Forum: Wirtschaft
Schätzung zu Vermögen: Superreiche in Deutschland sind noch reicher als gedacht
DPA

Die reichsten Deutschen verfügen über wesentlich mehr Besitz als bisher angenommen. Laut einer DIW-Studie hält das reichste Prozent der Bevölkerung rund ein Drittel des gesamten Privatvermögens. Doch die Forscher können nur schätzen.

Seite 8 von 8
rloose 13.02.2015, 08:18
70.

Zitat von Ruhri1972
Wie wäre es mit Reichtum fuer Alle ? Der fängt aber bei innerem Reichtum an. Mit Neid und Missgunst kommt man diesem Ziel nicht naeher.
Wie weit man mit Neid und Mißgunst kommt weiß ich nicht. Was ich aber weiß ist, dass man einer gerechten, demokratischen Welt nicht näher kommt, wenn man das Ansammeln von Vermögen in den Händen weniger nicht stoppt. Wenn diese Wenigen nicht ganz so kurzsichtig wären, würden sie das auch selber erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brdistmist 13.02.2015, 09:03
71. Umverteilung ist nötig

Wie lange werden sich die Menschen das noch mit anschauen? Dumoinglöhne dienen nur dafür um solche Superreichen noch Reichen werden....sowas klingt nach Asubeuten in Perfektion. Von mir aus können diese auch Reicher werden, solange es gerecht zu geht...und das tut es schon lange nicht mehr. Immer mehr Prekäre Beschäfftigungen zu Dumpinglöhnen, immer mehr Aufstocker die eigentlich besser bezahlte Arbeit haben müssten (Gewinnmarge der Unternehmen in Deutschland ist emens!) Umverteilung heist für mich die schnelle einführung eines Bedinungslosen Grundeinkommens, dann ist es (fast) jedem egal wieviel die Superreichen haben. Deutschland welches Milliarden Steuergelder an Subventionen und Aufstocker ausgibt kann sich sowas als eines der Reichsten Länder der Welt locker leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regelaltersrentner 13.02.2015, 10:20
72.

Zitat von brdistmist
Umverteilung heist für mich die schnelle einführung eines Bedinungslosen Grundeinkommens, dann ist es (fast) jedem egal wieviel die Superreichen haben. Deutschland welches Milliarden Steuergelder an Subventionen und Aufstocker ausgibt kann sich sowas als eines der Reichsten Länder der Welt locker leisten.
Sie meinen, derjenige, der nicht arbeiten will, soll soviel bekommen wie der Gebäudereiniger?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lotoseater 13.02.2015, 10:44
73.

Zitat von regelaltersrentner
, würde jeder Mitarbeiter ca. 265.000 Euro (leistungsloses Einkommen)bekommen,
Wieso leistungslos? Der Wert des Unternehmens wurde durch die Leistung ebendieser Mitarbeiter erst aufgebaut. Dieser Wert ist doch nicht ohne jegliche Arbeitsleistung vom Himmel gefallen.

Zitat von regelaltersrentner
Laut übereinstimmender Aussagen, sind die Mitarbeiter der Automobilhersteller verarmt,
Das verstehe ich nicht, da ich diese "übereinstimmenden Aussagen" noch nicht kenne. Können Sie mich da bitte etwas erhellen?

Zitat von regelaltersrentner
Die Frage wäre noch was ist die Aktie noch wert, wenn sie in das Eigentum der Mitarbeiter geht und was ist ein anderer bei diesem Angebot bereit für eine Aktie zu bezahlen.
Die Aussage verstehe ich leider auch nicht. Wollen Sie aussagen, dass die Aktien an Wert verlieren würden, wenn sie von Großaktionären auf Kleinaktionäre verteilt würden? Wenn ja, warum?

Zitat von regelaltersrentner
Finanzkriese
sic!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
modeoskar 13.02.2015, 12:26
74.

Zitat von oldhenry49
wohl wierder Zeit für eine Neiddebatte. Ich gehöre nicht zu den Reichen,aber ich mißgönne auch niemand,der einigermaßen ehrlich seinen Reichtum erworben hat und eben cleverer war als ich,seine Errungenschaften. Ob Gerecht oder nicht ist für mich keine Frage,denn solange es Menschen gibt,wird es auch Menschen geben,die mehr haben als andere.Liegt in der menschlichen Natur begründet. Warum soll ich mich darüber aufregen und das eigene Leben durch Hass und Neid vergiften ? Mein Leben ist nicht abhängig vom Kontostand,sondern davon,was ich selbst daraus mache. Und Glücklichsein hat absolut nichts mit Geld zu tun.Das kann sogar oft Kontraproduktiv sein.
Sie sprechen mir aus der Seele. Aber leider sind diejenigen, die selbst nichts gerissen bekommen und den anderen das Schwarze unter den Fingernägeln nicht gönnen, vor allem hier bei SPON in der Mehrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 8