Forum: Wirtschaft
Schwächelndes iPhone-Geschäft: Apple in der Midlife-Crisis
REUTERS

Der iPhone-Boom ist längst verpufft, Apples Umsätze fallen weiter. Das Problem: Der Konzern muss neue Geschäftsfelder erobern, in denen starke Gegner warten.

Seite 1 von 10
krautrockfreak 11.09.2019, 08:47
1. Alles hat mal ein Ende und mit einem iphone kann man heute niemanden

mehr beeindrucken, was ja für Viele vor Jahren noch ein Kaufkriterium war. Außerdem kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die Qualität des iphone auch nicht mehr so toll ist. Bei mir entlädt sich der Akku, selbst wenn das Teil komplett ausgeschaltet ist. Ist ein bekanntes Problem, aber apple interessiert das nicht, ist halt so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fr3ih3it 11.09.2019, 08:52
2.

Die Zeit der großen Innovationen auf dem Smartphone Markt ist vorbei. Das gilt auch für andere Smartphone Hersteller. Ein faltbarea Smartphone ist keine wirkliche bahnbrechende Innovation. Ähnlich geht es auch der Automobilindustrie. Mit der jährlichen Produktpflege nahm eine zu rasante Entwicklung ihren lauf, wie sie in den letzten 20 Jahren allgmein gewesen ist.
Darauf muss man sich einstellen. Deshalb ist es nur konsequent, dass Apple neue Geschäftsfelder bedienen möchte. Der Streaming, Gaming Markt ist dabei völlig nahe liegend. Die Angebote lassen sich wunderbar leicht auf die im umlauf befindlichen Geräte integrieren. Dieses Potential ungenutzt zu lassen, wäre schlicht dumm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robana 11.09.2019, 08:55
3. Die Frage für mich ist immer öfter ...

kann man mit den Dingern auch noch telefonieren, oder ist das völlig out?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hendiadyoin 11.09.2019, 09:00
4. Was für ein Problem?

Apples Stärke war schon immer die Weiterentwicklung von bestehenden Techniken, so hat Apple ja das Smartphone oder Smartpads nicht erfunden, aber das iPhone oder das iPad waren halt innovative Weiterentwicklungen und nicht nur "stylisch" sondern auch anwenderfreundlich. Wenn der Konzern sich jetzt anderen Feldern wie Streaming etc. zuwendet sind da natürlich schon Konkurrenten - mal sehen wie lange noch.
Und zur Not könnte Apple die Konkurrenz auch einfach kaufen, ohne dafür einen Kredit aufnehmen zu müssen...
Wo also hat Apple ein Problem?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Legalantos 11.09.2019, 09:01
5. Ein Farbspektakel der Extraklasse

Aus "One More Thing" ist längst "One more Scam" geworden. Läuft aber, denn die Jünger sind mittlerweile so verstrahlt, eingezäunt und isoliert das es schon reicht Ihnen nur ein paar neue Farben zum Kauf anzubieten. Damit diese Show dann nicht schon nach 5 Minuten seinen Zauber verliert, bietet man dann einfach noch ein paar Streamingdienste an- wie alle anderen auch, führt ein paar Spiele vor- WTF, und zoomt gefühlte 90 Minuten lang aus Fotos rein und raus, die angeblich mit dem Telefon gemacht wurden...Naja...sehr funny in einer tragi-komischen Art, aber Geld gibts dafür von mir keines.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toll_er 11.09.2019, 09:01
6. Marktwirtschaft

Meine Güte, das ist halt der Markt. Konkurrenz und wechselnde Bedürfnisse, mal verkauft der eine mehr, mal der andere, und mal verschwindet die eine Firma, mal die andere, und Anpassungsprozesse sind spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogelskipper 11.09.2019, 09:04
7. "Umsätze fallen weiter"

Das ist wieder so eine Bildzeitung Sub-Headline, denn lediglich die Stückzahlen der verkauften iPhones fallen weiter, die Umsätze bleiben stabil oder legen zu! Mit Apple Music, TV+, Arcade, Apple Pay gibt es nun schon 4 Dienste, die einen stetigen monatlichen Umsatz generieren, der in den nächsten Jahren auch sicherlich noch kräftig wachsen wird. Ich denke, dass in 5 Jahren der Anteil des iPhones an Apples Gesamtumsatz nur noch ca. 1/3 sein wird. Da hat Tim Cook früh und sehr vorausschauend die Weichen richtig gestellt, um Apples Abhängigkeit vom iPhone zu reduzieren und in den wichtigen digitalen Zukunftsmärkten als Player mit dabei zu sein. So eine weitsichtige Strategie für die Zukunft würde ich mir bei Mercedes und BMW für die Automobibranche auch wünschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
texredfield 11.09.2019, 09:04
8. das Spiel geht weiter

ich werde mir das neue iPhone erst kaufen, wenn ich eine 400mm Optik 1.2,8 bekomme und ich einen invesible Modus für meinen Kopf bekomme was mit 5G bestimmt machbar ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
missourians 11.09.2019, 09:05
9.

Apple ist veraltet und seit Steve Jobs Tod nicht mehr innovativ!

Wieso soll man für einen total überteuerten Preis eine veraltete Technik kaufen?

Samsung und Co haben schon lange, für weniger Geld, viel bessere Technik in ihre Handys eingebaut. In einem Jahr hat sogar Apple kein neues Handy herausgebracht und in einem Jahr nur das alte Handy mit der Bezeichnung "S" als Neuheit veröffentlicht. Das zeigt, dass Apple zur Konkurrenz schon lange hinter her hängt und nur vom alten guten Ruf noch profitiert, der leider Jahr für Jahr mehr und mehr verblast.

Und nun fängt Apple auch noch an, in Microsoft (Windows) Manier, beim Verkauf eins Produkts (Handy) mehr und mehr rein zu packen (Abos...) was man eigentlich nicht will, aber am Ende doch indirekt mit bezahlt, nur um Kunden an sich zu binden. So machte es Microsoft mit ihrem Windows, und machte sich damit unbeliebt.

Apple sollte sich mal fragen was für eine Art Firma und Konzern sie waren, sind und sein wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10