Forum: Wirtschaft
Schweizer Steuersünder-CD: Deutsche Fahnder sollen zum Datenklau angestiftet haben
DPA

Der Streit zwischen der Schweiz und der Bundesrepublik über den Kauf einer Steuersünder-CD verschärft sich. Nach SPIEGEL-Informationen erhebt die Bundesanwaltschaft in Bern schwere Vorwürfe gegen drei deutsche Fahnder: Sie sollen zum Datenklau angestiftet haben.

Seite 3 von 11
Andreas-Schindler 08.07.2012, 19:20
20. 2 Seiten einer Medalie

Für die einen sind es die Guten für die anderen die Bösen. Bei Spionen normal, bestes Beispiel die Wiedervereinigung Deutschland wo die Spione der DDR weiterhin die Bösen sind und die Spione von der Bundesrepublik die Guten sind selbst nach 20 Jahren der Wiedervereinigung.
In diesen Fall sind die Deutschen Steuerfahnder für Deutschland die Guten auch wenn Sie Gesetze gebrochen haben und für die Schweizer gehören diese Kriminellen für paart Jahre hinter Gitter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert_marco 08.07.2012, 19:25
21. Sicherstellung von Beweismitteln

Die Beamten haben sich um die Sicherstellung von Beweismitteln im Fall schwerer Straftaten bemüht. Das gehört zu ihrem Job.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steeevyo 08.07.2012, 19:41
22. Stammesdenken

Witzig wie selbstverstaendlich hier einige Foristen das Recht des Staerkeren verteidigen.
Das sind sicher die gleichen die den USA in anderen Faellen das Recht des Staerkeren absprechen.

Es ist so durchsichtig. Reines Stammesdenken.
Recht und Gesetz und Logik spielen hier keine Rolle mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cortado#13 08.07.2012, 19:56
23. Gegen Ihre deutschen Fahnder muss....

Zitat von Hundefuerst
Den Schweizern würde es wahrlich besser zu Gesicht stehen lieber ganz still zu sein. Und sollten die Steuerfahnder tatsächlich nachbestellt haben, so kann man ihnen hierzu nur gratulieren. Ein Datenschutzgesetz nämlich, dass die Fahnder an der effektiven Verfolgung von Kriminellen hindert, und umgekehrt diese Kämpfer für Recht und Gerechtigkeit kriminalisiert, muss doch wohl als sittenwidrig erkannt sein. Und fußen nicht alle unsere Gesetze in der Sittenordnung? Irre ich mich, dass sittenwidrige Abmachungen nichtig sind? Von der Politik erwarte ich mir klar Worte zur Verteidigung der couragierten Finanzbeamten.
nach Internationalem Recht von schweizer Seite aus ein Internationaler Fahndungsbefehl erwirkt werden!

Sie haben ein sehr fragwürdiges und einseitiges Rechtsempfinden, dass Sie schleunigst überdenken sollten!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neoliberalersuperkapitali 08.07.2012, 20:07
24.

Zitat von whitemouse
Die Vorwürfe sind albern. Wäre Gauck ein so toller BP, wie manche glauben, würde er demonstrativ den Steuerfahndern das Bundesverdienstkreuz in einer öffentlichen Feier anpappen.
Das ist ihre Fußvolkpöbelmeinung darüber, was einen guten BP ausmachen würde.

Ich teile ihre Auffassung nicht. Im Gegenteil, ich habe da eine ganz andere Meinung zu. Die geht wie folgt:

Wäre Gauck ein guter BP, der die Freiheit wirklich so hochhalten würde wie er stets vorgibt, dann würde er diese deutschen Steuerschnüffler öffentlich hinrichten lassen, wegen Benutzung von Stasi/Gestapo Methoden zur Bespitzelung der eigenen Bevölkerung. Der Schweiz würde er stattdessen öffentlich eine Entschuldigung zukommen lassen, dafür das sich Deutschland erstmals seit 1945 wieder mit Nazimethoden in dei Belange anderer Staaten einmischt.

Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Montanabear 08.07.2012, 20:12
25. natuerlich

Zitat von gurusmi
whitemouse heute, 18:01 Uhr Die Vorwürfe sind albern. Wäre Gauck ein so toller BP, wie manche glauben, würde er demonstrativ den Steuerfahndern das Bundesverdienstkreuz in einer öffentlichen Feier anpappen. -Zitat Ende- Aha. Die Gesetze anderer Länder zu missachten ist Ihrer Meinung nach also OK. Interessant. Aber sich dann über die USA und deren Gebaren aufregen. Für mich gehören die drei Steuerfahnder einkaserniert. Denn sie brachen gültiges Recht. Und das gilt noch immer für ALLE.
ist es in Ordnung, die Gesetze anderer Laender zu missachten. Wie anders sollte ein Land funktionieren ? Jede Frau in Deutschland, die sich nicht vermummt, bricht gueltiges Recht - jedoch nicht in Deutschland ! Angenommen, die Steuerfahnder haetten die Groessenordnung von Karzais Geldwaesche in Afghanistan erforscht, waeren Sie dann auch so kontraer ? Ist es bei Ihnen nur eine Art Patriotismus? Wie stolz ann man auf ein Land sein, das dadurch reich bleibt, dass es Klienten beschuetzt, die andere Laender um ihre lgitimen Einnahmen bringt ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medwediza 08.07.2012, 20:15
26. Genau!

Zitat von Hugh
Wie sagte doch mal ein deutscher Minister, setzt die Kavallerie ein.
So ist es. Wofür hat man denn die Bundeswehr? Jetzt, wo sie ein wenig in Afghanistan geübt haben, ist es an der Zeit, sie zu einem richtigen Einsatz zu schicken. Schliesslich hat die Schweiz zwei Weltkriege ohne Schaden überstanden, da darf man sie jetzt ruhig mal richtig rannehmen. Und nachher gleich kommt gleich das nächste Land dran, das uns Schaden bereitet: die Griechen. Und wenn die Spanier...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baader 08.07.2012, 20:20
27.

Zitat von !!#
Der bewusste Kauf von gestohlenen Daten erfüllt den Tatbestand der Hehlerei, die auch in Deutschland strafbar ist. Wenn Schweizer Agenten in Deutschland mit der gleichen Tat erwischt worden wären, gehe ich davon aus, dass unsere Justiz sie verfolgt hätte.
Auch wenn das hier bei jedem "Steuer-CD"-Artikel wieder auftaucht, mal ein Zitat aus der Wikipedia:

"Hehlerei ist nur an einer Sache, nicht etwa an Forderungen oder Daten, möglich."
Hehlerei

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prontissimo 08.07.2012, 20:20
28. Daran ist garnichts albern.

Zitat von whitemouse
Die Vorwürfe sind albern. Wäre Gauck ein so toller BP, wie manche glauben, würde er demonstrativ den Steuerfahndern das Bundesverdienstkreuz in einer öffentlichen Feier anpappen.
Deutschland trägt ein Riesenmanko mit sich rum:
Jeder ist auf jeden neidisch.

Wer mehr hat als ich muss also kriminell sein und das Mehr entsprechend kriminell erworben haben.

Wer mit Gestohlenem handelt, ist ein Helher.
Ende Gelände.
Der deutsche Staat und die Steuerfahndung machen sich also der Hehlerei schuldig. Der deutsche Steuerzahler wird da mit hineingezogen weil aus seinen Steuergroschen Hehlerware finanziert wird.
Völlig daneben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alice 08.07.2012, 20:23
29. so sehe ich das auch

Zitat von billger
Was ist daran albern? Zitat: "Anstiftung zum Datenklau ist nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Deutschland eine Straftat und wird mit bis zu drei Jahren Freiheitsentzug geahndet." Auch Steuerfahnder - so wie Staatsanwälte, Polizisten usw. müssen sich an Gesetze halten. Ansonsten würde wir uns auf das Niveau von Weißrussland begeben: "Gesetz ist das, was der Präsidemt gut findet und vom Volk bejubelt wird."
Kriminelle, die im Staatsdienst arbeiten, sollten noch härter bestraft werden, als normale Bürger. Daher ab in den Knast mit den drei Beamten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 11