Forum: Wirtschaft
Schuldenkrise in Europa: China diktiert Bedingungen für Finanzhilfe

Im Kampf gegen die Schuldenmisere blicken die Europäer nach Osten: China könnte die Euro-Zone mit Geldern aus dem gigantischen Staatsschatz unterstützen. Peking erwägt tatsächlich Finanzhilfen - aber nicht ohne Gegenleistung.

Seite 16 von 34
spiekla 28.10.2011, 10:35
150. Arbeitszeit ist nicht so wichtig,

Zitat von Klara Korn
Das heißt die Chinesen müssen MINDESTENS 8 Stunden arbeiten ? Feuchte Träume eines jeden Arbeitgebers :D
sondern was in dieser Zeit geleistet wird. Deutsche, Griechen, Polen, Finnen, Potugiesen, Chinesen arbeiten alle ähnlich 7-9 Std. täglich. Die Unterschiede im Ergebnis entstehen durch das Kosten-Leistungsverhältnis. Wer deutsche Löhne verdienen will, muss deutsche Produktivität bringen. Chinesische Ergebnisse sind geringer pro Stunde aber relativ höher. Jährlich steigen dort Produktivität und Löhne sowie verbessern sich die Arbeitsbedingungen. Urlaub ist kürzer aber erheblich verlängert durch überzogene Feiertage. Chinese New Year waren früher 2-3-Tage, heute höre ich von meinen Partnern, dass die Fabrik 2 Wochen ruht, und einige Arbeiter kommen noch verspätet zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bahnix 28.10.2011, 10:35
151. ausser D

Zitat von Schelm
Natuerlich will China eine Gegenleistung. Wuerde doch jedes andere Land auch tun. Deutschland hat sich erheblichen Risiken ausgesetzt die vom Eingreifen China's jedoch abgeschwaecht werden koennten.
Ausser Deutschland natürlich!
Wir, der Dorftrottel Europas, zahlen immer ohne Gegenleistung und dürfen uns zum Dank dann die Nazivergangenheit um die Ohren schlagen lassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stammzelle 28.10.2011, 10:36
152. hinzufügen ist

Zitat von BeBeEli
Ich gönne den europäischen "Führern" die Demütigung, die darin besteht, dass sie China um Hilfe bitten müssen. Das ist ein weiterer Beweis, dass sie dumm, beschränkt und unfähig sind und keine Scheu haben, ihr eigenes System bloßzustellen.
damit sind die Politiker aber auf einer Stufe mit den Wählern, die dieses unsägliche Mittelmaß an die Macht gewählt haben.

Wäre gut, wenn man den Musikantenstadlguckern und Bildlesern endlich mal das Wahlrecht entzöge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smallprint 28.10.2011, 10:36
153. Wer hätte das gedacht

Wer hätte vor 20 Jahren gedacht, daß die KP China billig die Reste des Kapitalismus aufkauft.

Unglaublich. Gratulation an unsere Wirtschaftspolitiker, was für Helden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert1000 28.10.2011, 10:38
154. Ist China der Trojaner für die EU ?

Zitat von BeBeEli
Ich gönne den europäischen "Führern" die Demütigung, die darin besteht, dass sie China um Hilfe bitten müssen. Das ist ein weiterer Beweis, dass sie dumm, beschränkt und unfähig sind und keine Scheu haben, ihr eigenes System bloßzustellen.
Soll Europa sich jetzt dem chinesischen Einfluss aussetzen?

Keine Kritik an der Geldpolitik? .. nicht an den Menscherechten? an der Tibetpolitik? Dalai Lama? Taiwanpolitik?
Wieviel Schlingen wird sich Europa noch um den Hals legen lassen, wenn wir dem nachgeben?

Und das alles, weil sich mehrere Mittelmeerländer mit den niedrigen Zinsen ein schönes Leben gemacht haben und Länder, wie Italien immer noch nicht begriffen haben, daß sie zu Dynamit am Bein der EU werden können und Griechenland mit ihrer desolaten Staatorganisation eigentlich auf den Level vom Kongo oder anderen Ländern in Afrika liegen.

Wenn Bunga-Bunga-Land endlich spart, braucht Europa die Chinesen nicht und bleibt Herr seiner Wirtschaft- und Menschenrechtspolitik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martman11 28.10.2011, 10:38
155. Da hätte ich aber meinen Stolz...

als Europäer zu sagen: Von diesen Menschenrechtsverletzern die den größten Menschenschlächter Mao, der 80 Millionen Menschen auf dem Gewissen hat, auf ihre Geldscheine drucken würde ich kein Geld annehmen! Der Mann hat mehr Tote zu verantworten als Hitler und Stalin zusammen! Den auf Geldscheine zu drucken ist genauso als wuerden wir Scheine mit Hakenkreuz und Führerprofil auf den Euro prägen...Pfui!
Die Europäer sollten sich schämen: Aus Geldgier wird jedes Prinzip verraten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Epic Fail 28.10.2011, 10:39
156. .

Na toll, nachdem den Chinesen schon die USA besitzen kaufen sie nun Europa auf. Ist das nicht schön? Und dabei haben wir es ihnen auch noch angeboten, die mussten nichtmal nachfragen, WIR haben ihnen ein Angebot zugeschickt. Jetzt bin ich aber mal gespannt wie lange es noch dauern wird bis die drei Währungen vermelzen. Oder wedelt sogar bald die Chinesische Flagge vor dem Kanzleramt?
Und was lernen wir daraus? Kapitalissmus, Kommunismus, Soziallismus, Katholizismus oder sonstiger ....mus, sogar beim Faschismus, am Ende steht immer die Korruption und die Knete.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obolus 28.10.2011, 10:40
157. Bitte nicht verallgemeinern!

Zitat von Schelm
Die Griechen lachen sich ins Faeustchen. 50% weniger Schulden, was will der Mensch mehr. Abwarten. Das Beispiel macht jetzt Schule, bis das Naechste Land kommt. Der Rettungsschirm ist jetzt ja gross genug, dass noch andere drunter passen.
Die Personen, die für die verpfuschten Daten über die Gesamtverschuldung Griechenlands verantwortlich waren und den Eintritt in die Eurozone erst möglich machten , sind doch Pseudoeliten der griechischen Staatsregierung und nicht die griechischen Bürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berpoc 28.10.2011, 10:44
158. stürben $ und €,...

... säße China auf einem gewaltigen Berg wertloser Devisen. Wenn sie das nicht wollen, müssen sie reinbuttern. Ich finde also, den Teil des Desasters kann man ganz gelassen betrachten. Wofür Zugeständnisse?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huettenfreak 28.10.2011, 10:45
159. Logische Abfolge

Zuerst reiten uns unfähige Europolitiker sprichwörtlich in die selbstgemachte Sch.... und nun fällt ihnen nichts anderes mehr ein als uns an die "Gelben" zu verschachern.

Armes Europa!

Wir können uns ja schon einmal bei den Amis erkundigen wie es ist wenn die Chinesen mit am Tisch sitzen, schließlich sind die Amerikaner dort auch bis über beide Ohren verschuldet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 34