Forum: Wirtschaft
Russland-Sanktionen: Ungarischer Premier Orban ätzt gegen Brüssel
REUTERS

Der ungarische Premierminister Viktor Orbán gilt als energischer Kritiker der Sanktionen gegen Russland. Jetzt machte er wieder mit einem Ausfall gegen Brüssel auf sich aufmerksam: Er bezeichnete die Maßnahmen als "Schuss ins Knie".

Seite 17 von 17
Eliza 30.08.2014, 14:16
160.

Zitat von Banause_1971
.. geht es denn noch? Ungarn hat sich ebenso dem Diktat der USA zu beugen, wie der Rest der EU. Die Vorteile annehmen, aber die Nachteile durch andere bezahlen lassen.
Wofür stehen Sie?

Für Nichts-Tun, dh für eine Appeasement-Politik gegenüber Putin?

Oder im Gegenteil für militärische Maßnahmen? [Die jedoch u.a. wirtschaftlich viel verzweifelter wären als sämtliche denkbaren Sanktionen, vermute ich mal.]

Oder hätten Sie einen genialen dritten Weg gegenüber der Völkerrechts-Verachtung Putins vorzuschlagen, und der wäre?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eliza 30.08.2014, 14:23
161.

Zitat von anders_denker
zwar steht sein Führungsstil in der Kritik, aber langfristig wird man auch hier mal wieder die Schraube zugunsten von Land und Allgemeinheit anziehen müssen. Auf dauer kann eine "jeder darf was er will und Gerichte müssen fürs Volk verständnis für den Täter attestieren" Politik nicht funktioniren.
Tja.

Daher AfD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 17