Forum: Wirtschaft
Schülerstreiks für Klimaschutz: Lindner und die wundersame Welt der Profis
DPA

FDP-Chef Lindner meint, junge Leute seien noch nicht so weit, um über komplizierte Fragen der Welt mitzureden. Das müssten Profis regeln. Und die freien Kräfte des Marktes. Eine wunderbar kindlich-naive Vorstellung.

Seite 2 von 35
panoist 15.03.2019, 11:35
10. Ja, ja, die freie Marktwirtschaft

Die freie, weitestgehend unkontrollierte und klimapolitisch völlig unbeleckte Marktwirtschaft hat uns durch ungehemmte Verbrennung fossiler Energien, den ganzen Mist doch eingebrockt, Herr Profi-Lindner.
Denjenigen, die es betrifft das Mitspracherecht abzusprechen ist plumpe Lobby-Gefallens-Politik.
Da hilft es auch nichts das ganze in viele schöne Worte zu verpacken.

Beitrag melden
MisterD 15.03.2019, 11:36
11. Lindner hat Recht...

auch wenn es mich ärgert das zugeben zu müssen... 13jährige können zwar sagen, was sie sich wünschen, aber Umsetzen müssen es dann Leute, die Ahnung haben... Kinder verstehen die Zusammenhänge nicht, sie können noch nicht begreifen, dass es ohne Kohlekraftwerke kein Fernsehen und auch kein Internet mehr gibt... und das Papa sie nicht zur Schule fahren kann, wenn ihm das Auto für den Klimaschutz enteignet wird... und dass man nicht mehr nach Mallorca fliegen kann, wenn man das Klima retten will...

Beitrag melden
oinarc 15.03.2019, 11:37
12. Lindner?

Irgendwie "aus der Zeit gefallen"

Beitrag melden
brical 15.03.2019, 11:37
13.

Was Lindner von sich gibt ist nicht nur dumm, sondern absolut überheblich.

Beitrag melden
poetnix 15.03.2019, 11:37
14.

Wer heute mit Jugendlichen spricht, muss feststellen, dass der uberwiegende Teil recht ahnungslos ist.
Genau wie wir im gleichen alter !!
Nur das Problem scheint mir, dass die "Profis" auch nicht das "Gelbe vom Ei" sind.
Daher sollte man Jugendliche ruhig zulassen, da sie ohne Parteibindung schneller als "Profis" lernen !

Beitrag melden
stephan.parlow 15.03.2019, 11:37
15. Lindner nutzt das Thema zur Selbstdarstellung

Lindner ist nur wichtig, in die Schlagzeilen zu kommen. Da Bürger, die sich um die Klimakrise sorgen, meist sowieso keine FDP Wähler sind, muss er hier keine Rücksicht nehmen und kann sich bei den anderen anbiedern. Momentan läuft LIVE auf Twitter seiner Frage & Antwort Runde zu "Fridays for Future". So geht politische Selbstvermarktung heute!

Beitrag melden
theo# 15.03.2019, 11:38
16. Lindner, der Profi

Profis wie Lindner haben uns doch in diese Situation gebracht. Der soll endlich mal anfangen Politik zu machen. Aber Verantwortung zu übernehmen ist nicht sein Ding. Er tingelt lieber durch Talkshows und verbreitet Allerweltsthesen. Für das Klima macht der gar nichts.

Beitrag melden
mlarsen 15.03.2019, 11:38
17.

Also Lindner ist kindlich-naiv während die Forderungen der Schüler wie "Kohleenergieausstieg JETZT" völlig rational ist ? Weil unser Stromnetz das einfach so hergibt und wir einfach nur ein paar geheime, CO2-neutrale Kraftwerke anwerfen müssen...

Beitrag melden
galactica01 15.03.2019, 11:39
18. Wie Bitte ??? Wie lange soll man noch warten ??

Also Herr Lindner, man sieht doch was dabei heraus kommt, wenn man auf die *Profis * wartet.
Da kommt ein Lobbyist und redet und die Profis machen dann das was die Wirtschaft will.
So schaut es aus, um nochmal das Wort Profis zu schreiben.
Endlich haben unsere Kinder mal was auf die Beine gebracht und es wird von Ihnen und Ihresgleichen kaputt geredet.
Danke !!!
Klar wissen wir selber, das der Wohlstand auf Umweltzerstörung aufgebaut ist, doch man muss etwas ändern.
Also fangen wir an ...ohne Politiker und Profis :o))

Beitrag melden
mydryn 15.03.2019, 11:39
19. Lindner hat überhaupt kein Recht,

sich über die Zukunft anderer Menschen zu äußern.
Schließlich hat seine Partei die Zukunft anderer Menschen, namentlich die Angestellten der FDP, durch Nichtzahlung der Rentenbeiträge deren Zukunft erheblich eingeschränkt. Und wie man lesen konnte, auch die anderer Personen, die beim gleichen Versicherer Beitragsleistungen getätigt haben.

Beitrag melden
Seite 2 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!