Forum: Wirtschaft
Sechs-Punkte-Plan: Instant-Therapie gegen die Dauer-Krise

Das Schuldendebakel nimmt kein Ende -*und*Europas Politiker kämpfen immer verzweifelter*gegen die Erosion*der Währungsunion. Aber was hilft wirklich gegen die Dauer-Krise? Der Wirtschaftswissenschaftler Thomas Straubhaar*will mit einem*Sechs-Punkte-Plan die Wende schaffen.

Seite 6 von 22
KlausLondon 12.08.2011, 12:10
50. Ende der Demokratie in Europa

Dieses 6-Punkte Programm war schon laengst ausdiskutiert und verworfen worden. Gefaerhlich daran ist die Aufgabe der staatlichen Autonomie: Damit gibt nicht nur der Schuldnerstaat Autonomie ab, sondern auch der Geber. Die Demokratie in den Eurostaaten wird ausgehoehlt, angeblich um den Frieden and die Sicherheit zu retten, in Wirklichkeit um die Macht Bruessels zu retten. Ungewaehlte Eurokraten entscheiden darueber, wie das Geld Deutscher Steuerzahler in den PIGS verjubelt wird. Falls sich die Schuldnerstaaten nicht an die Auflagen halten werden diese zweifelsohne aufgeweicht, so wie seinerzeit das beruehmte Masstricht Kriterium.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kellitom 12.08.2011, 12:11
51. Die D-Mark wäre der falsche Weg

Die D-Mark würde sofort um ca. 30% gegenüber anderen Wähungen aufgewertet. Da würde Millionen Arbeitplätze im Export kosten. Zurück zu DM - dieser Zug ist abgefahren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donbernd 12.08.2011, 12:12
52. Tobin Steuer

Einen Punkt könnte man noch hinzufügen.

Man errechnet die durchschnittliche Steuerbelastung eines europäischen Bürgers in Prozent und führt genau diesen Wert als Spekulations- und Finanztransaktionssteuer ein.
Wieso sollte die Bürger prozentual mehr Steuern abführen als die Finanzwirtschaft ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baikal 12.08.2011, 12:16
53. Dann eben von deutschen Finanzverbrechern..

Zitat von Fricklerzzz
Das was dort vorgeschlagen wird, führt zur Aufhebung der Nationalstaaten. Erstens glaube ich nicht, dass ......
.. denn für die spricht Straubhaar doch seit das einst ruhmreiche HWWA damals noch mit Ortlieb an der Spitze zum privatisierten, von Banken ausgehaltenem HWWI verkommen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hajime 12.08.2011, 12:17
54. Warum denn gegensteuern?

Wer will schon ein Ende der Euro Krise...die ganze Euro Schwäche ist doch super.
Das ganze Zögern der Bundesregierung ist doch in Wirklichkeit volle Absicht...der schwache Euro hilft doch der deutschen Exportwirtschaft. So können deutsche Unternehmen in China, Indien und anderen Märkten weiter Fuß fassen...Ansonsten würden jetzt alle aus dem Dollar in den Euro fliehen und Deutschland könnte seine guten Exportwerte vergessen...Die Amis könnten dann schön ihre Karre aus dem Dreck ziehen...so aber bleiben vor allen Dingen die armen Japaner bei der Erschliessung neuer Märkte außen vor, da der Yen zu stark ist...das macht aber nix da die Japaner durch die Katastrophe ne gute Binnennachfrage haben! Die chinesen bekommen nun endlich mal Ihre Währung aufgewertet und dann ist Deutschland endlich Wieder Exportweltmeister! Weiter so Merkel...schön zögern mit ruhiger Hand die ganze Sache weiterlaufen lassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nici2412 12.08.2011, 12:18
55. ++

" Damit wird die Transferunion Realität - so wie es historisch in allen föderalen Bundesstaaten der Fall gewesen ist."

Die EU ist KEIN Bundesstaat. Um ein solcher zu werden braucht es laut Bundesverfassungsgericht einer Volksabstimmung mit einhergehender neuer Verfassung. Dazu braucht es einer Volksabstimmung. Diese scheuen die Politiker aber wie der Teufel des Weihwasser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rurei 12.08.2011, 12:20
56. 0-tens

Zitat von sysop
Das Schuldendebakel nimmt kein Ende -*und*Europas Politiker kämpfen immer verzweifelter*gegen die Erosion*der Währungsunion. Aber was hilft wirklich gegen die Dauer-Krise? Der Wirtschaftswissenschaftler Thomas Straubhaar*will mit einem*Sechs-Punkte-Plan die Wende schaffen.
NULLTENS: Die Schuldenpolitiker als die Schuldigen müssen rausfliegen. Sonst gehts immer so weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matt_us 12.08.2011, 12:21
57. Sehr duerftig, Herr Straubhaar!

Der dritte im Bunde nach Huether und Bofinger mit seinem Plan. Hier meine drei Punkte zu seinen 6.

(1) Man sollte der EZB die Moeglichkeit lassen Anleihen zu kaufen, denn die kann das umsonst machen (sie druckt sich das Geld einfach) der EFSF muss sich das teuer leihen. Das ist kein Problem wenn sie die zusaetzlichen Kredite neutralisiert - dann gibt es keine Inflation

(2) Die finanziellen Massenvernichtungswaffen wie CDS, die auf Pleite wetten, und die Leerverkauefe, die den Spekulanten und Hedgefonds helfen, muessen verboten werden - SOFORT! Nur so kann man die Spekulation auf Pleite verhindern!

(3) Wo ist die Vermoegensteuer in Europa, Herr Straubhaar, um die uebergrosse Verschuldung abzubauen? Oder finden sie das richtig, dass 80% der griechischen Staatschulden in der Schweiz von reichen Griechen angelegt werden?

Einen vernuenftigereren Plan kann man hier finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alpin 12.08.2011, 12:22
58. Die Maske fällt

Das, was Herr Straubhaar hier vorschlägt, ist nichts anderes als die Einführung einer Wirtschafts- und Finanzdikdatur mit Sitz in Brüssel ohne parlamentarische Kontrolle. Ein kalter Putsch durch die Hintertür. Steht Herr Straubhaar schon unter Beobachtung des Verfassungsschutzes?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chagall1985 12.08.2011, 12:22
59. In einem Punkt gebe ich 100% Recht!!

Zitat:
Um sich vom Joch der Ratingagenturen zu befreien, sollten deren Urteile fünftens zu einfachen Meinungsäußerungen degradiert werden. Die Urteile der Bonitätsprüfer sollten also nur noch zu einer Aussage werden, auf die hören mag, wer hören will.

Die Macht der Ratingagenturen ist politisch bestimmt und gewollt. Sie erweisen sich aber immer mehr als schwerer Denkfehler und oberflächliches Sicherheitsgefühl ohne Substanz.
Lösung: Der gesetzliche Zwang seine Investments und Firmen der Bonitätsprüfung auszusetzen muss abgeschafft werden oder durch ein staatliches Institut mit nachvollziebaren Regeln und Bewertungsmethoden ersetzt werden.
Wir (Politik durch Volk) haben die Ratingsagenturen im blinden Vertrauen so mächstig gemacht.
Das muss korrigiert werden. Soviel bei AG's wie bei der Ablage von Versicherungsgesellschaften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 22