Forum: Wirtschaft
Schuldenstreit: USA drängen Griechenland und seine Gläubiger zur Einigung

Kurz vor dem Euro-Krisengipfel nehmen die USA beide Seiten im Schuldenstreit in die Pflicht: Sowohl Griechenland als auch seine Geldgeber müssten bereit zu Kompromissen sein. Kanzlerin Merkel dämpfte hingegen die Erwartungen.

Seite 2 von 20
jozu2 20.06.2015, 08:52
10. USA - uneigennützig wie immer

Kompromiss statt klarer Regelung bedeutet, dass Europa nie aus dem Sumpf interner Verteilungsdiskussionen kommt.
Sollten die USA etwa ein Interesse daran haben, die EU handlungsunfähig zu halten?
Nein, das kann nicht sein. Die USA zeigen ja auch bei TTIP, dass sie das Wohl Aller über das eigene Wohl stellen.
Jetzt warte ich noch auf den doofen EU-Politiker, der dieses Argument aufgreift.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clau-roth 20.06.2015, 08:52
11. In diesem Fall liebe USA

solltet ihr euch raushalten. Kehrt vor der eigenen Haustüre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolli1969 20.06.2015, 08:53
12. ach ja

Das letzte was diese Verhandlungen brauchen sind kluge Kommentare aus den USA. Wenn diese Griechenland helfen wollen, dürfen sie gerne ein paar Mrd. überweisen, wenn sie das nicht wollen sollen sie sich einfach um sich kümmern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Unternehmerunternimmtwas 20.06.2015, 08:59
13. Der kleine Schoßhund in Berlin

wird einknicken - wie immer, wenn Obama sich räuspert. Das Trauerspiel hier kann sich niemand mit ansehen. Natürlich geht es dabei nicht um die Griechen, es ist den Akteuren vollkommen egal, was aus den Menschen wird, es geht nur um geostrategische Ziele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 20.06.2015, 09:00
14. Einmischung der USA nur wegen Ihrer Pensionsfonds

Die USA wollen doch nur ihre Rentenfonds retten sonst nichts .Und Europa soll die Rettung bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rudra 20.06.2015, 09:03
15. Geld bei Goldman Sachs einklagen

Waren es nicht die illegalen Finanzmanipulierungen von Goldman Sachs und der damaligen griechischen Regierung, die den Eintritt Griechenlands in die Euro Zone ueberhaupt erst ermoeglicht haben?
Lasst uns Goldman Sachs auf Schadensersatz verklagen. Die USA haben doch Erfahrung mit dem Verklagen von Banken (Deutsche Bank etc).... und koennen sicherlich helfen.... Problem geloest! :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kernseife 20.06.2015, 09:04
16. es gibt kein MUSS bei Griechenland

Deutschlands Politiker haben den Bogen überspannt,denn sie versuchen die Euroländer zu diktieren dafür gibt es Zucker,aber Tsipras braucht keinen Zucker,denn die Freiheit kann man sich nicht Geld erkaufen.Was jetzt auffällt sind die Amerikaner die eigentlich einen Streit mit Merkel suchen,weil die Kanzlerin nicht auf Kurs der Amerikaner zu bringen ist, will es allen mit Griechenland zeigen,dass sie Griechenland nicht braucht,und da macht sie den Fehler.Wir sind keine Weltmacht und Europa wird nie Deutschland werden.Scheitert Griechenland in Europa so scheitert auch Merkel und die ganze CDU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rmorg 20.06.2015, 09:05
17. Die USA fordert zu Kompromissen auf?

Sind wir in einem Kindergarten. Das Verhältnis Griechenland - Geldgeber beruht nur auf Kompromissen zugunsten Griechenlands. Jeder Schuldner in der Lage Griechenlands wäre schon längst wegen Betrugs, Insolventsbetrug und und und im Gefängnis. Da kommt die USA daher und fordert Kompromisse von beiden Seiten, gehts noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraterpater 20.06.2015, 09:06
18. Wachstum?

So wie in der amerikanischen Trickle Down Economy?! Alles mit Konsumkrediten kaufen und Aufrüsten? Nein, danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AxelSchudak 20.06.2015, 09:07
19. Beide Seiten in der Pflicht?

Viele Dank für diese hilfreiche Belehrung.

5 Jahre Zeit für Reformen.
5 Monate unter Syriza

Kein funktionierendes Steuersystem, insbesondere kein Grundbuch, keine Verfolgung von Steuerbetrügern und kein Versuch, Aussenstände einzutreiben.

Dafür das teuerste Pensions- und Rentensystem Europas.

70 Millionen Geldbedarf pro Tag - im Schnitt über die letzten 5 Jahre. Derzeit ca. 1 Milliarde pro Tag, weil die Griechen ihre Konten plündern.

Keine, absolut keine Aussicht auf Besserung.

Vielen Dank für den Hinweis, das BEIDE Seiten in der Pflicht sind.

Es hilft nur ein Moratorium für mehrere Jahre, in dem Griechenland KEINE Schulden und Tilgung zahlt, dafür aber auch keinerlei neue Kredite in irgendeiner Form erhält, auch nicht von Dritter Seite (sonst wird alles sofort fällig).

Dann müssen Sie lernen, mit den EIGENEN Einnahmen auszukommen, egal ob mit oder ohne Euro, oder wofür sie ihr Geld ausgeben. Keinerlei Belehrungen, nur das Endresultat zählt. Dann kann man in 5 Jahren sehen, wo Griechenland steht und ob man einen Schuldenschnitt oder einen langsame Rückzahlung vereinbart.

Aber Griechenland muss endlich aufhören, das Geld anderer auszugeben und diese dafür auch noch anzugiften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 20