Forum: Wirtschaft
Sanierungsprogramm: AOL Deutschland macht dicht

Der Online-Dienstleister AOL steht vor drastischen Umbrüchen: Der Konzern wird zahlreiche europäische Dependancen dichtmachen - alle vier Niederlassungen in Deutschland werden geschlossen.

Seite 1 von 2
Rainer Helmbrecht 11.01.2010, 16:29
1. .

Zitat von sysop
Der Online-Dienstleister AOL steht vor drastischen Umbrüchen: Der Konzern wird zahlreiche europäische Dependancen dichtmachen - alle vier Niederlassungen in Deutschland werden geschlossen....
Ichbin alter AOL Kunde und von der Einfachheit der Installation und der Weltweiten Gemeinschaft angezogen gewesen. Chat-Bekantschaften über Ländergrenzen hinweg bereiteten viel Vergnügen. Als ich dann nach Frankreich verzog, stieß ich an Grenzen, ich konnte meinen Namen nicht mitnehmen. das empfand ich als Mangel für ein weltweit operierendes Unternehmen. Dann hatte ich das Gefühl, dass die Programme nicht mehr richtig aktualisiert wurden und der Service nachließ, der Anfang vom Ende. Der Laden wurde runter gewirtschaftet. Nun ist das Ende da, ein Managerversagen, Nieten in Nadelsteifen. Keine Nachfolger der Gründergeneration.

MfG. Rainer

Beitrag melden
chagall1985 11.01.2010, 17:48
2. Gibt es ernsthaft noch AOL Kunden?

Dieses Unternehmen hat doch wohl jeglichen Trend der letzten 8 Jahre verschlafen.
Des weiteren viel zu lange gebraucht um interne Dogmen an die Marktrealitäten anzupassen.
Womit ist es zu erklären, dass es AOL noch gibt?
Nenn mir mal einer nur einen einzigen Grund!

Definition eines Grundes:
Irgentwas wo AOL der Beste ist, der günstigste, der einzigste der es anbietet oder wenigstens zu den Besten gehört.

Beitrag melden
Kaworu 11.01.2010, 18:17
3. @chagall

Die AOL-Kunden für DSL und Modem wurden schon, soweit ich weiß, vor längerer Zeit an Alice abgetreten. Soweit ich weiß besteht das momentane AOL-Deutschland nur noch aus einem Webportal mit teilweise kostenpflichtigen E-Mail-Adressen und einer News-Seite. Der Rest, wie gesagt, wurde an Alice übergeben.
Meiner Meinung nach kein Grund zum Weinen. Die AOL-Software war für Anfänger seinerzeit zwar gut aber der Zwang, diese zu nutzen um mit dem Internet verbunden zu sein hat mich persönlich damals immens gestört und wohl auch einen großen Teil des Rufs gekostet. So zumindest mein persönlicher Eindruck, ich habe AOL vor 5 Jahren den Rücken gekehrt, als bei uns endlich DSL verfügbar wurde.

Beitrag melden
slickrick 11.01.2010, 19:05
4. Produkte

Zitat von chagall1985
Definition eines Grundes: Irgentwas wo AOL der Beste ist, der günstigste, der einzigste der es anbietet oder wenigstens zu den Besten gehört.
AOL ist ein Unternehmen, welches diverse Produkte und Webseiten anbietet. Zum Beispiel ICQ, Winamp oder Engadget(.de und .com). Besonders die ersten beiden Produkte sorgen dafür, daß fast 15 Millionen Deutsche monatlich Produkte von AOL benutzen.

Beitrag melden
haltetdendieb 11.01.2010, 19:55
5. Ich habe mit AOL begonnen und war sehr

zufrieden....

...bis ich dann quasi notgedrungen zu alice gewechselt bin!

Und was soll ich sagen: Mit alice bin ich immer noch hochzufrieden! Der Provider ist zuverlässig, alice läuft sehr stabil und sehr schnell. Herz was wills Du mehr?

AOL-Adressen habe ich natürlich noch!

Beitrag melden
Medienkritiker 11.01.2010, 20:08
6. Verlust?

wirklich vermissen wird AOL wohl niemand in Deutschland. Die haben sich durch ihre falsche Geschäftspolitik schon vor langer Zeit ins Aus manövriert.

Beitrag melden
AllesOnLine 11.01.2010, 22:28
7. Cu, Aol :-(

Zitat von Kaworu
Die AOL-Kunden für DSL und Modem wurden schon, soweit ich weiß, vor längerer Zeit an Alice abgetreten. Soweit ich weiß besteht das momentane AOL-Deutschland nur noch aus einem Webportal mit teilweise kostenpflichtigen E-Mail-Adressen und einer News-Seite. Der Rest, wie gesagt, wurde an Alice übergeben.
Richtig ist, dass der Internet-Zugang (mit oder ohne AOL-Programm) an Alice-Hansenet verkauft wurde. eMail-Adressen sind davon unabhängig, wer also bei Alice-Hansenet gekündigt hat, behält die AOL-eMail, natürlich kostenlos. Weiterhin gibt es das Portal, wie es aussieht zukünftig nur noch stark abgespeckt. Aber mit Google & Co haben die Portale eh stark an Bedeutung verloren.

AOL war also in Deutschland zuletzt nicht viel mehr als ein Vermarkter von Webseiten, darunter AOL.de. Schade für die tollen Mitarbeiter, die AOL bis zuletzt hatte. An ihnen hat es sicher nicht gelegen. Was bleibt ist neben den eMail-Adressen - ich werde meine sicherlich nicht aufgeben - ICQ und AIM und vielleicht ein paar Inhaltsseiten.

Beitrag melden
DaLanXiong 11.01.2010, 23:18
8. AOL Erinnerungen

Wenn ich AOL höre werden alte Erinnerungen wach. Die AOL Software ermöglichte es mir 1995 als totaler Internet Neuling den Einstieg ins Netz zu schaffen. Was damals mit einigen Kosten verbunden war und die Telefonleitung blockierte. Meist hat man sich stundenlang im AOL eigenen Netz oder der Software Oberfläche aufgehalten und durch Nachrichten geklickt. Email hat man natürlich auch die AOL eigene Adresse und Software benutzt.
Irgendwann hat man mitbekommen das es auch andere Anbieter gibt. Z.B. meine Universität. Dann wurden plötzlich "nur" noch Telefongebühren fürs Ortsgespräch fällig, die sich aber auch ordentlich summierten. (goldene Zeiten der Telekom)
Das war dann jedenfalls mein Ausstieg aus AOL und seiner Software, die mit jeder Version langsamer und dicker wurde. Jeder wird sich noch an die Trillionen von AOL Zugangs CDs erinnern die auf PC-Zeitschriften gepappt wurden oder sich im Escom und Vobis Store stapelten...

Beitrag melden
chagall1985 12.01.2010, 08:10
9. Genau

Zitat von haltetdendieb
zufrieden.... ...bis ich dann quasi notgedrungen zu alice gewechselt bin! Und was soll ich sagen: Mit alice bin ich immer noch hochzufrieden! Der Provider ist zuverlässig, alice läuft sehr stabil und sehr schnell. Herz was wills Du mehr? AOL-Adressen habe ich natürlich noch!
Also wer mit Alice zufrieden ist disqualifiziert sich selbst.
Da kann man auch sagen ich habe einen Brilliance gekauft und bin sehr zufrieden.
Die sind nichtmal in der Lage eine DSL-Verbindung mit spielbaren Ping in der Stosszeit bereit zu stellen.

Zum surfen reichts! Da gebe Ich Dir recht!
Ein Brilliance fährt auch von A nach B.
Solange man keine Ersatzteile braucht!

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!