an die Firma Lemberg - Freunden der russischen Küche bekannt als Lieferer von schwarzen und roten Kaviar, Stör, Pelmeni - nun ja und alles was so schmeckt - auch Wodka.
Die einschlägigen Läden sind, soweit mir bekannt, in Berlin und auch im Land Brandenburg bekannt und - überlaufen.
Für den russischen und deutschen Gaumen produzieren mittlerweile russischstämmige Firmen in Deutschland/ Bayern. Die stellen auch Würste ohne Löcher her, für 3,50 Euro und mehr das halbe Kilo.
(Für Freunde der Recherche wären die Stichworte Monolith", "Ledo" und die von mir schon erwähnte Firma "Lemberg" von Nutzen...)
Frage+Problem: und wie und wo soll ich jetzt Putin in meinen Kommentar unterbringen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauigel 25.02.2019, 00:03
45. @ RalfHenrichs

Genau, die böse Regierung in D die soooo schlecht ist.
Dann fahren sie mal ins Ausland und schauen sich dort an was Armut wirklich ist. Aber nein, stimmt ja, in D haben wir natürlich einen Anspruch darauf, dass es uns viel besser geht.
Und ja, ich weiß was Armut bedeutet. Solange aber arm über den Durchschnittslohn definiert wird sagt dies gar nochts aus. 1000 € im Monat (Armutsgrenze) sind nicht arm.
Bereits heute sind Lebensmittel im Vergleich zu anderen Ländern extrem billig.
Und wenn ich sehe, dass Leute jammern sie müssten verhungern, aber Geld für 1-2 Schachteln Zigaretten pro Tag haben könnte ich k....
Aber eine ganz einfache Frage an die Nörgler: In welchem Land würde es ihnen kaufkraftbereinigt besser gehen? Also nennensie jetzt nicht die Schweiz oder Norwegen, wo alles 2-3 mal teurer ist.
Wie viele Länder mit unseren Sozialstandards gibt es (Sozialhilfe, Krankenversicherung, Bafög, Arbeitslosenversicherung)? In den meisten - auch westlichen - Ländern verhungern sie wenn sie nicht arbeiten.
Absr D ist ja sooooo schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irgendwieundsowieso 25.02.2019, 00:05
46. Hauptsache kein Müll

Bei uns werden Tonnen von Lebensmittel aus den Supermärkten Weggeworfen - wenn auf diesem Weg das Vernichten von Lebensmittel verhindert wird - soll es gut sein! Angestellte(r) möchte ich da aber nicht sein - muss mensch ja auch nicht! Rewe sucht genug Aushilskräfte zum Mindestlohn....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pompeo Davyd 25.02.2019, 00:07
47. Also

Zitat von tobias_koller
Die haben sich nicht umsonst Ostdeutschland ausgesucht! Ich war jetzt schon 2 mal in Ostdeutschland. Ist wirklich schön dort. Aber wie viele Urlaubsparadiese, auch sehr arm. Wie auch immer, da unser Gastgeber Hunde hat und ich noch Hundefutter übrig hatte, habe ich das mitgebracht. Die haben das aber nicht den Hunden gegeben, sondern Gulasch draus gemacht. Und ich muss gestehen, der war sogar richtig lecker. Hungern zumindest, tun in Ostdeutschland offensichtlich nur wenige und man weis sich zu helfen! Ich zumindest, fand es klasse!
was hier für ein Blödsinn abgesondert wird, ist kaum zu fassen.
Sie sollten sich schämen. Und zwar in Grund und Boden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 25.02.2019, 00:07
48. What goes around comes around

Autos kaufen keine Autos. Bei uns wurde Der Milchpreis ueber Jahre im Preiskampf Der Oligopole auf Kosten Der Bauern gedrückt. Folge: Pleite Welle bis hin zum Suizid. Aber: billig ist geil ?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vistalasvegas 25.02.2019, 00:12
49. @25 tobias_koller

Ich wette, die Geschichte haben sie entweder geträumt und/oder sich gerade ausgedacht.... Ja, manchmal ist der Osten ärmer, aber nicht so ärmer, dass man nun auch schon Hundefutter isst.

Und was viele hier nicht verstehen, warum dieser Markt nicht dauerhaft erfolgreich sein kann: Es gibt nicht genügend B-Ware zu günstigen Preisen auf dem Markt.
Und bei normalen Preisen wird schon so scharf kalkuliert, dass kein Anbieter Preise um 20-30% unterbieten kann - Fakt.
Dazu kommt, dass z.B. Aldi mit tausenden Filialen ganz andere (bessere) Einkaufskonditionen bekommt, als ein kleiner Markt mit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 18