Forum: Wirtschaft
Schwache Konjunktur: Deutscher Export bricht massiv ein
AP

Deutschlands Konjunktur trübt sich spürbar ein. Im August ist der Export um 5,8 Prozent gefallen - so stark wie seit mehr als fünfeinhalb Jahren nicht.

Seite 4 von 19
Big_Jim 09.10.2014, 09:24
30. Der Export wird überbewertet. .

Die EZB verteilt im Moment Geld quasi umsonst. Wer da noch produziert und exportiert hat doch das ganze System nicht verstanden. Es wird Zeit endlich wieder ordentlich auf Pump zu leben, denn die Schulden zahlt doch sowieso nie jemand zurück. Wer da spart ist doch, nett ausgedrückt, geistig nicht ganz auf der Höhe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moe.dahool 09.10.2014, 09:24
31. Gähn

Im Laufe meines Lebens habe ich so häufig positive wie auch negative Prognosen lesen können, die sich dann sehr schnell relativiert haben. Schon klar, dass die Medien solche Aufreißer brauchen, wie man sieht hat es auch wieder bei mir geklappt. Ich habe brav geklickt. Schön in zwei, drei Monaten kann es wieder heißen, dass die deutsche Konjunktur steigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korf 09.10.2014, 09:25
32. Danke!

Wir bedanken uns herzlich bei unserer weitsichtigen Bundesregierung. Nun muss schnell Hilfe her, um diese vorsätzlich konstruierte Krise zu bewältigen. Ein kurzer Blick in die noch kürzere Liste der Möglichkeiten zeigt: TTIP ist genau das richtige Mittel, unsere Wirtschaft wieder anzukurbeln. ... Nun aber los! (Ein Schelm, der Böses dabei denkt ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomaswiddau 09.10.2014, 09:25
33. groekaz kriegt uns kaputt

diese unsaeglichen Sanktionen gegen Russland dienen nur den USA.und unsere diensteifrige staatsratsvorsitzende hat nichts eiligeres zu tun als diese in vorauseilendem gehorsam umzusetzen.den seltsamen Satz :schaden vom deutschen Volk abzuwenden kennt sie nur vom hoerensagen .bin der festen ueberzeugung sie wird von USA erpresst

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wieland 09.10.2014, 09:26
34.

Oh Gott! Oh Gottogotttogott. (Auf neudeutsch: Ooooh, mei GoooooD !)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxbigj 09.10.2014, 09:26
35.

Das hat nichts mit Putin zu tun, sondern mit Fr. Merkel. Durch Ihre Sparpolitik zerstört sie weite teile der europäischen Wirtschaft! Und das nur um gute Bilanzen vorzeigen zu können...typisch CDU haben die in Hamburg auch gemacht. Damit gute Bilanzen präsentiert werden konnten hat die CDU alles verkauft was ging. Gott sei dank regieren die nicht mehr bei uns und Hamburg geht es von Jahr zu Jahr wieder besser!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soziologe 09.10.2014, 09:27
36. keine Panik!

in einer Woche wird dann wieder ein Wirtschaftswachstum von +X Prozent veröffentlicht, und die Exporte sind dann auch wieder ok. also, keine Panik. Es gibt kaum uninteressantere Meldungen als irgendwelche Export- oder Wachstumszahlen, die sich täglich umkehren. Das spielt für die meisten Menschen überhaupt keine Rolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berg 09.10.2014, 09:28
37. Lieferstopps

Wenn die Regierung die Export in Ost-Staaten stoppt, dann sind ja wohl sinkende Exportzahlen keine Überraschung. - Da Wachstum nicht unendlich ist, wird man sich wohl oder übel damit abfinden und muss nun vielleicht in diesem Jahr mit einer Wirtschaftsleistung von der Größe im vorigen Jahr auskommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Noctim 09.10.2014, 09:28
38. Naja

Naja an dem Graphen sehe ich vielmehr, dass der Export im Juli einfach abnormal hoch war und er jetzt eher wieder im Normbereich pendelt. Alles Auslegungssache, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sierrabravofour 09.10.2014, 09:29
39. @ european

Warum? Weil sie rund 300.000 Ihrer Soldaten im Kampf gegen die Achse verloren haben, zig Milliarden Dollar für den Kampf gegen euch ausgegeben haben, danach Europa und besonders Deutschland mit Milliarden wieder aufgebaut haben und nicht zuletzt dann noch einige Jahrzehnte Soldaten im Vaterland stationieren durften damit die Russen euch nicht zeigen was wirklich weh tut?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 19