Forum: Wirtschaft
Schmiergelder: Korruption kostet EU-Wirtschaft jährlich 120 Milliarden Euro
AP

Die EU-Kommission hat erstmals einen Korruptionsbericht vorgelegt - mit bemerkenswerten Ergebnissen: Bestechung verursacht jedes Jahr einen Schaden von rund 120 Milliarden Euro. Mehr als die Hälfte der EU-Bürger geht davon aus, dass durch die Euro-Krise mehr Schmiergelder gezahlt werden als zuvor.

Seite 1 von 4
Hilfskraft 03.02.2014, 13:50
1. ist bekannt ...

... das Korruption uns Geld kostet. Das Geld, das damit verdient wird mindestens.
Trotzdem! Merkel & Co. finden das alles ganz toll!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hirnblaehung 03.02.2014, 13:56
2.

Und wieviel verluste schreiben wir durch die NSA und Co. durch ihre Wirtschaftspionage ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 03.02.2014, 13:57
3. Korruption

Hier geht es ja offensichtlich um gefühlte Korruption, wenn ich den Artikel richtig gelesen habe.
Will man nun auf Grund solcher gefühlter Aussagen etwas gefühlt unternehmen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grommeck 03.02.2014, 14:06
4. Korruption ist Alltag in EU-Land...

seit es die EU gibt. Die Brandmarkung dieser Korruption und die Bekämpfung sind die Aufgaben, nicht die bloße Feststellung von MRD Summen. Die BRD ein besseres Land?? Seit Kohl ist der Sumpf mehr als knietief und die Parteienfinanzierung oder -Bestechung ist alltäglich, wird sogar öffentlich mit Stolz verkündet....also was soll sich ändern ohne unsere Demokratie auf neue Grundsätze zu stellen - wer korrumpiert oder korrupt ist - der fliegt..z.B. Und die Schlussfrage : Warum wird das UN Antikorruptions-Abkommen nicht unterzeichnet? Warum wohl....lol

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-129820260737547 03.02.2014, 14:06
5. Korruption bei Politikern

kann in der Bananenrepublik Deutschland noch nicht einmal bestraft werden!

Mehr als 170 Länder auf der Welt haben ein entsprechendes Abkommen bereits unterschrieben - nicht aber Deutschland. Wir befinden uns damit auf einem Level wie Nigeria ....

Einfach nur schlimm, was sich unsere Politiker erlauben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asdfred 03.02.2014, 14:09
6.

Zitat von sysop
Die EU-Kommission hat erstmals einen Korruptionsbericht vorgelegt - mit bemerkenswerten Ergebnissen: Bestechung verursacht jedes Jahr einen Schaden von rund 120 Milliarden Euro. Mehr als die Hälfte der EU-Bürger geht davon aus, dass durch die Euro-Krise mehr Schmiergelder gezahlt werden als zuvor.
Einfach die Lösung der Saudis übernehmen (da wo wir jetzt 1,4 Mrd in Kriegswaffen hin liefern).
Das wurde das Aufdecken von Korruption als terroristischer Akt im neuen Anti-Terror-Gesetz festgehalten. Probelem gelöst. Übrigens genau wie Frauen die Autofahren. Wobei ich letzterem zustimmen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 03.02.2014, 14:10
7. "EU-Innenkommissarin" Cecilia Malmström ...

... arbeitet fuer die gekorene Korruptions-Ursache Nr.1 in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derpolokolop 03.02.2014, 14:20
8. Die Reichen scheffeln...

das Geld in die Steueroasen und die dadurch entstandene Staatliche Einnahmeverluste werden durch kürzungen Sozialausgaben und Renten wieder reingeholt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansmichael 03.02.2014, 14:22
9. Die EU sollte vor der eigenen Türe kehren,

denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass diese Organisation "korrupt bis zum geht nicht mehr ist". So gehen z.B. bei der Vergabe von EU-finanzierten Beratungsprojekten 75 bis 80% an dubiöse und korrupte französische und vor allem belgische Konsultingfirmen und deren Tarnfirmen in anderen EU-Ländern. Nicht verwunderlich, selbst der EU-eigene Europäische Rechnungshof in Luxemburg kommt zu dem Schluss, dass z.B. "die EU-Hilfe in der Russischen Föderation im Zeitraum 1991 bis 2006 in Höhe von 2,8 Milliarden Euro häufig völlig wirkungslos verpufft ist". Nicht zuletzt hat gerade diese Hilfe dem Ruf der EU in Russland schwer geschadet. Damit ist auch zu erklären, dass Russland die Brüsseler Administration links liegen lässt und deren Repräsentanten wie "rote Hunde" behandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4