Forum: Wirtschaft
Schlechter Jahresstart: Russische Wirtschaft schrumpft um zwei Prozent
AP

Die Regierung in Russland macht vor allem die Sanktionen des Westens verantwortlich: Die Wirtschaft des Landes ist von Januar bis März um zwei Prozent geschrumpft. Ministerpräsident Medwedew sieht keine schnelle Erholung.

Seite 1 von 5
fischersfritzchen 21.04.2015, 15:13
1. Aber alles wird bald gut...

... sagt sogar der Präsident. In ein, zwei Jahren etwa, vielleicht eher. Dann ist die russische Wirtschaft dank des Sanktionen-Schub modernisiert und diversifiziert. Öl und Gas werden wieder teurer und spülen Dollarfluten ins Land. Alle Straßen sind repariert, jeder hat gut bezahlte Arbeit oder eine auskömmliche Rente und an der Grenze wacht der neue Superpanzer.

Also noch ein bisschen durchhalten, dann wird Russland glänzend aufsteigen.
Das haben bisher auch alle russischen Staatsoberhäupter gesagt. Jedes Jahr. Also wird es wohl stimmen.

Beitrag melden
ghlghl001 21.04.2015, 15:15
2. Rubel fällt wieder

Seit letzter Woche ist laut OANDA.COM der Rubel um 5 % gefallen.
Offensichtlich lässt sich die Börse von der russischen Zweckoptimismuspropaganda nicht beeindrucken.

Beitrag melden
spon-facebook-10000012354 21.04.2015, 15:24
3. Zwei Prozent?

Zwei Prozent Rückgang sind für russische Verhältnisse fast kein Rückgang. Nach der Auflösung der Sowjetunion und dem Zusammenbruch der Planwirtschaft Ende der 80er Jahre ging die gesamtwirtschaftliche Produktion in Russland von 1990 bis 1996 Jahr für Jahr zurück. Insgesamt verringerte sich das Bruttoinlandsprodukt um etwa 40 Prozent.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gesamtwirtschaftliche_Entwicklung_Russlands

Beitrag melden
syracusa 21.04.2015, 15:27
4.

Zitat von fischersfritzchen
... sagt sogar der Präsident. In ein, zwei Jahren etwa, vielleicht eher. Dann ist die russische Wirtschaft dank des Sanktionen-Schub modernisiert und diversifiziert. Öl und Gas werden wieder teurer und spülen Dollarfluten ins Land. Alle Straßen sind repariert, jeder hat gut bezahlte Arbeit oder eine auskömmliche Rente und an der Grenze wacht der neue Superpanzer. Also noch ein bisschen durchhalten, dann wird Russland glänzend aufsteigen. Das haben bisher auch alle russischen Staatsoberhäupter gesagt. Jedes Jahr. Also wird es wohl stimmen.
Stimmt völlig Daran kann man ja auch nicht ernsthaft zweifeln. Und ich zweifle schon erst recht nicht daran, denn ich will doch nicht ermordet werden.

Beitrag melden
nestor01 21.04.2015, 15:27
5. Putins Wirtschaftsprognose beim G20-Gipfel

Putin prognostizierte in einem Interview mit dem Spiegel das Wirtschaftswachstum in 2014 auf 1%. In 2015 sollte dann die Wirtschaft um 1,75% und in 2016 um eine noch höhere Rate steigen. Sind Putins Prognosen nichts wert?

Beitrag melden
zeichenkette 21.04.2015, 15:44
6. Und das ist eine Schrumpfung von niedrigem Level aus...

Das Bruttoinlandsprodukt von Russland lag 2013 noch etwa gleichauf mit Italien (etwas mehr als die Hälfte des deutschen Bruttoinlandsprodukts). Russland mag "unermesslich reich" sein, aber außer Öl und Gas wird dort leider sehr wenig produziert.

Beitrag melden
westerwäller 21.04.2015, 15:50
7. Sie Schlaumeier ...

Zitat von spon-facebook-10000012354
Zwei Prozent Rückgang sind für russische Verhältnisse fast kein Rückgang. Nach der Auflösung der Sowjetunion und dem Zusammenbruch der........
... wenn man schon mit Statistik lügen will, muss man es auch richtig machen ...
In Ihrer Wikipedia-Quelle kann man darunter auch lesen, dass die russische Wirtschaft nach 1998 von 57,5 % (bezogen auf 1990) auf 107,3% im Jahre 2010 gewachsen ist ...

Sich also seitdem praktisch verdoppelt hat ...
Dank Marktwirtschaft ...

Beitrag melden
lab61 21.04.2015, 16:30
8.

Zitat von nestor01
Putin prognostizierte in einem Interview mit dem Spiegel das Wirtschaftswachstum in 2014 auf 1%. In 2015 sollte dann die Wirtschaft um 1,75% und in 2016 um eine noch höhere Rate steigen. Sind Putins Prognosen nichts wert?
Putins Prognosen sind soviel wert, wie alles, was er öffentlich von sich gibt: NICHTS

Beitrag melden
-su- 21.04.2015, 16:31
9.

Zitat von syracusa
Stimmt völlig Daran kann man ja auch nicht ernsthaft zweifeln. Und ich zweifle schon erst recht nicht daran, denn ich will doch nicht ermordet werden.
Es wundert mich nicht, dass dieser Beitrag veröffentlicht wurde obwohl dieser eindeutig gegen die Forenregeln verstößt. Ist das ja mal wieder ein Beitrag in dem ein Forist Hetze gegen Putin betreibt.

Ein Beitrag mit ähnlichen Tenor über Porotschenko, in dessen Land erst vor kurzem ein Oppositionspolitiker und ein kritischer Journalist ermordet wurde, würde niemals das Licht des Forums erblicken.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!