Forum: Wirtschaft
Schwarzbuch 2016/17: Wie der Staat Steuergeld verschwendet
Saarland.de

Eine Brücke ohne Straße, eine Fledermaus-Unterkunft ohne Fledermäuse: Der Bund der Steuerzahler stellt neue Beispiele für die Verschwendung von Steuergeldern vor. Hier ist die Liste.

Seite 1 von 8
fatherted98 06.10.2016, 13:21
1. Jedes Jahr...

...das Gleiche. Aber wo gehobelt wird fallen halt auch Späne. Die Verantwortlichkeiten für solchen Planungsfehler müssten klar benannt werden...das traut sich aber keiner...und das ist das Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mikrohirn 06.10.2016, 13:26
2. Die Hufeisennase

eine Fledermausart, die weltweit zu Millionen vorkommt, wird in Hohenburg/Bayern mit Millionen Euro gepimpt, weil sie hier (außerhalb ihres natürlichen Verbreitungsgebietes) ja ach so selten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 06.10.2016, 13:29
3.

Naja, ärgerlich. Aber im Gegensatz zu den Geldern, die wir den Banken und Amerika in den Rachen werfen (werden), hat dieses Geld immer noch jemand was gebracht. Da hat jemand dafür gearbeitet, was daran verdient und zahlt jetzt seine Steuern, seine Mitarbeiter und das Brot beim Bäcker damit. Hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kreklova 06.10.2016, 13:35
4. Verzicht auf Steuereinnahmen

Man sollte der Steuerverschwendung mal gegenüberstellen auf welche Steuereinnahmen der Fiscus in unserem Steuerparadies fahrlässig oder vorsätzlich verzichtet. Da kämen astronomische Summen zusammen, nämlich größenordnungsmäßig 150 bis 200 Mrd. € jährlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widderfru 06.10.2016, 13:37
5. Das eigentlich erschreckende ist--niemand wird zur Verantwortung gezogen

Jeder Arbeitnehmer erhält bei nachgewiesen Schaden für das Unternehmen die Kündigung, mindestens eine
Abmahnung. Schuldige für Steuerverschwendung genießen einen Freibrief, so geht es seit Jahren, TOLL

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreamrohr2 06.10.2016, 13:43
6. löblich....

ABER WIRKUNGSLOS!!!
JEdes Jahr erfahren wir von diesen unendlichen Steuerverschwendungen, doch was nutzt es großartig, wenn man NICHTS DAGEGEN UNTERNEHMEN KANN und man die Verantwortlichen auch zur Verantwortung zieht?
Leider ist der Bund der Steuerzahler ein Zahnloser Tiger, schade, wirklich, aber so ist es nun mal.
Der Bund der Steuerzahler müsste eigentlich eine statuierte Instituion für den Bürger sein, welche neben dem eigentlichen Sammeln der Daten der Steuerverschwendung, auch eine Bestrafungsfunktion hat... das ist aber leider nur Wunschdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danubius 06.10.2016, 13:45
7. Fast zum Heulen - trotzdem erheiternd

So verbrät man sinnlos Steuergelder und suggeriert dem zahlenden Bürger gleichzeitig den unermüdlichen Behördeneinsatz im Kampf gegen die Verschlammung des Hamburger Hafens - quasi ein mehrdimensionales, Steuergelder vernichtendes, die Bürger beruhigendes und Arbeitsplätze und Unternehmensgewinne sicherndes Perpetuum Mobile ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hajojunge 06.10.2016, 13:48
8. Es wäre mal interessant zu wissen,...

...welche Gelder ohne meßbare Gegenleistung an bestimmte Staaten fließen. Einfach nur so aufgrund des moralischen Druckes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CommonSense2006 06.10.2016, 13:49
9. Ehrlicherweise

Also, wenn ich mir die Beispiele so ansehe, dann geht es da um vergleichsweise geringe Summen und kleine Fehler, die immer mal vorommen können. Wo gearbeitet wird, werden auch mal Fehler gemacht.
Diese Dinger sind doch alle nichts im Verhältnis zu S21 oder BER. Oder dem Verteidgungsministerium, wo ein Klopfer nach dem anderen Hunderte von Millionen verschlingt und am Ende Beratungsunternehmen für noch mehr Hunderte von Millionen engagiert werden, um das Chaos wieer in dern Griff zu kriegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8