Forum: Wirtschaft
Schuldenkrise: Irland will sich nun doch helfen lassen

Der irische Widerstand gegen Finanzhilfen der EU bröckelt. Finanzminister Lenihan will*noch diese Woche*mit möglichen Geldgebern beraten, wie das hochverschuldete Land seine Bankenkrise bewältigen kann.*Auch Großbritannien bietet seine Unterstützung an.

Seite 2 von 8
deppvomdienst 17.11.2010, 15:04
10. Wir zahlen nicht für Eure Krise ...

... oder doch?
Den privaten Sparvermögen von knapp 5.000 Mrd. Euro stehen Ausleihungen von nur rund 1.500 Euro gegenüber. Dazu kommen die deutschen Staatsschulden von rund 1.700 Mrd. Euro. Wohin geht der Rest? Was machen die Banken mit unserem Geld?

Wir haben die Iren, Griechen, US-Amerikaner, ... gebraucht: sowohl, um unseren Exportüberschuss zu erwirtschaften, als auch, um die Erlöse hieraus anzulegen. Wir sind die Dealer, die den Stoff verkaufen, aber gegen Schuldschein!!! So kann man sich prima reichrechnen!

Ohne einen "haircut" der alten Staatsschulden wird es nicht gehen! Wie kurz darf es sein?

Was jetzt passiert, pflastert den Weg für eine katastrophale Schieflage in den kommenden 20-30 Jahren: Diejenigen, die jetzt noch ihr Geld ausleihen, stellen es ins Risiko, um denjenigen, die ihr Geld vor Jahren ausgeliehen haben, den A**** zu retten. In etwa so, als ob man den Konkurs so darstellen würde, dass alle Konkursgläubiger ihr Geld bekommen, aber die, die in Zukunft mit dem Laden in Geschäftsverkehr treten, in Risiko gesetzt werden. Das Konkrusrecht wird quasi auf den Kopf gestellt - das kann nicht gutgehen!!!

Wo bleibt die Beteiligung derjenigen, die die Staatsschulden und Bankenpleiten zugelassen haben, also der Altgläubiger? Denen in den nächsten 5 Jahren keine Zinsen zu zahlen und auslaufende Schuldtitel nur zu 95% zu bedienen - um die neuen Schulden garantieren zu können - würde viel richtig stellen!

Aber den Ackemännern dieser Welt würde das nicht gefallen!!! Wäre das nicht erstrecht ein Grund, es zu machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reinhard_m 17.11.2010, 15:09
11. Wir steuern auf eine Katastrophe zu

Zitat von Ron777
rrsinn im Quadrat: Jeder der 4 Mio Iren hat durch die Bankenunterstützung im Lande statistisch 25.000 Euro neue Schulden, jeder irische Arbeitnehmer ca. das Doppelte, nämlich 50.000 Euro. Hinzu kommen die schon bestehenden Staatsschulden und die noch viel wichtigere Tatsache......
Erinnern Sie sich noch an das Gejubel der Dummköpfe vom "Vater des Euro" Helmut Kohl bis hin zu den grünen Über-Europäern als uns diese Idioten-Währung aufgezwungen wurde und alle möglichen Schuldenländer hastig ins Boot geholt wurden?
Wer damals warnte wurde angefeindet und als "Stammtischler" verunglimpft. Der schlaue Dr. Kohl und der überschlaue Professor Fischer wußten ja alles besser.
Wir stehen erst am Anfang einer gewaltigen Krise. Es kann noch sehr hart werden und hoffentlich erinnern sich dann alle Wähler und alle, die ihr Hab und Gut verlieren an die Weisheiten von Dr. Helmut Kohl und Prof. Joschka Fischer und an das segensreiche Wirken deren Parteien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasissn 17.11.2010, 15:10
12. Widerstand gegen das Diktat der Banken

Zitat von reinhard_m
Bald wird man uns rupfen wie die Weihnachtsgänse. Frohes Fest und vielen Dank an Dr. Kohl, Herrn Schröder und Prof. Fischer.
Schon jetzt rupft man uns wie Weihnachtsgänse. Was hat die breite Bevölkerung davon, dass "WIR" ...

- seit mehr als einer Generation Jahr für Jahr einen riesigen Handelsbilanzüberschuß haben?
- als relativ kleines Land etliche Male Exportweltmeister waren?
Wir leben unter unseren Verhältnissen. Und es soll ja noch viel schlimmer kommen. Widerstand gegen das Diktat der Banken ist angesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegeleii 17.11.2010, 15:11
13. Die

Zitat von c++
wow, da wird es bei den Ackermännern aber eine große Fete geben, die Iren lassen sich vom deutschen Steuerzahler Milliarden überweisen, die sind echt nett. Warum lassen sich eigentlich unsere Schulen und Universitäten, Pflegeheime und Kitas nicht helfen? Sind die störrischer als die Iren? Sind die noch uneinsichtiger als die Iren?
Kitas und Pflegeheime sind noch störrischer als Griechenland und Irland zusammen.
Das gleiche Schema. Papandreou hat sich auch erst geziert.
Ja dann hat er die Kanzlerin besucht, aber er wollte auf keinen Fall nach Geld fragen.
Dann ja vielleicht doch, weil es ging nunmal nicht anders, alternativlos. Ja und man wird ja auch beim Bürger sparen dafür.
Die Griechen werden genauso verarscht und betrogen wie die Iren und wie WIR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K-Mann 17.11.2010, 15:23
14. Wer Augen hat zu sehen, der schaue genau hin!

Zitat von c++
... Warum lassen sich eigentlich unsere Schulen und Universitäten, Pflegeheime und Kitas nicht helfen? Sind die störrischer als die Iren? Sind die noch uneinsichtiger als die Iren?
Die sind im Gegensatz zu den Ackermännern total systemIRRelevant... zumindest, wenn ich unsere Regierung an ihren Taten, nicht an ihren Worten, messe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bmehrens 17.11.2010, 15:24
15. IRR-Land

Jetzt weiß ich auch, warum deutsche Politiker juristisch gegen waterboarding sind: Damit man es nicht gegen Herrn H. Kohl, Schröder und J. Fischer anwenden kann. Bei Herrn Barschel hat`s geklappt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
recardo 17.11.2010, 15:24
16. .

Zitat von c++
......Warum lassen sich eigentlich unsere Schulen und Universitäten, Pflegeheime und Kitas nicht helfen? Sind die störrischer als die Iren? Sind die noch uneinsichtiger als die Iren?
Sie hätten das Geld vorher ablehnen müssen. Das haben die Iren nun allen vorraus - so wird das gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reduman 17.11.2010, 15:31
17. Ja oder Nein?

Also, ich weiss nicht mehr was hier stimmt! Laut RTE (irisches Fernsehen und Radio) hat Irland nicht vor, finanzielle Hilfe in Anspruch zu nehmen.
"Taoiseach Brian Cowen has again insisted that there is no question of the Government being involved in discussions on a bailout from the EU or IMF."
Quelle: http://www.rte.ie/news/2010/1117/economy.html

um 14:24 Uhr (irische Zeit)

Vielleicht besitzt SPON Insiderinformationen, die sie schleunigst nach Dublin melden sollen .... einen Anruf genügt: (00-353 1 208 3111)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Awospezi 17.11.2010, 15:32
18. Von was träumst Du den??? :o)

Zitat von deppvomdienst
... oder doch? Den privaten Sparvermögen von knapp 5.000 Mrd. Euro stehen Ausleihungen von nur rund 1.500 Euro gegenüber. Dazu kommen die deutschen Staatsschulden von rund 1.700 Mrd. Euro. Wohin geht der Rest? Was machen ......
5000Mrd. Da sind doch schon lange 4000Mrd. im Ausland. Wenn nur jeder 20te sein Geld haben wöllte, würden wir morgen das Licht ausmachen. Was denkst Du warum Ackermann und Co. wiedermal kurz schwitzen mussten, als die Iren das Geld nicht wollten. Jetzt hat man Sie wieder mal genötigt bekommen und nun ist wieder etwas Ruhe. Dann wird das Ende der Krise vom Spiegel verkündet, dann kommt Portugal, dann wieder das Ende der Krise, dann noch Spanien und Italien zusammen und erst dann hat unser Leiden ein Ende.
Ciao Ingo
Und dann willst Du Deine 5000Mrd.und wirst feststellen, Du musst 10000Mrd mitbringen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bre-Men 17.11.2010, 15:37
19. Alternativlos

Bitte Frau Merkel, bedenken Sie, das sind Euro, keine DDR-Mark.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8