Forum: Wirtschaft
Schäubles Plan für Griechenlands Euro-Aus: Minister Gnadenlos
REUTERS

Wolfgang Schäuble macht kein Geheimnis mehr daraus: Er plädiert offen für Griechenlands Euro-Austritt - trotz Einlenken der Syriza-Regierung. Wie wurde der einstige Europa-Vordenker so kompromisslos?

Seite 55 von 70
denk1mal 12.07.2015, 17:41
540. Minister Gnadenlos??

Auch SON greift bei seinen Überschriften immer häufiger geschmacklos daneben. Der Mann macht seinen Job, er versucht Schaden vom deutschen Steuerzahler abzuwenden. Im übrigen hat er schon mal 100Milliarden Schuldenschnitt (Euro's geschenkt) für Griechenland organisiert. Davon redet niemand mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus.pfeiffer@gmx.com 12.07.2015, 17:42
541. Geht mir genauso

Zitat von dublinirland
Ich habe noch nie diese Partei gewählt, aber in den letzten Wochen ziehe ich meinen Hut Herrn Schäuble! Danke dass Sie hart bleiben und ich wünsche Ihnen, dass Sie dabei bleiben können! Ich persönlich habe von diesem griechischen Affentheater so die Nase voll, wie kann man sich nur so vorführen lassen, europäischer Gedanke bei den Griechen ...... doch nur, wenn die anderen bezahlen!
Auch mich nervt dieses seit über einem halben Jahr andauernde Theater, mich nervt, dass 11 Mio. Pleitegriechen schon viel zu lange das wichtigste Thema in der EU sind, die wirklich wichtigere Probleme zu lösen hätte.
Wenn Schäuble es doch noch (im Moment schaut ja alles nach einem weiteren faulen Kompromiss aus) schaffen sollte, diesem Theater ein endgültiges Ende zu bereiten, könnte ich dorthin kommen, knapp 25 Jahre nach meiner ersten Wahl erstmals mein Kreuzchen bei der CDU zu machen - aus reiner Dankbarkeit dafür!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stadtpark 12.07.2015, 17:43
542.

In Griechenland bemüht sich sowohl das Volk per Referendum und Stillhalten, als auch das Parlament die "eigene" Verhandlungsposition in Brüssel zu stärken. Dagegen läßt der Schäuble einen "Grexit Bluff" durch die Presse, hinter dem nicht mal die ganze Regierung steht (- siehe SPD), geschweige denn der ganze Bundestag oder gar die Franzosen...

Die Griechen beim Feilschen übertreffen zu wollen, ist ganz schön blauäugig.

Wenn du 200 Tausend € Schulden hast, hast du ein Problem. Wenn du 200 Milliarden € Schulden hast, hat die Bank ein Problem.

Berlin und Brüssel hätten den Schuldenschnitt noch der alten griechischen Regierung gewähren sollen. Zu glauben, man kommt solange mit Aussitzen hin, bis die Griechen und eine neue / "genehmere" Regierung wählen, ist ziemlich nach Hinten losgegangen.

Rein auf das Einhalten von Verträgen zu pochen, wenn dies objektiv nicht möglich ist, und schon seit Jahren alle Verträge gebogen und gebrochen werden, ist jetzt nicht mehr hilfreich.

Als Schäuble würde ich mit dem Austritt Deutschlands aus dem Euro drohen: "die oder wir". Dann würden sich Frankreich und Italien schon nochmal überlegen, für was sie stimmen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritze28 12.07.2015, 17:44
543. Ich plädiere

auch offen für einen Rücktritt Schäubles und Merkels. Beide wußten seit Jahren von der Griechenpleite und haben sie mit deutschen Steuergeldern am Leben gehalten. Jetzt schieben Sie alles den Griechen in die Schuhe und stehen nicht zu ihrer korrupten Politik. Beide gehören und auch der Klops der SPD vor Gericht, wegen Hoch -, Landes- und Volksverrat. Ins Gefängnis gehören sie und ihr Vermögen ist dem deutschen Staat zu überlassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berlin1136 12.07.2015, 17:44
544. Empathie

Daran mangelt es unseren Berufsbürokraten ob Merkel, Schäuble, der Buchhändler Schulz, Junker und alle vom Baltikum bis ....
Ich würde gern eine griechische Familie mit einem oder auch mehreren deutschem Care-Paket unterstützen. Wir Ossis wissen ebend was von Solidarität und gehen nicht jeden Bockmist der Zeitung mit den vier großen Buchstaben auf dem Leim.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atzlan 12.07.2015, 17:45
545.

Zitat von herbert F.Berg
...Herr Schäble hat mit seiner die deutschen Interessen wahrenden Einstellung recht! ...
Das meinen Sie ironisch, oder? Seit Jahren hat sich Schäuble dafür stark gemacht, dass deutsche Steuermilliarden nach Griechenland und dann sofort weiter an deren Gläubiger wie Banken und Versicherungen gingen, statt Griechenland sofort nach dem Aufnahmebetrug aus dem Euroraum zu schmeißen. Jetzt, nachdem das ganze Geld weg ist, soll Schäuble als derjenige gelten, der deutsche Interessen wahrt? Oder meinten Sie einfach die Interessen deutscher Banken und Versicherungen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerhard38 12.07.2015, 17:46
546. Danke Herr Schäuble

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg den Grexit auf Zeit durchzusetzen. Dann können die Griechen ja auch beweisen,daß sie in der Lage sind einen effektiven Staat aufzubauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tpro 12.07.2015, 17:46
547.

Zitat von dialogischen
Herr Schäuble hat eine widerwärtige Politik mitgetragen, die griechischen Normalbürgern bittere Armut brachte und das Land gleichzeitig in ein beständig steigendes staatliches Defizit treiben musste....
1.) Mit dem griechischen Normalbürger meinten Sie bestimmt denjenigen, der sich kein Dach auf den Rohbau macht um keine Steuern zu zahlen, oder meinten Sie denjenigen, der Ihnen Ihre Steuerlast schönrechnet, wenn er einen Anteil am Eingesparten in einem Briefumschlag erhält? Oder meinten Sie gar denjenigen, den es in GR in der Masse gibt, der überhaupt keine Steuerun zahlt?


2.) Das staatliche Defizit in GR entstand auch deshalb, weil der Staat ca. 15% mehr ausgibt, als er einnimmt. Z.B. Gehälter und Renten an den Normalbürger zahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 12.07.2015, 17:47
548. wäre was ...

Zitat von J'y vais
Keep on rollin' ! Ceterum censeo (nur zur Klarstellung: habe NIX mit der AfD am Hut): ich möchte gerne in einem Referendum meine Meinung zu weiteren Griechenlandhilfen kund tun.
... die Petry hatte die Frage leider falsch gestellt.

Wir können nicht über das Verbleiben der Griechen abstimmen.

Wir können aber darüber abstimmen, ob wir weiter den Griechen finanziell über die harten Sommer und Winter hinweghelfen wollten.

Ganz klar; OXI

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muru 12.07.2015, 17:48
549. Hoffentlich

bleibt Schäuble bei seiner Haltung und gibt den sozialistischen Tendenzen in unserem Land nicht nach. Griechenland hat jahrelang Europa an der Nase herumgeführt, damit muß Schluß sein. Die Kommunisten und Sozialisten in Deutschland haben das Nein zur Sparpolitik als gelebte Demokratie gefeiert aber nun wollen wir in Deutschland auch eine Demokratie haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 55 von 70