Forum: Wirtschaft
Russisches Öl für China: Pumpen für die neue Weltordnung
SPIEGEL ONLINE

Acht Flugstunden östlich von Moskau liegt Russlands modernstes Ölfeld "Große Kraft". Der Rohstoff fließt von hier fast nur nach China, dem neuen Partner der Kreml-Herrscher. Die Pipeline Richtung Westen liegt praktisch brach.

Seite 11 von 17
five-oceans-buccaneer 12.05.2015, 18:39
100. @claudiosoriano

Seit ueber 100 Jahren hat Russland vorallem Europa aber auch den ganzen Westen immer noch enttaeuscht. Geh' mal durch die ganze Geschichte.

Bis auf weiteres ist Russland kein zuverlaessiger Partner, schon gar nicht mit so einem Luegenmaul wie Putin. Schau dir doch mal an wer schon alleine von den DE Grossfirmen in den letzten 25 Jahren heftig in RF investiert hat - und jetzt, alles zunichte gemacht von dem Putin-Trolle.

Pack deine Koffer und wandere aus in dein gelobtes Land. Ein Wort zuviel und du kriegst den Polizeiknueppel vor die Schnause, - das ist das neue Russland.

Beitrag melden
vtx7654 12.05.2015, 18:43
101. Langweilige einseitige Diskussion

Warum immer dieses gegenseitige Beleidigen von -Putintrollen- und -Ami-Dienern- Langweilig und bringt nichts. Ob Russland oder China den besseren Deal macht, irrelevant. Fakt ist, Russland ist reicht, sehr reich. Ob man es gerne sieht oder nicht, mit 1/6 der Landmasse der Erde gehören dem Land 1/6 der Rohstoffe. Es ist vermessen zu glauben, dass in 30 Jahren irgendwer noch das Geld unserer dann Rentnerrepublik will. Die Firmen in Russland gehören Oligarchen, die mit oder ohne Putin Geld verdienen und zwar dort wo es am günstigsten für sie ist. Wenn wir auf die Rohstoffe Russlands verzichten - aus welchen Gründen auch immer - sind sie weg. Deutschland und die EU hat insoweit keine richtige guten Rohstoffquellen. Langfristig schadet uns der ganze Sanktionsunsinn nur. Verdient Russland sein Geld nicht im Westen wird es langfristig dort nichts ausgeben und umgekehrt. Das ganze Geplappere von die brauchen uns auf beiden Seiten ist doch Mumpitz. Russland kann auf uns verzichten - lebt dadurch nicht besser wird aber nicht untergehen - Wir können auch auf Russland verzichten - leben wir auch nicht besser, gehen aber auch nicht unter. Nur langfristig wird der Schaden auf beiden Seiten gross sein. Ich bin aus der Generation, die sagt: Hey Leute was für ein blödes Spiel - ist mir schnuppe ob mein Schaden kleiner als der eines anderen ist weil irgend einer oder zwei sich gegenseitig beweisen wollten, dass er den grösseren hat. Sanktionen schaden auch uns und haben uns schon geschadet. Und es soll hier keiner kommen und mir in DDR-Manier einreden, dass das aus höheren gut für mich sei. Ist es nicht und wird es auch nicht sein.

Beitrag melden
udar_md 12.05.2015, 18:44
102. Volens nolens

"Europa will unabhängig werden von Energie aus dem Osten." Weil unsere politische Elite (unter Elite verstehe ich nicht korrupte sondern besonders fähige Menschen) sich dem Druck der Amerikaner gebeugt hat.

Beitrag melden
Shoxus 12.05.2015, 18:46
103.

Zitat von bammy
Sie scheinen zu übersehen, wie frech Putin das Völkerrecht gebrochen und die ganze Welt belogen hat. Eher hat sich Putin wie ein kleiner Schuljunge benommen. Wenn er dann so behandelt wird, muß er sich nicht wundern.
Jaja die Mär vom Völkerrecht. Wir haben das ja noch nie gebrochen...*hust*Jugoslawien*hust*Irak*husthust*u sw.usf.

Wie scheinheilig doch hier wieder einige Foristen auftreten. Heftig wenn man an Realitätsverlust leidet.

Und nein, der Westen/die USA sind nicht das geringere Übel. Lesen Sie mal die ganzen anderen Artikel was für Zustände wir und die USA mittlerweile haben. Das hat mit "westlichen Werten" die ständig von unsere Wendehälsen an Politikern gepredigt werden nichts zu tun.
Wir sind keinen aber wirklich keinen Deut besser als Russland oder China. Auch wir besitzen nur eine "Schein-Demokratie" und der, der das Gelt hat hat auch das Sagen. Traurig das noch immer soooo viele auf die Mär von Menschenrechte/Völkerrecht und wir sind die Guten reinfallen. Traurig, einfach nur traurig.

Beitrag melden
karlsiegfried 12.05.2015, 18:46
104. Zu kurz gedacht

Zitat von ClausWunderlich
Früher war China von Russland abhängig heute Russland von China. Und uns brintgt auch was denn so kann China weiter für uns billig Waren herstellen.
... und zukünftig noch mehr Chinamüll nach Europa verjubeln. Dabei gehen noch mehr Arbeitsplätze verloren. In 20 Jahren werden wir in Europa und weltweit Unmengen von chinesichen Billigautos, chinesichen Maschinen und so weiter, in guter Qualität haben. So haben die Japaner auch mal angefangen. Schon bedacht?

Beitrag melden
king_of_world 12.05.2015, 18:48
105. Wenn Deutschland kein öl braucht.ok!

Mit öl kann man nicht nur sein Auto tanken und Energie erzeugen. Fast alle Werkstoffe bestehen aus Öl oder wird zur Fertigung Öl verwendet.

Beitrag melden
doofnuss 12.05.2015, 18:48
106.

Zitat von stahlfahrer
Putin hält die Welt im Gleichgewicht, was bleibt ihm anderes übrig als dem US-Hegemon die kalte Schulter zu zeigen und sich alternative Märkte zu suchen?? Hoffentlich lässt er sich das Öl nicht in Dollar bezahlen..., ich denke, da gibt's bessere Währungen! Die Amis trifft das dort wo es ihnen meisten weh tut, bei Ihrer Währung..., es wird Zeit, dass sich die Welt wieder ins Gleichgewicht dreht! Hoffen wir, dass es nicht im Chaos endet...!
dollar?
muss nicht unbedingt sein, der exportweltmeister hat den keller auch berstend-voll mit euro - die sollte china ebenso schnell loswerden, so lange es noch was reelles dafür gibt... .

ob das clevere china für russland der bessere öl/gas-kunde ist als europa, bleibt abzuwarten - eine erneute abhängigkeit droht den kreml-strategen.
diesmal von einem ungleich stärkeren und weniger zimperlichen "partner"- aber lächeln können sie, die chinesen... .

Beitrag melden
karlsiegfried 12.05.2015, 18:48
107. Total korekt

Nur die europäischen Traumtänzer träumen von von einer Weltmacht Europa. Siehe auch Korruptland. Heute noch Griechenland genannt.

Beitrag melden
swpi 12.05.2015, 18:50
108. ein hoch auf merkel

anstatt daran Anteil zu haben lassen wir lieber durch das fracking von den Amis unseren Boden verseuchen.

Beitrag melden
Thomas McKean 12.05.2015, 18:50
109. Träume und Realität

Zitat von claudiosoriano
und Russland werden ultimativ immer zusammen arbeiten! Dagegen ist die USA ein Pleite Furz! Wenn die Chinesen Ihr Kapital aus den USA abziehen, ist sowieso dort Schluss mit lustig. Alles was man falsch gegenüber die RF gemacht hat, ist den Tölpeln Europäischer Politiker zu zuschreiben. Amerika hat den Keil zwischen der Rf und der EU getrieben, weil Sie Kenntnisse über korrupte Parteien-Politiker besitzen, dank NSA und dank CIA! Es wird Zeit die Freundschaft mit dem Möchtegern Weltbeherrscher USA aufzukündigen. Wir sind Europa, und das mit den Menschen in der RF!
Ja was ist wenn China und Russland zusammenarbeiten?
China erhält Rabat auf Öl und Gas, das ist toll aber sonst?
Jeder Tropfen Öl den China aus Russland bezieht steht wo anders zur Verfügung, den Ölpreis kümmert das überhaupt nicht..

Glauben Sie China wird sich von seinen wichtigesten Geschäftspartnern abwenden? Denken Sie er werden dann keine IPhones mehr gebaut sondern nur noch Yotaphones (..alle 6'000 verkauften im Monat)? Ohne USA ist China sofort wieder Schwellenland.
Die Chinesische Führung weiss das auch und hat deshalb intensiv in den USA investiert. Die Währung ist faktisch an den USD gebunden.

Der Keil den die böse USA betrieben hat existiert auch nur in Ihrem Kopf. Für Sie mag es OK sein für günstiges Öl die Souveränität der Ukraine zu Opfern, für mich und die EU nicht.

Beitrag melden
Seite 11 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!