Forum: Wirtschaft
Schuldenkrise: Großkonzerne bereiten sich auf mögliches Euro-Aus vor

Die Furcht vor einem Auseinanderbrechen der Euro-Zone hat Industrie und Handel erreicht : Der "Financial Times" zufolge spielen internationale Konzerne Szenarien für den Fall des Endes der Gemeinschaftswährung*durch - und prüfen*konkrete Maßnahmen.

Seite 1 von 21
Progressor 30.11.2011, 10:46
1. Keine Sorge

Solange es bei der deutschen Mittelschicht noch was zu holen gibt, geht die Euro-Rettung weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jd87 30.11.2011, 10:55
2. jaja

Zitat von sysop
Die Furcht vor einem Auseinanderbrechen der Euro-Zone hat Industrie und Handel erreicht : Der "Financial Times" zufolge spielen internationale Konzerne Szenarien für den Fall des Endes der Gemeinschaftswährung*durch - und prüfen*konkrete Maßnahmen.
Als ob die wirklich auch schon nicht seid 2008 am rumexperimentieren sind...nur jetzt wird es halt anscheinend offizieller gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheFrog 30.11.2011, 10:55
3. Vielleicht

zahlen wir ja auch bald mit einer stabilen Zweitwährung im Supermarkt oder bei Saturn.

Der $ wäre vielleicht nicht erste Wahl, aber vieleicht Rubel oder Renminbi oder mit PayPal oder Payback Punkten.

Oder wir gehen bald direkt wieder auf den Schwarzmarkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan B. 30.11.2011, 10:56
4. ...

Zitat von Progressor
Solange es bei der deutschen Mittelschicht noch was zu holen gibt, geht die Euro-Rettung weiter.
Ja die arme deutsche Mittelschicht hat es schon schwer in Europa. Hach was machen wir denn mit den Armen? Doch kein zweitwagen oder vielleicht aufs 3. IPhone verzichten? Arme, arme Mittelschicht.
Manchmal kommt es mir so vor, als würden sich die Medien über nichts mehr freuen, als wenn der Euro wirklich scheitert. Ja ja mit der D-Mark war alles besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BiffBoffo 30.11.2011, 10:56
5. Aye Captain

Zitat von Progressor
Solange es bei der deutschen Mittelschicht noch was zu holen gibt, geht die Euro-Rettung weiter.
Der Gesunde Menschenverstand sollte aber sagen das jede einseitigkeit das Schiff zum kentern bringt.

Erst wenn die totale Eskalation auf den Straßen herscht wird man erkennen das dies der falsche Kurs ist aber dann wird es zu spät sein.

Man(n) kann nur noch appelieren an den Captain das es noch möglichkeiten gibt dies zu ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caecilia_metella 30.11.2011, 10:59
6. Gute Zeiten für Zöllner

in Aussicht. Legt los, Jungs. Das muss man rechtzeitig organisieren. Auch eine Wechselstube könnte wohl ein einträgliches Geschäft werden.
Denn ohne Geld geht gar nichts.
Höchstens bei Ehrenamtlichen o.ä.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 30.11.2011, 10:59
7. Großkotzkultur....

... Großkonzerne sind nichts anderes als die Machtbasis der Plutokratenfraktion.

Die Schuldenproblematik könnte leicht gelöst werden!

http://oberham.wordpress.com/2011/11...nleihen-jetzt/


Alleine in Deutschland besitzen 0,01% der Menschen ein Vermögen von etwa 2 Bio Euro - zufällig etwa der Betrag, den das ganze Volk wem auch immer "schuldig" ist.

Somit ist wohl fast jeder Deutsche Staatsbürger "schuldig" - die Plutokraten sind "unschuldig"!

Also - es passt schon alles, da ja zur Schuld die Sühne gehört - da wir von den Plutokraten keine Vergebung erwarten dürfen.

Fortschritt - bedeutet: Der Mensch fügt sich freiwillig in den Irrsinn der Massenausbeutung zum Wohle einer winzigen Gruppe - früher mussten die Herrscher ihre Sklaven noch mit der Peitsche und in Ketten zur Arbeit treiben - heute genügt eine kleine Überweisung am Monatsende und man tanzt willig - wie befohlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 30.11.2011, 11:02
8. EURO aus JETZT!

Zitat von sysop
Die Furcht vor einem Auseinanderbrechen der Euro-Zone hat Industrie und Handel erreicht : Der "Financial Times" zufolge spielen internationale Konzerne Szenarien für den Fall des Endes der Gemeinschaftswährung*durch - und prüfen*konkrete Maßnahmen.
Hallo,

ja sorry wer das für sich nicht tut also sich auf ein mögliches EURO aus vorbereitet der ist doch der dumme wenns denn so kommt UND es scheint ja SO zu kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PrinzEisenerz 30.11.2011, 11:03
9. Ja Supi,

das gefällt doch allen, wenn nur endlich der Euro weg ist
(anstatt da nur ein paar Schwachländer austreten - der
Euro istja ein lästiges Ärgernis für den Dollar),
dann blüht auch das Wechselstubenbusiness wieder auf !

Und endlich können auch die Banken wieder krause Gebühren
für den Tausch kleiner Geldnoten verlangen
Völlig glasklar nutzt das JEDEM...
und Alles wird endlich wieder etwas komplizierter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 21