Forum: Wirtschaft
Schlüsseltechnologie: EU-Kommission will 200 Millionen in Batterie-Forschung stecken
DPA

Leistungsfähige Batteriezellen gelten als Schlüsseltechnologie für den globalen Wettbewerb der Zukunft - und gegen den Klimawandel. Die EU-Kommission will die Forschung solcher Zellen nun stärker fördern.

Seite 1 von 4
Michael2020 16.10.2018, 08:27
1. Horizon

Ich wünsche mir ein Beitrag zu dem Projekt Horizon2020

Beitrag melden
dirkcoe 16.10.2018, 08:52
2. Leider zu spät

Batteriezellen sind mehr als Physik und Chemie. Die wirtschaftliche Fertigung in Großserie ist in erster Linie auf Erfahrung angewiesen. Und da ist Asien so weit weg, dass wir nicht einmal mehr die Rücklichter sehen. Auch wenn der Ansatz sicher richtig ist - sollte es in Europa ein Werk für Batteriezellen geben, dann ist es ein asiatisches.

Beitrag melden
sorosch 16.10.2018, 08:55
3. Zukunft

Kann das wirklich sein? Ganze 200 Millionen - für ganz Deutschland? Oder etwa für ganz Europa. Musk lacht sich über die paar Peanuts kaputt.

Beitrag melden
ingo.wachtberg 16.10.2018, 08:58
4. Wenn die Forschung in UNI-Instituten durchgeführt wird....

..., ist es o.k. Da fördert man dann Grundlagenwissen, welches allen zur Verfügung steht. Ich bin kritisch, was die Industrieförderung betrifft. Da wird nur das gefördert, was die ohnehin machen wollten.
Und man solllsich nicht täuschen. Man fördert dort evtl. nur kleine Schritte. Das periodische System der Elemente ist bekannt - bei uns und in China. Viel mehr, als allgemein bekannt ist, ist dort nicht mehr herauszuholen. Wenn es bei der Lithium-Ionen Batterie noch 20 % sind, ist das schon viel.
Interessant ist, dass die Bundesregierung schlauer sein will, als die Forschungsabteilungen größer Konzerne. Bei der Nationalen Plattform E-Mobilität (NPE) sind ja auch so um die 200 Mio sinnlos verbraten worden.

Beitrag melden
franziska3 16.10.2018, 08:59
5. Netter Anfang

Es müsste aber ein sehr viel höherer Betrag sein.

Beitrag melden
louee 16.10.2018, 09:06
6. Bravo!

Erst kürzlich sagte ich noch, Batterien sind derzeit von aller Technologie am wichtigsten. Heute steht es schon im Spiegel.
Kein Wunder. Wenn mir das schon aufgeht, müssen die klugen Köpfe längst darauf gekommen sein.
Nur manchmal stellen sich Lobbys dem Offensichtlichen entgegen. Schön, wenn es hierbei nicht so ist.

Beitrag melden
schwarzweißinfarbe 16.10.2018, 09:08
7. Wieso ein sterbendes Pferd reiten?

Der nächste Technologiesprung ist schon abzusehen.
Wieso also in eine Technologie investieren die viele Nachteile und kaum Vorteile besitzt und in wenigen Jahren durch Wasserstoff/Gas + Brennstoffzellen ersetzt wird?

Deutschland rennt nur noch hinterher. So wird unser Wohlstand nicht gesichert.

Beitrag melden
hans-rai 16.10.2018, 09:14
8. Und was ist mit der Umweltbelastung bei der Batterie-Produktion?

Es gibt durchaus ernst zu nehmende Hinweise, dass mit der Herstellung von Batterien eine größere Umweltbelastung einhergeht als durch Dieselfahrzeuge verursacht. Wenn die hier angekündigte Forschung sich auch diesem Thema mal intensiv annimmt, dann fände ich das gut. Bisher scheint die E-Mobilität eher ein Irrweg zu sein - aber dahinter steckt ja auch wieder ein gigantisches Geschäftsmodell.

Beitrag melden
birka12 16.10.2018, 09:14
9. Im tiefen Schlaf

In Europa gibt es keine Fabrik für Batterien für Elektroautos, das sagt doch schon alles. Von der Infrastruktur für Elektroautos ganz zu schweigen. Mittlerweile verkauft Tesla mehr Autos in den USA als Mercedes und BMW. Die deutsche Autoindustrie macht Schlagzeilen mit dem ewigen Dieselskandal, nicht mit den Themen der Zeit.
Das Resultat ist dass die europäische Autoindustrie alles aus Asien importieren muss, man wird zur Blechschmiede herunter gestuft. Genau so sieht es im Bereich der Softwarentwicklung aus, man hat den Anschluss schon lange verloren.
Jetzt mit 200 Millionen Euro zu kommen ist pathetisch, noch nicht einmal der Tropfen auf den heissen Stein.
Allerdings haben z.B. Unternehmen wie Bosch und auch die gesamte Autoindustrie nichts zustande gebracht.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!