Forum: Wirtschaft
Sanktionen: Jobcenter bestrafen wieder mehr Hartz-IV-Empfänger
DPA

Das Jobcenter hat 2016 wieder mehr Hartz-IV-Empfänger bestraft: Rund 135.000 von ihnen wurde das Existenzminimum gekürzt. Oft zu Unrecht - fast vier von zehn Klagen gegen die Sanktionen hatten Erfolg.

Seite 1 von 35
zuperzoom 16.02.2017, 07:13
1. Grundsicherung

Ich war der Meinung das es sich um eine "Grundsicherung" handelt, wie kann man diese sanktionieren? Sicher Termine sollte man einhalten, aber es gibt nun mal Menschen die fallen durch jedes soziale Raster. Soll man die verhungern lassen?

Beitrag melden
gweihir 16.02.2017, 07:13
2. Unglaubliche Unmenschen

Nur unglaubliche Unmenschen koennen Mitmenschen das sowiso viel zu tief angesetzte Existenzminimum auch noch kuerzen. Das ganze Program ist sowohl vom menschlichen Aspekt als auch vom erklaerten Ziel ein einziges Fiasko und einer modernen Industrienation abolut unwuerdig.

Beitrag melden
schlauchschelle 16.02.2017, 07:17
3. Die alte Leier:

Die Linke stellt eine Anfrage, der Bundestag (oder wer auch immer) gibt das Ergebnis bekannt, es ist erschütternd und traurig anzusehen, die Linke echauffiert sich, das war's, Übergang zur Tagesordnung bitte. Hartz4 ist sowieso nur Druckmittel, um die Leistungsgesellschaft an der Kandare zu halten, sich immer weiter auspressen zu lassen, Motto: Wenn du den Zirkus nicht mehr mitmachen willst, sondern auf Dich und Deine Gesundheit achtest, wirst du rausgekickt aus der Gesellschaft, verlierst alles, bist nutzlos. Was geht es uns doch so gut....

Beitrag melden
joke61 16.02.2017, 07:17
4. .....viel Macht,

für zum Teil überforderte Beamte. Denke das vieles damit zu tun hat, wie der Beamte am entsprechenden Tag drauf ist, oder ob sein Gegenüber sympatisch oder weniger sympatisch rüberkommt.

Beitrag melden
mikn1000 16.02.2017, 07:17
5. Menschen motiviert man mit Belohnungen

Statt nur auf die Abschreckung durch Sanktionen zu setzen, sollte man auch überlegen gewünschtes bis vorbildliches Verhalten durch finanzielle Anreize zu unterstützen. Es kann ja jeder für sich selbst analysieren, ob er lieber für unerwartetes Verhalten bestraft oder für ein gewünschtes Verhalten belohnt werden will? Und wenn 38% der Sanktionen aufgehoben bzw. angepasst werden, scheinen ja 62% nicht angreifbar. Das zeigt auch, dass das System auf die falschen Anreize setzt.

Beitrag melden
harwin 16.02.2017, 07:18
6. Politikwechsel angesagt, wählt anders 2017

Da ist ein Politikwechsel angesagt, das Problem sind nicht die Personen die Hartz IV beziehen, sondern die Politik die nichts tut damit Wirtschaftsunternehmen mehr zur Kasse gebeten werden für Sozialleistungen. Schließtlich ist die Wirtschaft mit verantwortlich für eine Vielzahl von Langzeitarbeitslosen. Mit Zwang tut sich die Politik keinen Gefallen, schließlich könnten die Verursacher abgewählt werden 2017. Wer Wirtschaftsunternehmen fördert, und Bürger bestraft wird irgendwann abgestraft.

Beitrag melden
mrotz 16.02.2017, 07:19
7.

Ein Existenzminimum kann man nicht kürzen, sonst wäre es nicht das Minimum!

mfg

Beitrag melden
dosch 16.02.2017, 07:20
8. Das Existenzminimum

ist das EXISTENZMINIMUM und IST NICHT KÜRZBAR. Punkt. - Wovon sollen die Menschen denn leben? Will man sie in die Obdachlosigkeit und an die Mülltonnen treiben? Unser Staat macht sich der unterlassenen Hilfeleistung schuldig und tastet mit den Strafmaßnahmen der Jobcenter die Würde der Menschen an. Und das ohne Not!

Beitrag melden
MartinBeck 16.02.2017, 07:21
9. Meinungsbeitrag statt Bericht

Sehr geehrte Redaktion, wenn von 100 Leistungsempfängern fast 40 % zu Unrecht sanktioniert wurden, dann heißt das doch, dass 60 % zu Unrecht Leistungen bezogen und zu Recht sanktioniert wurden. Diese schlichte Tatsache geht aus dem Beitrag nicht hervor. Die Arbeitsverwaltung hat den Auftrag, unser Steueraufkommen korrekt und nach den geltenden Regeln zu verteilen. Empfänger, die sich Leistungen erschleichen oder bereits erhaltene Leistungen ungerechtfertigt weiter beziehen wollen, bewegen sich auf der gleichen Ebene wie Steuerhinterzieher.

Beitrag melden
Seite 1 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!