Forum: Wirtschaft
Saudi-Arabien: Ölpreisverfall reißt 90-Milliarden-Euro-Loch in Staatshaushalt
AFP

Saudi-Arabien muss ein gewaltiges Minus im Staatshaushalt verkraften. Grund ist der niedrige Ölpreis, der dem Königreich ein Rekorddefizit von 90 Milliarden Euro beschert. Nun werden Steuern erhöht und Subventionen gekappt.

Seite 5 von 17
Kalle Bond 28.12.2015, 19:35
40. In naher Zukunft ...

Zitat von buerger67
In naher Zukunft (wenige Monate) werden wir (meine Familie) über 500 Euro/Monat an Strom- und Gaskosten durch den Einsatz eines Magrav Power Units (Keshe Foundation) einsparen und damit ein völlig autarke Energieversorgung haben !
... werden sie und ihre Familie ein paar hundert Euro in den Sand gesetzt haben, zwar nicht in den Saudischen, aber das Geld wird versenkt und nichts wird dabei heraus kommen. Und das garantiert! :)

Beitrag melden
steppenwolff 28.12.2015, 19:39
41.

Zitat von Hamada
SA kann ohne große Probleme von den weltweiten Beteiligungen und den Milliarden schweren Rücklagen leben. Wenn SA morgen die Ölhähne zudreht, wird es auch kein Problem damit haben.
Da wäre ich mir nicht so sicher. Die Saudis sind Weltspitze im Geldverbrennen.
Wenn der IWF davon spricht, SA wäre in 5 Jahren pleite, sind die Beteiligungen da schon mit drin. Oder halten Sie den IWF für völlig inkompetent?
Die Erträge reichen eben nicht, um ein 90 Milliarden Loch zu stopfen. Die Beteiligungen müssten nach und nach verkauft werden.

Beitrag melden
adal_ 28.12.2015, 19:41
42. Gesamthaushalt

Zitat von bauigel
Ich frage mich, was SA mit dem Geld macht. Der Haushalt in D beträgt ca. 300 Mrd€ bei 80 Mil Einwohnern. Also grob gerechnet 4.000€/Einwohner. In SA sind es 600 Mrd€ bei 30 Mio Einwohnern. Das sind 20.000€ pro Kopf!!
Irrtum. Der deutsche Gesamthaushalt 2014, Einnahmen: 792,7Milliarden, Ausgaben: 795,9 Milliarden.

Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/38223/umfrage/oeffentlicher-gesamthaushalt/

Beitrag melden
Kalle Bond 28.12.2015, 19:45
43. Solange die Saudis ...

Zitat von view3000
Einfach die Wüste mit Solaranlagen zupflastern und energieintensive Produktionen .
... den PV Strom mit hoch subventioniertem Strom aus mit Öl gefeuerten Kraftwerken vergleichen, wird das nichts mit der PV in KSA.
Mal schaun, was die KACST Scientists auf der WFES im Januar erzählen.
Letztes Jahr wurden alle PV Projekte für Jahre zurückgestellt.
Eine Menge Geld ließe sich einsparen, wenn man den Verbrauch überall reduzieren würde, Klimas zwei Grad runter, überall LED einbauen, dazu die Kosten für die kWh verfünffachen und die Fuel Kosten an den Tankstellen ebenso.

Beitrag melden
klyton68 28.12.2015, 19:49
44. Mal sehen, was passiert?

Wenn Subventionen gestrichen werden, hat so Mancher weniger als zuvor. Was passiert dann? Er ( ich benutze mal inkorrekt er, weil wir in Saudi-Arabien sind) denkt über das Warum nach. Und das wird bei der absolutistisch regierenden Herrscherfamilie sehr spät ankommen. Da kann sich was zusammenbrauen. Dann doch lieber das Dekadente, was man kennt und irgendwie kontrolliert.
Ging beim Iran auch mal ins Höschen. Auf jeden Fall nicht so gute Nachrichten. Aber eins fällt auf. Überall geht es dem Mittelstand an den Kragen.

Beitrag melden
fritzausDA 28.12.2015, 19:52
45. Nur so als Randbemerkung:

Zitat von postmaterialist2011
Zumindest bietet der niedrige Ölpreis und das Haushaltsdefizit mittelfristig die Chance, dass das hochgradig korrupte Regime fällt. Ich war oft in Riyadh und habe sehr viele interessante und extrem freundliche Menschen getroffen, die unter der Hand alle nicht mit dem System zufrieden sind. Das Königshaus regiert mit eiserner Faust, aber selbst lässt man im Ausland die Puppen tanzen. Allerdings sehe ich abgesehen vom Öl keinerlei Produkte aus SA die auf dem Weltmarkt bestehen können ( vielleicht Datteln, aber die werden kaum reichen um den Wohlstand zu sichern). Das jetzige Saudi-Arabien ist einer der gefährlichsten Destabilisatoren in der Region und es wird Zeit dass sich hier etwas ändert.
Vor ca. einem Jahr haben wir mal Kirschtomaten gekauft und erst zu Hause gesehen: "Product of Saudi Arabia" . Interessant am Rande: Für ein Landwirtschafts-Produkt hätte es heissen müssen: "Produce of Saudi Arabia".
Geschmeckt haben die Dinger ganz gut, besser als die holländische Treibhaus-Ware. Aber wieviel Öl da in jedem einzelnen Tomätchen steckt, wäre schon mal interessant zu wissen!

Beitrag melden
klaus.beuse 28.12.2015, 20:06
46. Keine Panik...

...auch bei den erneuerbaren Energien können Saudi-Arabien (sowie die meisten "OPEC-Staaten) weit vorn mit dabei sein! Solarenergie ist das "Zauberwort! Man sollte sich allerdings rechtzeitig umorientieren...

Beitrag melden
fritzausDA 28.12.2015, 20:07
47. Sie....

Zitat von Kalle Bond
... den PV Strom mit hoch subventioniertem Strom aus mit Öl gefeuerten Kraftwerken vergleichen, wird das nichts mit der PV in KSA. Mal schaun, was die KACST Scientists auf der WFES im Januar erzählen. Letztes Jahr wurden alle PV Projekte für Jahre zurückgestellt. Eine Menge Geld ließe sich einsparen, wenn man den Verbrauch überall reduzieren würde, Klimas zwei Grad runter, überall LED einbauen, dazu die Kosten für die kWh verfünffachen und die Fuel Kosten an den Tankstellen ebenso.
...haben wohl einen Siebener im Lotto gewonnen. Vor 47 Jahren hatte ich ein Anfangsgehalt von ca. DEM 1.600,- Die GKV kostete mich ca. DEM 60,-/Monat und der Strom (ca. 4.500 kWh/a) etwa DEM 250,-/a.
In vergleichbarer Position hat ein Anfänger heute etwa 3.500,- EUR, die gleiche Strommenge kostet EUR 1.400,- und die GKV rund 500,- .
Und da wollen SIE den Strom noch teurer machen?

Beitrag melden
kj.az 28.12.2015, 20:16
48. Nobelpreis winkt !!!!

Zitat von buerger67
In naher Zukunft (wenige Monate) werden wir (meine Familie) über 500 Euro/Monat an Strom- und Gaskosten durch den Einsatz eines Magrav Power Units (Keshe Foundation) einsparen und damit ein völlig autarke Energieversorgung haben !
Wenn Sie mit dem System endlich die Physik, hier den Energieerhaltungssatz, ueberlistet haben, dann sollten Sie Herrn Keshe fuer den Nobelpreis vorschlagen.
Sie waeren naemlich die Ersten weltweit, die die physikalischen Gesetze ausgetrickst haben; Sie selbst waeren aber nicht der Erste und der Letzte, der dafuer sein gutes Geld die Toilette runterspuelt.
Bisher ist es selbst Einstein nicht gelungen, Naturgesetze ausser Kraft zu setzen, jedoch hatte er einige andere erleuchtende Faehigkeiten, wie z.B. die Aussage: "nur das Universum und die menschliche Dummheit sind grenzenlos" (sinngemaess). Verzeihung, war nicht so gemeint ! Also, nix fuer ungut.

Beitrag melden
Promethium 28.12.2015, 20:16
49.

Das Fracking war schon bei einem Öl-Preis von unter 80 Dollar nicht mehr rentabel!

Die Saudis haben den Öl-Preis aber nun schon unter 40 Dollar gedrückt! Ganz offensichtlich geht es hier also nicht um das Fracking!

Es ist offensichtlich das die Saudis mit dem niedrigen Öl-Preis vor allem den IS treffen wollen denn der finanziert sich zu einem erheblichen Teil durch der Verkauf von Öl. Und das ganze zeigt bereits Wirkung! Der IS ist auf dem Rückzug.

Natürlich trifft das auch die Fracking-Industrie in den USA! Die Amerikaner beschweren sich aber nicht, weil die auch gegen den IS sind.

Beitrag melden
Seite 5 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!