Forum: Wirtschaft
Schuldenschnitt für Griechenland: Wem die Stundung schlägt
REUTERS

Wenn Griechenland keinen echten Schuldenschnitt bekommt, dann eben einen Erlass durch die Hintertür. Besonders effektiv wäre eine Stundung der Zahlungen - wie das Fallbeispiel zeigt.

Seite 1 von 5
vo_rembremerdeng 28.08.2015, 13:38
1. Die Rückkehr zur Drachme,

abgefedert mit humanitärer Hilfe für Bedürftige, wäre die ehrliche Lösung. Es geht nur um die Banken, nicht um die Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aleman61 28.08.2015, 13:43
2. Bei den Geberländern

ist es natürlich genau umgekehrt. De facto müssten die genannten Einsparungen des Schuldners bei den Gläubigern wertberichtigt werden. Es findet also eine Subvention des Schuldnerhaushaltes statt. Und das ist glaube ich nach EU Verträgen verboten. Da hilft dann auch nicht mehr des Zinstrick.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bonner85 28.08.2015, 13:44
3. Der Schuldenschnitt kommt...

...oder glaubt jemand, dass Merkel zur Abwechslung mal zu ihrem Wort steht? Sie hat keine andere Wahl. Und zum guten Schluss verkauft sie den Schuldenschnitt als alternativlos und als Erfolg. Der Deutsche lässt es ja mit sich machen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
produster 28.08.2015, 13:47
4. Konzentrieren auf die entscheidenen Probleme

Glücklicherweise für Merkel & Co hat sich an der Heimatfront die "Flüchtlingskatastrophe" aufgetan. So tritt der Irrsinn von Euro- und Griechenland"rettung" endlich in den Hintergrund. Im Lancieren von Placeboproblemen war die Kanzlerin, waren die Medien ja immer Spitze. Das Desaster der Entwicklung, die Europa nimmt, ist wohl zu kompliziert für all die schlichten Gemüter, die sich derzeit so für Toleranz und Wilkommenskultur (was für ein Wort) engagieren. Es scheint ihnen egal, wie die europäische Gesellschaft zwangsläufig aussehen wird, wenn man all die Merkels und Schäubles und Draghis von der Leine lässt, wenn man deren halluzinatorischen Ideen eines europäischen Einheitsstaates nicht verhindert. Leute, konzentriert euch auf die entscheidenen Probleme!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
politik-nein-danke 28.08.2015, 13:48
5. Zinsreduzierung?

Gebt den Griechen doch gleich negative Zinsen, monatlich zu überweisen von den Gläubigern....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udo.sowade 28.08.2015, 14:01
6. Herr Schäubles Interpretation,

für diesen "Schuldenschnitt" wird sicherlich interessant. Vielleicht entstehen dabei neue Vergabekriterien und Rückzahlungsmodalitäten für Kredite. Wie er das dem Bürger erklären will, wird interessant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leuca11 28.08.2015, 14:02
7. Für die Ukraine

war ein Schuldenschnitt kein Problem. Die sind nichtmal in der EU.
Nein wir überweisen zusätzlich noch Geld das man sich in den USA Waffen kaufen kann. Putin kann die Gasrechnung ja gleich an uns schicken. Schon lange keine so miese Regierung wie unsere jetzige gehabt.
Traurig für Deutschland, traurig für Europa!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.diverso 28.08.2015, 14:09
8.

Zitat von vo_rembremerdeng
abgefedert mit humanitärer Hilfe für Bedürftige, wäre die ehrliche Lösung. Es geht nur um die Banken, nicht um die Menschen.
Es sind nicht die Banken die für die wahnsinnigen Schulden verantwortlich sind. Es sind und waren die griechischen Politiker, die diese Schulden zu verantworten haben, und natürlich die grenzenlose Korruption und Misswirtschaft. Nur wenn die Griechen das in den Griff bekommen, egal welche Maßnahmen letzten Endes ergriffen werden, wird es für den normalen Bürger eine Besserung geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus.k 28.08.2015, 14:12
9.

Im Prinzip ist dass nichts anderes als die Schuldenübernahme der Griechen durch Deutschland.
War das nicht mal verboten?
Und was ist, wenn andere EU-Länder dann mit Recht Gleichbehandlung fordern?
Sonderechte und Bedingen für einzelne Staaten stellen
mittlerweile die EU in ganz schlechtem Licht dar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5