Forum: Wirtschaft
Sanktionen: Putins Boykott treibt russische Lebensmittelpreise hoch
AFP

Erst Obst und Milch, jetzt auch noch Süßigkeiten: Russland hat den Import vieler ausländischer Lebensmittel verboten. Das kommt die Bürger offenbar teuer zu stehen.

Seite 1 von 7
freespeech1 05.09.2014, 15:34
1.

Sanktionen sind immer auch ein Schuss ins eigene Knie. Das gilt auch für Russland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whocaresbutyou 05.09.2014, 15:50
2. Olympiade der Selbstdarsteller...

Tut Russland mal wieder nicht was der Westen will, wird fröhlich sanktioniert. Das hebt die Stimmung im eigenen Land, lenkt von lokalen Problemen ab und demonstriert Stärke.

Bis irgendjemand merkt, dass die Russen plötzlich im Westen keine Waren mehr kaufen, keine Maschinen mehr bestellen und kein Geld mehr investieren.

Und irgendwann wird so ganz langsam auch dem letzten Idioten bewusst, das Kaviar und Rindfleisch nicht im Supermarktregal wachsen und Erdgas nicht in der Pipeline. Die Sanktionen werden zögerlicher, die Gespräche freundlicher und irgendwann ist alles wieder beim Alten.

Und natürlich verbucht jede Seite es als Ergebnis der eigenen diplomatischen Bemühungen. Das hebt die Stimmung im eigenen Land, lenkt von den lokalen Problemen ab und...

... naja, sie wissen schon ;o)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sci666 05.09.2014, 15:54
3. russland...

ist nicht vom westen abhängig, andersherum schon ! Öl, Gas und andere Rohstoffe ! Süßigkeiten dürfen nich tmeh rimportiert werden ? oh wie schlimm wer einmal in einem russischen supermarkt war weiß wieviel tonnen verschiedene süßigkeiten es dort gibt .... da kommt es auf die paar importstops nicht an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Multiple Choice 05.09.2014, 16:05
4.

Gemach! Die westeuropäischen Niedrig-Preise haben möglicherweise verhindert, dass sich die russische Landwirtschaft modernisieren konnte. Fährt sie ihre Produktion hoch (was Monate dauern könnte), dürften die Preise auch wieder sinken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mahoney83 05.09.2014, 16:12
5. Hahahah

Ihr seid lustig, wir holen und unser Öl woanders her und das Gas auch, die Russen wissen das. Was meint ihr weshalb sie gerade den Deal mit China gemacht haben???
Außerdem investiert der Westen in Russland, das einzige in das Russland investiert sind Luxusartikel wie Autos, Pelze usw, sonst währe ihre Wirtschaft nicht so marode.
Der Export nach Russland macht gerade mal 3% aus, die verteilen wir in andere Länder

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fredddyy 05.09.2014, 16:16
6. Ich esse jetzt doppelt so viele Trauben

aus Griechenland als sonst für 0,77 € das Pfund. Lecker.
Ich hoffe,daß Putin das Embargo noch etwas länger hält.
Was für ein Traumtänzer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
augustus.germanicus 05.09.2014, 16:17
7.

das dauert jahre bis die russen ihre wirtschaft in irgend einer weise "hochfahren" können,wenn überhaupt. das geld liegt bei der politik und den oligarchen.die haben ja nicht mal olympia ohne den russischen geldadel hinbekommen. diese leute investieren kaum in russland und die wissen warum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cum infamia 05.09.2014, 16:18
8.

Es gibt ca. 150 Länder auf der Welt, die nicht zu den sich selbst überschätzenden " Sanktionisten" EU und USA gehören. Sie liefern gern nach Russland. Haben wir denn keine Preisschwankungen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fackel01 05.09.2014, 16:29
9. @sci666

Sorry sie sind da einer russischen Ente aufgesessen. Der Westen braucht Russland nicht, aber Russland die westlichen Produkte und Dienstleistungen. Russland lebt vom Export von Rohstoffe ansonsten ist das Land produktionsmässig und technisch nicht wettbewerbsfähig. Allein Deutschland hat ein wesentlich größeres BIP als Russland. Die Sanktionen treffen deshalb Russland schwer. Die Kapitalflucht ist im vollen Gange.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7