Forum: Wirtschaft
Schäubles Investitionsprogramm: Wohin mit zehn Milliarden Euro?
DPA

Wolfgang Schäuble hat zehn Milliarden Euro für Extra-Investitionen versprochen. Nun beginnt die Debatte, wofür das Geld ausgegeben werden soll: Kabel, Asphalt - oder Waffen?

Seite 1 von 7
zauselfritz 07.11.2014, 19:03
1. Erklärt es mir!

Ist das wirklich so, dass der deutsche Finanzminister Schäuble alleine darüber gebietet ob, wieviel und wozu Geld verwendet wird, dass nicht aus dem verabschiedeten Bundeshaushalt stammt?

Hatte der nicht eine Chefin die die Zügel in der Partei und Regierung in der Hand hält oder ist das auch wieder aussitzen durch delegieren and Schatzmester Schäuble?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marthaimschnee 07.11.2014, 19:11
2.

Freibier für alle!!!

Man könnte jedem Einwohner 125 Euro überweisen und sich tatsächlich mal über einen (wenngleich einmaligen) Konsumboom freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regula2 07.11.2014, 19:15
3. absurd

Die BRD hat 3000 Mrd Schulden, da wär es wohl sinnvoller, das Investieren Privaten zu überlassen.

Der Beamtenadel ist als Investor, Manager und Vermögensverwalter restlos gescheitert, man sollte ihm daher so wenig Geld in die Hand geben wie möglich.

Ein Nürburgring, ein BER, eine Elbphilharmonie genügen vollkommen und wir werden an den Folgen dieses Missmanagements noch lang genug zu tragen haben !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zyim 07.11.2014, 19:16
4.

Wie wäre es mal mit Bildung, Forschung, Familien usw. Vielleicht kommen mit einer Bildungsoffensive dann auch in ein paar Jahre vernünftige Leute an die Macht, die 1. die Geldverschwendung reduzieren und 2. dem Bürger dienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
logabjörk 07.11.2014, 19:17
5. Waffen natürlich.

ist doch logisch.

Ich schlage ein Volksabstimmung vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddrbewohner 07.11.2014, 19:17
6. Ist doch kein Wunschkonzert

Die Milliarden gehen dahin, wo sie am dringendsten benötigt werden - Die EU, Diätenerhöhung und wenn was übrig ist, an die Banken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mka1983 07.11.2014, 19:20
7. Investieren ist gut.

Wieso hat Italien oder Frankreich etwas mit maroder Infrastruktur in Deutschland zu tun? Aufträge sollten bei einer Sanierung von Schulen selbstverständlich an regionale Mittelständler gehen, nicht an Großkonzerne, die auch noch fragwürdige Mentalitäten an den Tag legen, wenn es ums Zahlen von Steuern geht. Abgesehen davon reicht das Geld für die Sanierung hinten und vorn nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einwerfer 07.11.2014, 19:29
8. Man muss sich das wahrscheinlich so vorstellen:

Herr Dobrind investiert in Glasfasernetze im ländlichen Bayern und baut die Autobahnen in der Nachbarschaft von Österreich und Tschechien aus. Das Bundeswirtschaftsministerium finanziert als Modellprojekt den Umbau eines existierenden Gebäudes nach neuesten energetischen und Umweltstandards. Wegen der hohen 'visibility' hat man hierzu die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt ausgesucht. Dem Vernehmen nach hat der Vorstand der Deutschen Bank dem bereits zugestimmt, unter Zahlung einer geringfügigen Entschädigung. Dabei handelt es sich offensichtlich um die Haus-intern üblichen 25 %.
Frau vdL kann, da das Programm nur auf drei Jahre angelegt ist, kein neues Rüstungsprojekt auflegen, denn dies käme im vorgesehenen Zeitraum nicht zum Abschluss. Sie entschloss sich daher, eine höhere Zahl von A 400 M und Eurofightern zu bestellen. Da wesentliche Anteile dieser Flugzeuge im Süden der Republik gebaut werden, kann sie sich der Unterstützung der CSU sicher sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 07.11.2014, 19:30
9. 10 Milliarden

sollen ausgegeben werden. Na ja, das ist doch die leichteste Übung unserer Berliner Clowntruppe. Und sicher ist auch, daß es nicht sinnvoll und zweckgebunden ausgegeben wird, dafür stehen unsere Politiker mit ihren Namen. ( Satire?)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7