Forum: Wirtschaft
Sanktionen in der Krim-Krise: Dreht den Russen den Gashahn zu
AP

Deutschland will außenpolitisch mehr Verantwortung übernehmen, in der Krim-Krise hat es die Gelegenheit dazu. Die Bundesregierung sollte harte Sanktionen gegen Russland verhängen - auch wenn das der heimischen Wirtschaft schadet.

Seite 1 von 40
thomas_gr 18.03.2014, 07:48
1.

Nachdem man die Ökostromwende gekillt hat, ist so eine Forderung lächerlich! Wer soll denn die Kosten tragen? Das ist nicht die heimische Wirtschaft! Das sind die normalen Bürger/Steuerzahler und den wurde schon genug abgerungen. Wer aus Deutschland ein Pulverfass machen will, bitte! Ansonsten wäre es angebracht realpolitisch zu agieren und nicht den Falken noch mehr Raum zu geben!!

Beitrag melden
kippelman 18.03.2014, 07:49
2. Zynisch

Zum Einen sollte man sich mal klar machen, dass weder die Politiker noch die Konzernbosse die Kosten dieser weltanschaulichen geopolitischen Sanktionsspielchen bezahlt sondern wie immer der deutsche Michel von der Straße. Und zweitens sollte man den Ukrainern mal klar machen, dass die Abschaffung russischer Sprachrechte etwa dasselbe ist als wenn man in Brüssel einseitig beschließt, dass ganz Belgien zukünftig nur noch einsprachig sein soll. Wird der Westen eigentlich nie schlau aus all den destabilisierten Ländern dieser Welt? Glauben wir immer noch, dass unser moralischer Weg der allein glückselig machende ist?

Beitrag melden
warumeigentlich 18.03.2014, 07:51
3. Kompletter Blödsinn

Es geschieht so viel leid auf der Welt und im Vergleich geht es den Ukrainern nicht schlecht. Krim spaltet sich ab (ja mit Hilfe Russlands und nicht ganz sauber). Was in dem Artikel verwechselt wird ist persönliche Freiheit und Freiheit des Marktes. Ausschließlich um letzteres geht es in der Ukraine. Und um es deutlich zu sagen. Ich habe keinen Bock dafür zu zahlen. Hätte man nur halb so viel Energie in Friedensprozesse in Zentralafrika gesteckt, wäre vielen Menschenleben geholfen. Für die westliche Politik der letzten Jahre, welche unterm Strich für unzähliges Leid verantwortlich ist (Irak, Libyen, Afghanistan..) habe ich nur Verachtung übrig.

Beitrag melden
RudiLeuchtenbrink 18.03.2014, 07:51
4. eine Provokation,

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-959249.html[/QUOTE]

ist die Meinung des Verfassers. Wer will hier deutschen Interessen schaden ? Mit dem "Anhängsel" Ukraine wird die EU noch schnell genug wirtschaftlich in die Knie gehen.
Jetzt auch noch die Verbindung nach Russland kappen zu wollen ist ein Schlag anglo/amerikanischer Eliten gegen Europa.

Beitrag melden
townsville 18.03.2014, 07:52
5. klar

35% unseres Energiebedarfes bekommen wir spontan woanders gedeckt, insbesondere, da GAZPROM auch die größten Speicherung D besitzt. Und die Russen werden natürlich brav auf Öl und Gas sitzen und es nicht etwa ans energiehungrige China verkaufen. Brillanter Plan, vermutlich in Washington entwickelt, fue müssen sich totlachen über Europa.

Beitrag melden
ferdi111 18.03.2014, 07:53
6. Genau so ist es

Aber die Wirtschaft diktiert den Weg und nicht die Politik. Natürlich wäre die Ausgrenzung der einzige Weg...das ist logisch! Aber in Zeiten von Geldgier? Nein...es wird so gemacht, wie man es in der BRD halt macht...man schmeisst einen Haufen Placebos in die Runde! Putin ist, wie viele andere auch, schon zu lange an der Macht, als das er 1 und 1 zusammenzählen kann. Wer das immer noch nicht kapiert hat, der soll es halt lassen...wie so vieles, was falsch läuft!

Beitrag melden
dani216 18.03.2014, 07:53
7. Nein, das geht nicht,

Zitat von sysop
Deutschland will außenpolitisch mehr Verantwortung übernehmen, in der Krim-Krise hat es die Gelegenheit dazu. Die Bundesregierung sollte harte Sanktionen gegen Russland verhängen - auch wenn das der heimischen Wirtschaft schadet.
wirtschaftliche Sanktionen verringern unseren Profit und ist daher inakzeptabel. Lieber soll Putin machen, was er will. /Zynismus aus.

Beitrag melden
mmeyer79 18.03.2014, 07:55
8.

Es gibt wenig geistreiches zu diesem Thema hier, aber das hier ist mit Abstand das klischeehafteste. das ist so, als ob der Dieb ruft - haltet den Dieb.

Beitrag melden
radeberger78 18.03.2014, 07:55
9. Die Bundesregierung will ......

Zitat von sysop
Deutschland will außenpolitisch mehr Verantwortung übernehmen, in der Krim-Krise hat es die Gelegenheit dazu. Die Bundesregierung sollte harte Sanktionen gegen Russland verhängen - auch wenn das der heimischen Wirtschaft schadet.
von Deutschland kann nicht die Rede sein oder hat es ein Referendum gegeben, wo sich sich das Volk dazu geäußert hat, im Wahlprogramm stand es jedenfalls nicht ... aber nur zu.

Beitrag melden
Seite 1 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!