Forum: Wirtschaft
Russland stoppt Gasversorgung der Ukraine
REUTERS

Seite 4 von 8
obsurfer 25.11.2015, 10:06
30. Sag ich doch...

Zitat von ackergold
Die Konsequenz wird sein, dass die Ukraine mit Gas aus Westen beliefert wird, was logistisch kein Problem darstellt. Außerdem ist dann auch nicht damit zu rechnen, dass die Krim auf absehbare Zeit wieder Strom bekommt - wieso auch?
Nach den "Kriterien des Marktes" bezahlt doch hier in diesem Falle eigentlich immer die EU - wieso sollte dann überhaupt die Ukraine auch nur im geringsten daran interessiert sein, "sowas" selbst zu bezahlen?

Der "Westen" bezahlt doch - basta!

Das eigene Geld (falls noch vorhanden) ist doch anscheinend viiel besser investiert in Krieg und Waffen - ist doch wirklich nicht so schwer zu verstehen...

Beitrag melden
Melange 25.11.2015, 10:11
31. jetzt erst?

Das wäre doch mit der Sprengung der Stromversorgung umgehend fällig gewesen. Wie immer sind die Russen sehr träge.

Beitrag melden
metalfan0311 25.11.2015, 10:12
32. Warum...

...sollte die Ukraine für die Krim die Versorgung aufrecht erhalten? Die Krim "gehört" ja zu Russland. Außerdem zeigt es nur das Russland nicht für die Sicherheit sorgen kann. Die "Rebellen" kamen ja von der Krim. Hinzu kommt noch das die Ukraine selbst von Stromausfällen betroffen ist/war.

Beitrag melden
meldor 25.11.2015, 10:13
33. Meerenge von Kertsch

wird in absehbarer Zukunft die Strasse von Kertsch. Die Russen bauen dort eine Autobahnbrücke und eine Eisenbahnbrücke. Eine 400 Megawatt Stromleitung über die Meerenge soll angeblich bereits im Dezember online gehen. Wenn die Russen das so hinbekommen, dann dürfte das Erpressungspotential durch irgendwelche Terroristen geringer werden.
Der Brückenbau ist übrigens ein Milliardenprojekt, welches den russischen Staatshaushalt ziemlich stressen dürfte. Als Suchworte empfehle ich "Kertsch Stromleitung"

Beitrag melden
Barath 25.11.2015, 10:16
34.

"Am Mittwochmorgen um 10 Uhr Ortszeit (8 Uhr MEZ) habe die Ukraine sämtliches Gas erhalten, das bislang bezahlt worden sei, teilte Gazprom mit. "Es gibt weder neue Vorauszahlungen noch neue Bestellungen" ..."

Es gibt keine Bestellungen? Das heißt, jemand der eine Ware weder bestellt noch bezahlt hat bekommt diese nicht? POTZBLITZ! Wissen sie was, Russland hat auch meine Gasversorgung heute gestoppt. Aus dem selben Grund. Da scheint mir die Überschrift "Russland stoppt Gasversorgung der Ukraine" und der Verweis auf die Krim-Krise doch etwas am (nicht vorhandenem) Thema vorbei...

Beitrag melden
stonecold 25.11.2015, 10:17
35.

Zitat von helios 2.0
Russland überfällt einen souveränen Staat, besetzt die Krim und führt einen hybriden Krieg im Donbass. Es erscheint schon sehr seltsam in diesem Kontext von ukrainischen Terroristen zu sprechen.
Wie würden Sie die Sprengung ziviler Infrastruktur denn gern benannt haben? "Politischen Protest"?

Beitrag melden
stonecold 25.11.2015, 10:19
36.

Zitat von metalfan0311
...sollte die Ukraine für die Krim die Versorgung aufrecht erhalten? Die Krim "gehört" ja zu Russland. Außerdem zeigt es nur das Russland nicht für die Sicherheit sorgen kann. Die "Rebellen" kamen ja von der Krim. Hinzu kommt noch das die Ukraine selbst von Stromausfällen betroffen ist/war.
Die Ukraine sollte das ja nicht unentgeltlich tun... Warum sollte Spanien die Versorgung Gibraltars aufrechterhalten? Oder Russland die Stromlieferungen in die Nord- und Ostukraine?
Und wie bitte soll Russland innerhalb der Ukraine für Sicherheit sorgen?

Beitrag melden
schumbitrus 25.11.2015, 10:23
37.

Zitat von ackergold
Wenn sie die Gasversorgung stoppen, werden die Einnahmen noch weiter einbrechen. Das zeigt doch nur, dass es sich in Russland nicht um Marktwirtschaft handelt, sondern um eine reine Staatswirtschaft. Gazprom handelt auf Befehl Putins und nicht nach Kriterien des Marktes. Die Konsequenz wird sein, dass die Ukraine mit Gas aus Westen beliefert wird, was logistisch kein Problem darstellt. Außerdem ist dann auch nicht damit zu rechnen, dass die Krim auf absehbare Zeit wieder Strom bekommt - wieso auch?
Ha, ha - und die europäischen Landwirte bzw. Händler liefern freiwillig keine Lebensmittel mehr nach Russland?!
Russland soll sich gefälligst damit abfinden, von den USA und deren Satelliten 1. zur Regionalmacht degradiert und 2. im Handel mit dem Westen diskriminiert zu werden.
Denn nur mit einer "Regionalmacht Russland", die mit Europa verfeindet ist, meint die USA, den herauf ziehenden Weltwirtschaftskrieg mit China gewinnen zu können.

Wenn Russland und Europa während dem Wirtschaftskrieg zwischen dem erstarkten China und den USA zu nahe beieinander stehen, besteht die Gefahr, dass sie ihre Win-Win-Situation erkennen und sich verbrüdern, was für die USA strategisch zu einem Insel-Dasein führen kann. Ergo müssen vorher die Gräben noch tief ausgehoben werden, Hass und Zwietracht gesät werden, und den Europäern mit TTIP und TISA rechtliche Hand- und Fußfesseln angelegt werden - damit sie keinesfalls in Versuchung kommen, gemeinsam mit Russland Potenziale zu heben ..

"It's the economy, stupid!" - man kann Clintons Satz nicht oft genug wiederholen. Denn er erinnert daran, dass auch der begrenzte Waffeneinsatz des Westens dem Glauben an die Ökonomie, ihre Götter und den Homo oeconomicus unterworfen ist - unter der Prämisse, dass niemand mit den USA auf Augenhöhe entgegen treten kann ..

Beitrag melden
JayMAF 25.11.2015, 10:27
38. Ach je!

Zitat von ackergold
Wenn sie die Gasversorgung stoppen, werden die Einnahmen noch weiter einbrechen. Das zeigt doch nur, dass es sich in Russland nicht um Marktwirtschaft handelt, sondern um eine reine Staatswirtschaft. Gazprom handelt auf Befehl Putins und nicht nach Kriterien des Marktes. Die Konsequenz wird sein, dass die Ukraine mit Gas aus Westen beliefert wird, was logistisch kein Problem darstellt. Außerdem ist dann auch nicht damit zu rechnen, dass die Krim auf absehbare Zeit wieder Strom bekommt - wieso auch?
Haben Sie den Artikel überhaupt gelesen?
Kiew WILL kein Gas mehr - steht zu lesen.
Keine Bestellung, keine Vorauszahlungen, keine Lieferung.
Wo ist das Problem?

Und wie die Ukraine mit (nicht bezahltem) Gas umgeht, durften wir in D schon zweimal erleben.
Aber die EU wird der die demokratischen, freiheitsliebenden Ukraine - aus humanitären Gründen - bestimmt gerne mit Gas und Knete 'aushelfen' - oder?

Im übrigen wurden ca 350.000 deutschen Haushalten im letzten Jahr wegen nicht bezahlter Rechnungen Strom und Gas abgestellt. Na, so was!

Beitrag melden
obruni.ningo 25.11.2015, 10:28
39. Russische Gasmärkte schwinden dahin

Russlands Wirtschaft ist extrem abhängig von Öl und Gasexport. Bei den aktuellen Preisen und dem Überangebot wird es schwierig Energieexport als Waffe einzusetzen. Erst die Ukraine, dann die Türkei, morgen noch selektiv Europa? Wie bezahlt Putin dann sein Militär?

Beitrag melden
Seite 4 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!