Forum: Wirtschaft
Schuldenkrise: Griechenland schont seine Reichen
Corbis

Arme und Normalverdiener leiden unter immer neuen Einschnitten, doch Griechenlands Ärzte und Anwälte hinterziehen in großem Stil Steuern, Reeder kommen sogar ganz legal darum herum. Ein Journalist, der die Namen mutmaßlicher Steuersünder veröffentlicht, wird verhaftet. Wie kann das sein?

Seite 28 von 49
spon-1317319864453 31.10.2012, 13:16
270. Niedlich

Zitat von edo1
Herr Wulff mußte gehen, wegen 750 Euro oder so, und weil er mal umsonst bei "Freunden" übernachtet hat ?
Ach, wie niedlich. Mal so aus Zufall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritikus 31.10.2012, 13:16
271.

Zitat von Benjowi
.......Spätestens wenn der berühmte Schuldenerlass kommt, wird dieses Szenario Wirklichkeit und dann möchte ich nicht in der Haut der z.B. deutschen Regierung stecken, denn das grenzt zweifellos an massive Untreue zu Lasten des eigenen Volkes!
Richtig, der nächste Schuldenerlass trifft die öffentlichen Gläubiger, die jetzt genügend Schrottanleihen von den privaten aufgekauft haben. Dann geht es ans Eingemachte, vor allem für die deutschen Steuerzahler.
Aber auch die ganzen Milliarden aus den Rettungspaketen sind natürlich verloren, weil nie etwas davon zurückgezahlt wird. Schäuble hat sie nur noch nicht abgeschrieben, damit wird bis nach der Wahl gewartet!

Die meist noch immer ahnungslosen Michel freilich werdenbis dahin weiter Murksel und Co. für ihre souveräne, verantwortungsvolle Europolitik loben und bejubeln. Beim nächsten Schuldenerlass hilfr Mutti etwas nach, ndem sie ihre Zauberformel ""das ist alternativlos" verwendet und sofort von Medien und Micheln für ihre Politik gefiert wird. Man kommt sich langsam vor wie im Irrenhaus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RobinB 31.10.2012, 13:17
272. Die Zahlen sehen sogar ganz anders aus...

Zitat von cherub25
Die oben 10% der Einkommen zahlen mehr als 50% der Einkommenssteuereinnahmen (Einkommen > 65.000 EUR). Während Durchschnittshaushalte gerade einmal ca. 10% beisteuern, Geringerverdiener (< ca. 12.000 EUR) gerade einmal verschwindende 0,1%. Wenn sich die Elite der oberen 2% tatsächlich ausklinkt, dann sind es die angestellten Besserverdiener, die den Staat und Europa finanzieren.
Zahlen des statistischen Bundesamtes für 2007:

die oberen 10% der Einkommen zahlen 35% der Einkommensteuer, nicht 50% (obwohl das schoener klingt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thaeve 31.10.2012, 13:18
273.

Zitat von KingTut
…. und deshalb sollte man die Griechen erst mal zappeln lassen, bevor man ihnen weiteren Zahlungsaufschub gewährt und weitere Milliarden in den Rachen wirft. Erst wenn die griechischen Reeder sowie andere privilegierte Gruppen Steuern zahlen müssen und erst .....
Natürlich bleibt sie hart, und wird das von Ihnen gefordert AUF GAR KEINEN FALL zulassen.
Am Ende kommt noch jemand auf die Idee das ganze in Deutschland zu wiederholen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aquifex 31.10.2012, 13:21
274.

Zitat von gavram
Immer wieder der Unsinn mit der Einkommenststeuer, meinen Sie der Staat finanziert sich mit der Einkommenesteuer? Gehen SIe mal tanken oder kaufen sie einfach nur mal eine Kaugummi! Merken Sie was?
Na klar, das zahlen alle!
...von schon besteuertem Einkommen, ohne eine Chance, sich zu drücken. Was wollen Sie sagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
findetnemo 31.10.2012, 13:21
275.

Zitat von TS_Alien
Selbständige können auch in Deutschland wesentlich mehr absetzen als Nichtselbständige. [...] So kann jeder dieser "Selbständigen" gerade so viel einnehmen, dass ein dickes Auto abgesetzt werden kann und insgesamt betrachtet praktisch kaum noch Steuern anfallen. Und abschiebbar sind Selbständige auch nicht mehr so leicht. Das ist der Extremfall. Der ganz normale Selbständige wird die Steuererleichterungen auch gerne mitnehmen. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.
Aber sicher. Zwei der Grenzen heißen beispielsweise "Liebhaberei" und "Gewillkürtes Betriebsvermögen". Als selbstständiger Currywurstbudenbetreiber mit 5.000€ Gewinn pro Jahr werden sie dem FA schon erklären müssen, warum Sie eine S-Klasse als Firmenwagen brauchen. Lustig, nicht? Selbst als passionierter Bahnfahrer muss ich meine 6.500€ für die Jahreskarte rechtfertigen. Fahre ich nicht genug betrieblich, behauptet das FA frech, der Rest sei Privatvergnügen. Auf die Einsparungen, die ich bei der Buchung und Abrechnung im Unternehmen erreiche, wenn nur ein Beleg pro Jahr auftaucht, anstatt dass gut 100 Einzelbelege durch unsere Reisestelle und die Buchhaltung gehen, lässt man sich da nicht gerne ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brokerbundfuture1 31.10.2012, 13:21
276. auch das war bekannt

Ich bin nun seit 30 Jahren immer in GR in Urlaub und zwar privat. Das war schon immer so, dass Ärzte ohne FAKELAKI (zusätzliches Bargeld) nichts getan haben und auch andere Berufe nach dem gleichen Muster gehandelt haben. Und jetzt plötzlich würde das auffallen und für Aufsehen sorgen. Knallhart gesprochen, es ginge nur eins:Zwangsverwaltung und Kontrolle des kompletten Staates nicht durch Griechen, scharfe Kontrolle aller Gewerbe durch ebenso unabhängige nicht durch die eigenen Leute. Dann ist das Thema schnell beendet und das ganze Land könnte endlich zu mehr Gerechtigkeit und einem geordneten Ablauf finden. Wie kann man das durchsetzen: Ganz einfach: Es gibt reichlich Geld unter den genau oben genannten Bedingungen, das zieht immer, Geld zu einem richtigen Aufschwungspaket, verteilt durch entsprechend unabhängige Instanzen. Das ist die einzige Lösung, sonst wird es immer so weitergehen, Fakelaki hier und da.....wie immer :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derweise 31.10.2012, 13:22
277. Solon verteilte neu

Zitat von sysop
Arme und Normalverdiener leiden unter immer neuen Einschnitten, doch Griechenlands Ärzte und Anwälte hinterziehen in großem Stil Steuern, Reeder kommen sogar ganz legal darum herum. Ein Journalist, der die Namen mutmaßlicher Steuersünder veröffentlicht, wird verhaftet. Wie kann das sein?
Solon verteilte das Vermögen in Griechenland neu. Aber die Griechen haben heute keinen Solon mehr ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolantik 31.10.2012, 13:22
278. Die ganze Wahrheit?

Wenn das alles so ist, wie in dem bericht wiedergegeben, dann kommt man doch langsam in Versuchung zu wünschen, dass Griechenland aus dem Euro-Verbund, zumindest zeitweilig, ausscheidet. Es kann nicht sein, dass die Armen und Geringverdiener die Zeche zahlen, die die Regierung verursacht hat und vor allem jetzt nicht einmal in der Lage ist eine angepasste Finanzpolitik auf den Weg zu bringen und die anderen EU-Mitglieder ständig weiter zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-cdg 31.10.2012, 13:23
279. nun mal so

Zitat von sysop
Arme und Normalverdiener leiden unter immer neuen Einschnitten, doch Griechenlands Ärzte und Anwälte hinterziehen in großem Stil Steuern, Reeder kommen sogar ganz legal darum herum. Ein Journalist, der die Namen mutmaßlicher Steuersünder veröffentlicht, wird verhaftet. Wie kann das sein?
Das mit der Steuerflucht der Reichen ist doch überall genauso, und so ist es dann der Steuerzahler, der ehrliche, der wiedermal der Dumme ist, der die Kosten für das €-Experimeent tragen wird. Danke Brüssel !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 28 von 49