Forum: Wirtschaft
Schikane beim Discounter: Aldi-Manager fesselt Azubis mit Frischhaltefolie an Pfosten
DPA

Üble Führungsmethoden bei Aldi Süd: Nach SPIEGEL-Informationen sind in einem Zentrallager missliebige Auszubildende mit Frischhaltefolie an einen Pfosten gefesselt und gedemütigt worden - anschließend tauchten Videos auf Facebook auf. Der Discounter zeigt sich entsetzt.

Seite 1 von 26
telefoner 20.09.2013, 10:29
1. das ist keine ausnahme... sondern methode...

in leipzig wurden mitarbeiter vom 20 jährigen marktleiter im markt eingesperrt, weil noch arbeit zu erledigen war... obwohl sie seit stunden feierabend hatten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uban1 20.09.2013, 10:30
2. Menschenrechte?

Soviel zu den universellen Menschenrechten in diesem unserem demokratischen Staat, wenn man finanziell abhängig ist und Angst hat eine Anzeige zu stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UnitedEurope 20.09.2013, 10:32
3. Titellos

Alle Beteiligten rauswerfen, dem Azubi eine Entschuldigung zukommen lassen und ihm als Angebot der Wiedergutmachung 3 Monatsgehälter zahlen. Die Kosten kann man sich ja von den gefeuerten Mitarbeitern wiederholen.

Das ist entwürdigend, Freiheitsberaubung, Mobbing und eine Schikane des schwächsten Glied in der Kette.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 20.09.2013, 10:36
4.

Zitat von sysop
Üble Führungsmethoden bei Aldi Süd: Nach SPIEGEL-Informationen sind in einem Zentrallager missliebige Auszubildende mit Frischhaltefolie an einen Pfosten gefesselt und gedemütigt worden - anschließend tauchten Videos auf Facebook auf. Der Discounter zeigt sich entsetzt.
Die arbeitswelt ist rauer geworden nicht nur bei aldi süd! Mir scheint es das mit der agenda2010/H4 eine denkweise aufgebrochen ist wo der "arbeiter" als eine art sklave gesehen wird der jederzeit ersetzbar ist und deswegen behandelt werden darf wie man es so will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
IchWarDeutschland 20.09.2013, 10:37
5. Sowas ...

das ist ja entsetzlich. Da geht's ja zu wie an einer Uni in Island.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
webman 20.09.2013, 10:37
6. Manager...

...bitte nennen sie solche Leute nicht mehr "Manager"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ctwalt 20.09.2013, 10:38
7. Alles so schön bunt, ach nein BILLIG hier.....

Anscheinend in JEGLICHER Bezehung ! Stellt doch ordentliches Personal ein, führt es ordentlich und bezahlt es ordentlich, dann läuft das auch ohne Testkäufer, Mitarbeiterbespitzelung und unangekündigte Kontrollbesiche der Gebiets-, Regionalleitung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boandlgramer 20.09.2013, 10:38
8. optional

Wieso lese ich da nichts von Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft? Müssen da jetzt Bürger/Leser erst die Staatsanwaltschaft zwingen einzuschreiten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hansjuerg 20.09.2013, 10:41
9. Der Lauf der Zeit

Zitat von sysop
Üble Führungsmethoden bei Aldi Süd: Nach SPIEGEL-Informationen sind in einem Zentrallager missliebige Auszubildende mit Frischhaltefolie an einen Pfosten gefesselt und gedemütigt worden - anschließend tauchten Videos auf Facebook auf. Der Discounter zeigt sich entsetzt.
Bislang war ich immer der Ansicht die Uhr läuft vorwärts und die Zeit lässt sich nicht anhalten.
Wir werden eines Besseren belehrt. Die Zeit wird nicht nur angehalten, sie läuft sogar rückwärts. Der Begriff "Neokapitalismus" ist somit falsch. Denn es ist der alte Kapitalismus, der hier wieder zum Vorschein kommt, die Industrialisierung hinter sich lassend an der Vorindustrialisierung vorbei. Wir dürften somit langsam zur Hochblüte der Sklaverei (USA als Hort des totalen Kapitalismus) kommen.
Ich hoffe nur, dass es jetzt auch wirklich weiter geht, zumindest bis 1789 in Paris.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 26