Forum: Wirtschaft
Schrille Warnung: Beamtenbund sieht durch Bürgerversicherung Staatswesen gefährdet
DPA

Die SPD würde in einer Großen Koalition gern die private Krankenversicherung abschaffen. Das gefährde aber die "Funktionsfähigkeit unseres Staatswesens", behauptet der Beamtenbund.

Seite 1 von 34
ewigmeckerer 30.11.2017, 09:52
1. Beamte im Bundestag

Die Ablehnung dürfte sicher sein, da zu viele Beamte im Bundestag hocken, die der Bürgerversicherung widersprechen, um ihre Privilegien aufrecht zu erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geschädigter5 30.11.2017, 09:53
2. Durch den Beamtenbund

Sehe ich das Staatswesen erheblich gefährdet. Da die meisten im Staatsdienst Beschäftigten bereits keine Beamten mehr sind, ist für eine Gleichbehandlung aller eine einheitliche Krankenversicherung erforderlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zieglerm 30.11.2017, 09:56
3. Sicherung von Privilegien

Verständlich, dass der Beamtenbund gerne die Privilegien, der von ihm Vertretenen sichern möchte, aber die Funktionsfähigkeit des Staates hängt davon mit Sicherheit nicht ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
St.Baphomet 30.11.2017, 09:57
4. Natürlich kan man die PKV für Beamte abschaffen,

dann zahlt der Staat eben die Beihilfe zu 100 Prozent. Wo ist da das Problem?
Dies würde den Beamten viel Arbeit und Kopierpapier sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 30.11.2017, 09:57
5. Da hat....

... jemand ganz offensichtlich Angst um seine Pfründe. Beamte bekommen Beihilfe, bezahlen die PKV also nur zum Teil aus eigener Tasche. Die Pensionskasse wird nahezu vollständig aus Steuergeldern befüllt. Vielleicht sollte Herr Silberbach etwas leiser auftreten anstatt das Staats-Armaggedon zu beschwören. Es ist durchaus diskussionswürdig, ob die Beamtenprivilegien noch zeitgemäß sind, stammen ihre Ursprünge doch noch aus Kaisers Zeiten. Herr Silberbach macht deutlich auf die Beamtenprivilegien aufmerksam - es könnte sich als Bumerang erweisen. Eine Differenzierung nach Gehaltsklassen ist allerdings auch da notwendig. Es ist schon ein Unterschied, ob jemand Polizeibeamter oder in hoher Stellung ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lollipoppey 30.11.2017, 09:59
6. Für die Bürgerversicherung

....würde ich doch glatt die SPD wählen.

Den Aufschrei den es hierzu gibt kann nur bedeuten, dass hier etwas im Ungleichgewicht ist, zum Vorteil einiger.

Dabei kann es auch nicht im Interesse der Privatversicherten sein, eine Überversorgung zu erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koy 30.11.2017, 10:02
7. Gehts noch?

Geht's vielleicht noch ein bisschen daramtischer, lieber Beamtenbund? Die Funktionsfähigkeit unsereres Staatswesens ist gefährdet, weil es keine erste-Klasse-Behandlung von Beamten mehr geben soll? Es ist so offensichlich, wie hier die Lobby versucht, ihre Pfründe zu sichern. Und da kann es nur heißen liebe SPD: Nicht kleinkriegen lassen, jetzt erst recht! Die zwei-Klassen-Medizin gehört abgeschafft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_durden 30.11.2017, 10:02
8.

Die Art und Weise, wie sich der Beamtenbund in dieser Frage auslässt ist unverschämt. Daran sieht man, wie abgehoben, bodenlos und bürgerfern diese Menschen mittlerweile sind. Diese fast schon monarchische Überhöhung ist schwer zu ertrage.
Diesen Personen muss man wohl endlich zeigen, wer der Herr im Hause Deutschland ist, von wem diese Menschen bezahlt und alimentiert werden.
Beamte sind nichts besseres als andere auch. Es ist kein göttliches, oder physikalisches Gesetz, das sagt, dass diese Damen und Herren in allen Belangen besser zu stellen sind, als der Rest des Mittelstands.
Eine unsägliche Arroganz zeigt sich hier und man erkennt das wahre Gesicht. Mit welchem selbstverständlich man seine Zunft überhöht ist schon einmalig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeitgeist☆ 30.11.2017, 10:05
9. ein Offenbarungseid

das Staatswesen ist also in Gefahr wenn die Staatsbediensteten zukünftig genauso behandelt werden wie der normale Arbeitnehmer...was für ein Quatsch...die Beihilfen könnten ja notfalls bestehen bleiben aber es würden halt endlich mal alle in die gleiche Kasse einzahlen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 34