Forum: Wirtschaft
Schuldenkrise: China bietet Europa und USA Finanzspritze an

Europa und Amerika leiden unter gigantischen Schulden - China gibt den Retter in der Not. Premier Wen*Jiabao bietet Europa und den USA neue Investitionen an - verlangt aber Gegenleistungen: Die EU soll das Boom-Land endlich als Marktwirtschaft anerkennen, die USA sollen Exporte erleichtern.

Seite 1 von 31
walsi911 14.09.2011, 07:26
1. ...

Zitat von sysop
Europa und Amerika leiden unter gigantischen Schulden - China gibt den Retter in der Not. Premier Wen*Jiabao bietet Europa und den USA neue Investitionen an - verlangt aber Gegenleistungen: Die EU soll das Boom-Land endlich als Marktwirtschaft anerkennen, die USA sollen Exporte erleichtern.
Der Ausverkauf des Westen kann beginnen. Bald ist Chinesisch die Buisenesssprache Nr. 1, nicht mehr englisch. Ja liebe Manager und CEO, CFO und wie Ihr euch auch alle nennt. Fangt schon mal die Chinesischen Zeichen zu lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischwurstfachvorleger 14.09.2011, 07:28
2. Die Schmuddelkinder übernehmen das Ruder

Zitat von sysop
Europa und Amerika leiden unter gigantischen Schulden - China gibt den Retter in der Not. Premier Wen*Jiabao bietet Europa und den USA neue Investitionen an - verlangt aber Gegenleistungen: Die EU soll das Boom-Land endlich als Marktwirtschaft anerkennen, die USA sollen Exporte erleichtern.
China und Russland als Retter der Welt, gegen mehr Einfluß!!
Wer will es ihnen verdenken?
Clevere Kolonialpolitik. Nicht mit dem Kanonenboot, sondern mit dem Care-Paket.
China wird der neue "starke Staat" - die USA SIND VON DEREN GNADEN abhängig.

Mal sehen, was die Tea-Party daraus für einen leckeren grünen Tee braut?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deb2006 14.09.2011, 07:28
3. Als Marktwirtschaft anerkennen ...

Zitat von sysop
Europa und Amerika leiden unter gigantischen Schulden - China gibt den Retter in der Not. Premier Wen*Jiabao bietet Europa und den USA neue Investitionen an - verlangt aber Gegenleistungen: Die EU soll das Boom-Land endlich als Marktwirtschaft anerkennen, die USA sollen Exporte erleichtern.
Man soll die Chinesen also nicht als das wahrnehmen, was sie sind: Eine verbrecherische kommunistische Zwangsdiktatur mit einem Einparteiensystem, das als Wirtschaftssystem den Manchester-Kapitalismus gewählt hat. Warum sollte man die Dinge plötzlich nicht mehr beim Namen nennen? Wegen möglicher vergifteter Geldtranchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chris110 14.09.2011, 07:34
4. armes Europa

Die Europäer halten sich stets für den Gipfel der menschlichen Zivilisation, waren aber schon immer zu dumm, ihren Kontinent auf die Reihe zu kriegen.
Jahrhundertelang hat jeder jeden bekriegt, das ist noch gar nicht lange her. Die Asiaten waren nie so dumm. Die Chinesen haben Recht, Europa ist einfach unfähig, und braucht Asiens Hilfe.
Sonst stürzen die Europäer und Amis die Welt mal wieder in einen Abgrund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bruder Theodor 14.09.2011, 07:37
5. .

Zitat von sysop
Europa und Amerika leiden unter gigantischen Schulden - China gibt den Retter in der Not. Premier Wen*Jiabao bietet Europa und den USA neue Investitionen an - verlangt aber Gegenleistungen: Die EU soll das Boom-Land endlich als Marktwirtschaft anerkennen, die USA sollen Exporte erleichtern.
Chinas Geld ändert nichts an dem Struktur- und Systemproblem, und warum die Finanzkrise entstanden ist. Europa steht hier weiterhin vor Reformen. China tun die Investitionen gut. Die chinesische Währung wird nicht am Weltmarkt gehandelt zudem. Irgendwann dann vielleicht. Oder durch eine solche Unterstützung erst machbar gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kezia_BT 14.09.2011, 07:38
6. Verkauft die PIIGS!

Zitat von sysop
Europa und Amerika leiden unter gigantischen Schulden - China gibt den Retter in der Not. Premier Wen*Jiabao bietet Europa und den USA neue Investitionen an - verlangt aber Gegenleistungen: Die EU soll das Boom-Land endlich als Marktwirtschaft anerkennen, die USA sollen Exporte erleichtern.
Jetzt werden wir also an die Chinesen verkauft. Davor wurden wir schon vor mehr als 50 Jahren gewarnt, aber so groß war die Gefahr noch nie. Ich schlage vor, die EU verkauft Griechenland und die anderen PIIGS Staaten, damit die mal das Arbeiten lernen, und wir machen weiter wie gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mike Mail 14.09.2011, 07:39
7. ...

Wenn ich mich nicht sehr täusche, zahlen wir an China Entwicklungshilfe.

Ein großer Spaß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nemetz 14.09.2011, 07:42
8. China + Russland bitte!

Zitat von sysop
Europa und Amerika leiden unter gigantischen Schulden - China gibt den Retter in der Not. Premier Wen*Jiabao bietet Europa und den USA neue Investitionen an - verlangt aber Gegenleistungen: Die EU soll das Boom-Land endlich als Marktwirtschaft anerkennen, die USA sollen Exporte erleichtern.
Jetzt erwaegen die poesen poesen Russen und Chinesen die Rettung des EUR.
Dennoch muessen Buerger beider Staaten Visa beantragen fuer Schengen-EU. Welch' Aberwitz.
Und dabei entwuerdigende Prozeduren ueber sich ergehen lassen. An der Deutschen Botschaft in Moskau brauchte ein befreundetes Ehepaar, Geschaeftsleute und sehr gut situiert, 5 4 verschiedene Belege ueber seine vermieteten Mehrfamilienhaeuser, alle Zinseinkuenfte der letzten 3 Jahre, Geschaeftsplaene und und und, nur um zu beweisen, dass dieses Ehepaar ""rueckkehrwillig"" ist.
Und dieser Staat Russland schickt sich an, uns aus der SchXXXXX zu holen.
Schaemen sollten wir uns. Schaemen fuer Fremdenhass seitens des Auswaertigen Amts. Fremdschaemen, dass die Russen und Chinesen uns trotzdem helfen wollen......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alfrid 14.09.2011, 07:43
9. nun ja

Damit sind wohl die jährlichen Millionen Euro an Entwicklungshilfe, die Deutschland an China noch immer zahlt, nicht schlecht re-investiert....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 31