Forum: Wirtschaft
Sanktion gegen Lufthansa und Co.: Russland erwägt Überflug-Verbot für europäische Air
DPA

Russland denkt offenbar über eine scharfe Reaktion auf die Sanktionen des Westens nach: Laut einem Zeitungsbericht prüft die Regierung, europäischen Fluglinien Überflugrechte zu entziehen. Die Unternehmen würde das hart treffen.

Seite 2 von 34
mariameiernrw 05.08.2014, 11:30
10. Looool

Zitat von sysop
Russland denkt offenbar über eine scharfe Reaktion auf die Sanktionen des Westens nach: Laut einem Zeitungsbericht prüft die Regierung, europäischen Fluglinien Überflugrechte zu entziehen. Die Unternehmen würde das hart treffen.
Da will offensichtlich einer noch einmal ein paar Zehnmillarden zahlen, nachdem er vor ein paar Tagen zu 50 Mrd verurteilt wurde.
Eine Verweigerung von Überflugsrechten ist ein eindeutiger Verstoß gegen das Chicagoer Abkommen.
Wäre ich eine betroffene Fluglinie würde ich umgehend eine Klage einreichen. Schadensersatzzahlungen sind dann so gut wie sicher, weil die Rechtslage mehr als eindeutig ist.
Putins Großmachtphantasien werden langsam richtig teuer für Russland.

Beitrag melden
calypso2012 05.08.2014, 11:32
11. Kindergarten!

Langsam erscheint diese ganze Situation einem Kindergartenstreit gleich. Schaffen es die Parteien wirklich nicht an einen Tisch ohne dieses Herumgezicke? Wieder steht ein Krieg ins Haus und die Egomanen aller Seiten benehmen sich wie Kleinkinder. Traurig für all die Opfer dieses Konfliktes und die, die sich umsonst um eine reale Lösung bemühen.

Beitrag melden
dherr 05.08.2014, 11:36
12.

Zitat von halliburtonium
Putin zeigt erneut sein wahres Gesicht. Anstatt zu klärenden Gesprächen einzuladen, reagiert er trotzig wie ein Kind, dem sein Spielzeug genommen wurde...
Und sie sind sich sicher, dass es Gesprächsangebote gab? Von wem eigentlich?

Beitrag melden
Niederbayer 05.08.2014, 11:36
13.

Zitat von mariameiernrw
Da will offensichtlich einer noch einmal ein paar Zehnmillarden zahlen, nachdem er vor ein paar Tagen zu 50 Mrd verurteilt wurde. Eine Verweigerung von Überflugsrechten ist ein eindeutiger Verstoß gegen das Chicagoer Abkommen. Wäre ich eine betroffene Fluglinie würde ich umgehend eine Klage einreichen. Schadensersatzzahlungen sind dann so gut wie sicher, weil die Rechtslage mehr als eindeutig ist. Putins Großmachtphantasien werden langsam richtig teuer für Russland.
Ich warte ja drauf das jemand die neuen Hubschrauberträger aus Frankreich als Sicherheit beschlagnahmt. Natürlich erst nachdem Russland gelöhnt hat. Vielleicht kann man die Krise lösen indem ein Staat nur Geld verliert anstatt Soldaten und Zivilisten das Leben.

Das wäre mal ein echter Fortschritt.

Beitrag melden
Beeblebrox 05.08.2014, 11:37
14. Was habt ihr erwartet?

Ist man in der EU davon ausgegangen das die Russen die europäischen Sanktionen einfach so hinnehmen ohne selbst irgendwie tätig zu werden?
So blauäugig kann doch wirklich niemand sein, oder?

Es war doch zu erwarten das Russland mit Gegensanktionen reagiert.
Aber wahrscheinlich wollten unsere Politiker das mal wieder nicht wahrhaben, denn das wird RICHTIG Geld kosten.
Ich freu mich schon auf den Winter, wenn wir den armen Menschen in der Ukraine das Gas bezahlen müssen.

Beitrag melden
DonCarlos 05.08.2014, 11:37
15. Stell ich mir lustig vor

Für Lufthansa könnte dann ja Swiss oder Austrian oder ein sonstiges Mitglied der Star Alliance wie ANA fliegen...

Wenn im Gegenzug die EU Aeroflot Überflugsrechte entzieht. Flüge nach Deutschland um Skandinavien herum ginge noch. Direktflüge von Russland in die Schweiz?

Die unbekannte russische Quelle arbeitet wohl für den russischen Geheimdienst. Der längste Umweg wäre nach Japan mit 6,000 Seemeilen statt 5,000 nm über Russland. Keine Ahnung wie man da auf Milliardenschäden kommen will. Wahrscheinlich nur, wenn man alle Flüge storniert... Lüge, Meineid, Russland...

Beitrag melden
beob_achter 05.08.2014, 11:38
16. Juhuu!

Wieder über Alaska fliegen nach Japan, wie in den 80er-Jahren!
Vorbei an den Rocky Mountains - ich freue mich schon darauf.

Und auf die beeindruckenden Braun- und Eisbären, ausgestellt im Transitbereich des Flughafens, auf dem man zwischenlandet.

--> es geschehen noch Zeichen nach Wunden!

Beitrag melden
morpheus1973 05.08.2014, 11:39
17.

Zitat von Wachtendonk
War nicht anders zu erwarten wenn die EU Flugverbote für russische Flug-Linien erlässt. Wann hat dieser Schwachsinn endlch ein Ende. Wir alle werden dafür zahlen müssen unabhängig davon wer nun schuld ist. Zahlen sollten die Leute welche hier für Sanktionen plädieren.
Gegen welche russischen Flug-Linien hat denn die EU Flugverbote erlassen? Wenn sie schon populistische Behauptungen in den Raum stellen lesen sie doch bitte vorher mal nach.

Beitrag melden
NoUse4aName 05.08.2014, 11:39
18. Dobrolet

Zitat von robka
Der Spiegel-Artikel verschweigt wohlwissentlich, dass die russische Fluggesellschaft Dobrolet ihren Betrieb aufgrund der Sanktionen einstellen musste und das eventuelle Flugverbot nur eine Reaktion seitens Russlands wäre.
Wobei sie wiederum verschweigen dass diese Gesellschaft nur 2 Flugzeuge besitzt und hauptsächlich die von Russland besetzte Krim anfliegt.

Beitrag melden
dborrmann 05.08.2014, 11:39
19. Und die Aeroflot darf nicht mehr...

über Europa, Knada, die USA, Japan, Korea, Australien usw. fliegen... Nun ja. Autarkie kann auch bedeuten, sich auf das eigene Land und die Kriegsbeute zu beschränken. Das ist doch alles nur noch doofes Theater von gekränkten Narzissen.

Beitrag melden
Seite 2 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!